Cucuma Fahrräder

13
  • Gefiltert nach:
  • Cucuma
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Foia R (Modell 2012) von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 6,84 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Veloz von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    weitere Daten
    • keine Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Cucuma Foia Dura-Ace

    Fahrrad im Test: Foia Dura-Ace von Cucuma, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Cucuma Triatlo 105

    Fahrrad im Test: Triatlo 105 von Cucuma, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Cucuma Foia R - Shimano 105 (Modell 2014)

    Fahrrad im Test: Foia R - Shimano 105 (Modell 2014) von Cucuma, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,8 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Cucuma Foia R - Shimano Dura Ace (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Foia R - Shimano Dura Ace (Modell 2012) von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 6,84 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Cucuma Foia R - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Foia R - Shimano Ultegra Di2 (Modell 2012) von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Cucuma Veloz Pro - Shimano Dura Ace Di2 (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Veloz Pro - Shimano Dura Ace Di2 (Modell 2012) von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Triathlonrad
    • Gewicht: 7,7 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Cucuma Foia Ultegra (2010)

    Fahrrad im Test: Foia Ultegra (2010) von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Cucuma Foia Ultegra SL

    Fahrrad im Test: Foia Ultegra SL von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Cucuma Soleil Tri

    Fahrrad im Test: Soleil Tri von Cucuma, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 3/2019
    Erschienen: 02/2019

    Tägliche Freunde

    Testbericht über 3 No-Problem-Trekkingräder zwischen 1.000 und 1.600 Euro

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 05/2014
    Seiten: 12

    Die Katze im Karton

    Testbericht über 8 Versenderbikes

    Sie werden online bestellt und im Karton geliefert. Damit der Kauf kein Glücksspiel wird, haben wir uns acht Versenderbikes genauer angeschaut. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich acht Versenderräder, welche Endnoten von 6,38 bis 8,15 von jeweils 10 möglichen Punkten erhielten. Man prüfte die Kriterien Rahmen, Fahrverhalten, Ausstattung und Preis/Leistung

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2012
    Erschienen: 04/2012
    Seiten: 19

    Frühlingserwachen

    Testbericht über 16 Fahrräder

    Ende März noch Schnee in den Höhenlagen? Am Redaktionssitz von Procycling im Bayerischen Wald ist das nicht ungewöhnlich; ebenso normal ist allerdings, dass die weiße Pracht binnen zweier Wochen milden, sonnigen Frühlingstagen weicht. So kam es also, dass Sebastian Lang den zweiten Schwung unserer Mittelklasse-Renner zwischen Schneewehen testete - während bei der

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cucuma Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Cucuma Bicycles

