Campus Bike Fahrräder

5
  • Fahrrad im Test: TR1 - Shimano Deore XT (Modell 2016) von Campus Bike, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 15,6 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Gut
    2,4
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike, Citybike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 25,6 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: GSH9 - Shimano Deore XT (Modell 2017) von Campus Bike, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad, E-Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 23 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Ausstattung: Fahrradständer, Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: GSH 9 - Shimano Deore (Modell 2015) von Campus Bike, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Gut
    2,2
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad, E-Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 26 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Hardtail
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Campus Bike Fahrräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Die richtigen Umgangsformen
    ElektroRad 2/2013 Der Akku ist das empfindlichste Teil im Elektrorad-Antriebssystem. Deshalb braucht er besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Mit ein paar einfachen Umgangsformen können Sie seine Lebensdauer verdoppeln. Probieren Sie es aus!Da die Benutzung eines Elektrofahrrads von der Lebensdauer des Akkus abhängt, geben die Experten