  • aktiv Radfahren 4/2016 Besonderheit beim Pegasus Opero E8F ist einerseits sein Rahmen mit integriertem (nicht angeschraubten) Gepäckträger - für Steifigkeit. Andererseits seine "Di2"-Automatikschaltung, die sich dem individuellen Schaltverhalten des Fahrers mit der Zeit anpasst! Das Raleigh Newgate begeistert mit seiner Integration bis ins Detail: Der seitlich ausschwenkende Akku und das Rahmenschloss sind "eingegossen".
  • aktiv Radfahren 9-10/2014 Trotzdem ist das Friedrich immer noch wendig genug, um im Stadtverkehr behände vorwärts zu kommen. Die Kombination aus steifem Rahmen und Riemenantrieb sorgt für kraftvolle Antritte. Die gut dimensionierten Scheibenbremsen sprechen gut an. Das edle Licht ist tadellos. Nur der klobige Mittelständer stört das Bild. TOUT TERRAIN CHIYODA Irgendwie frech Tout Terrain benennt seine Räder nach bekannten Straßen oder Stadtbezirken.
  • Schräg gewickelt
    aktiv Radfahren 3/2014 Bitte nicht anfassen" - diese Worte wirken geradezu wie eine Aufforderung zum berühren. beim nemus Cajalun wäre diese bitte sowieso komplett nutzlos. Denn anfassen muss es jeder. Früher oder später wandern die Finger unweigerlich über die fein gemaserte, geölte, samtweiche Holzoberfläche. Dabei sind die reaktionen auf das Designrad anfangs durchaus unterschiedlich. Die einen, die Spötter, sehen in der schräg gewickelten oberfläche Ähnlichkeiten zu einer Papprolle.
  • Der Simplon-Spaß
    aktiv Radfahren 3/2014 Der erste Eindruck ist oft der wichtigste. Besser hätte er für das Simplon Scan K1 wirklich nicht mehr sein können: Ein klarer Spätwintertag Anfang März, Temperaturen knapp unter null Grad, tief verschneite Berge, trockene und vor allem vollkommen leere Straßen. Beste Voraussetzungen für einen Radeltag wie im Rausch - ganz besonders, wenn man auf solch einer Rakete sitzt wie dem voll ausgestatteten Renner der österreichischen Kultmarke.
  • Fahrrad News 1/2013 Schwalbe-Slickreifen zeigen, dass der schlanke Sportler für flotte Trainingsrunden auf Asphalt vorgesehen ist. Mit 422 Wattstunden hat der Akku genügend Reserven für längere Touren. Auch als 25-km/h-Bike ist das Vollblut übrigens mit einer Anfahr-/Schiebehilfe ausgestattet. FXX CYCLES E-SLOWRIDER Der Retro-Cruiser mit kräftigem BionX-Antrieb vertraut zur Stoßdämpfung auf charakteris tische Schwalbe-Ballonreifen.
  • RADtouren 5/2012 (September/Oktober) Etwas leiser als der Bosch-Motor zieht der von Panasonic auch etwas weniger kräftig durch. Das große, etwas wacklige Display zeigt viele Informationen: interessant zum Beispiel die Stromkosten oder die CO2-Einsparung. Mit 73 km Reichweite liegt das Agattu im gehobenen Mittelfeld, schöpfte aber im Test die überragende Akkukapazität von 540 Wh nicht gut aus. Die Fahreigenschaften sind ausgewogen, der Rahmen trotz tiefem Einstieg steif. Die Federsattelstütze macht keinen überzeugenden Eindruck.
  • Fahrrad News 3/2011 Auch die aktuelle Shimano-105-Gruppe glänzt – im Wortsinne mit schöner Optik, im übertragenen Sinne mit bester Funktion von Bremsen und Schaltung. Gerade im günstigen Preisbereich werden überwiegend Shimanos Dreifach-Kurbelsätze verbaut; erst oberhalb des Stelvio kann der Kunde zweifachund Kompakt-Versionen wählen. Stevens setzt auf eine ausgewogene Geometrie mit berechenbarem Lenkverhalten und einer Sitzhaltung, die weder zu sportlich noch zu tourenmäßig ausfällt.
  • Fahrrad News 2/2011 Ihr großes Volumen beugt in diesem Fall Reifendefekten vor. Komfort bringt auch die sehr gut funktionierende Parallelogramm-Sattelstütze – von allen Federstützen diejenige, die am besten funktioniert. Wie üblich setzt Flyer auf den Panasonic-Tretlagerantrieb, der auch am 20-Zöller überzeugend funktioniert: Er spricht gut an und bietet wirkungsvolle, im positiven Sinne unauffällige Unterstützung an.
  • aktiv Radfahren 1-2/2011 Optimierungspotenzial besitzt die etwas unrunde Ausstattung. Besonders Licht und Schaltwerk können sich noch annähern. Das ZEG-Erfolgsmodell Premio SL gibt es in dieser Saison mit 27-Gang-Schaltu tung. Der sauber verarbeitete Rahmen, Ga Gabel und Ausstattung sind farblich au aufeinander abgestimmt. Allerdings be bekommt das Rad durch das modisch ma matte Schwarz – und das mächtige Unter terrohr – optisch Schwere.
  • Montafon
    bikesport E-MTB 8/2008 Das Montafon liegt ganz in Österreichs Westen, in Vorarlberg. Es bietet ein breites Angebot für Biker und eine grandiose Landschaft.bike sport news stellt Ihnen in einem Reviertest aus der Ausgabe 8/2008 das Montafon im Westen Österreichs vor und prüft es auf die Radsporttauglichkeit.
  • Sagenhafter Lungau
    bikesport E-MTB 8/2008 Der Lungau ist umringt von Bergen und Gipfeln. In dieser sagenhaften Berglandschaft sollen zahlreiche, mysteriöse Gestalten ihr Unwesen treiben. Die ‚Kasmandln‘, Hexen und sogar der König der Finsternis sollen in den unzähligen, unzugänglichen Bergschneisen hausen. Ein Besuch im ‚Land hinter den Tauern‘.bike sport news berichtet in einem Touren-Ratgeber aus der Ausgabe 8/2008 über den Lungau, das sogenannte „Land hinter den Tauern“. Auf vier Seiten können Sie sich auch an Hand von schönen Bildern einen Überblick über das Rad-Gebiet machen.
  • Charakterfrage - Bike und Crossrad auf der Rennstrecke
    bikesport E-MTB 11-12/2007 Zwei Mountainbikes und ein Crossrad - sehr unterschiedlich sind ihre Stärken und Schwächen verteilt. Auf der Crossstreckein Wedel haben wir uns an einen Systemvergleich gewagt. Welches Rad hat wo die Nase vorn?bike sport news hat einen Systemvergleich durchgeführt und auf einer Crossstrecke zwei Mountainbikes und ein Crossrad verglichen. Lesen Sie auf vier spannenden Seiten die Ergebnisse der Gegenüberstellung.
  • Storck Fascenario 0.8
    RoadBIKE 9/2007 Exklusiv im RoadBIKE-Test: Der nagelneue Rahmen aus der Bad Camberger Edelschmiede.
  • Lecker Teilchen
    MountainBIKE 7/2005 Flapjack ist Englisch und bedeutet Pfannkuchen. Was der Proceed-Freerider damit zu tun hat? Keine Ahnung.
  • Feuer frei!
    RoadBIKE 10/2009 Neue Saison, neues Glück heißt die Devise - Cucuma tauschte bei Fóia die ehemals durchschnittliche Gabel gegen eine um 31 Nm/° steifere aus und schöpft beim 2010er-Modell das Potenzial des Rahmens besser aus. ... Als Testkriterien dienten Rahmen+Gabel, Ausstattung und Gewicht. Des Weiteren wurden die Fahreigenschaften (Sitzposition, Charakter, Fahrerprofil) angegeben.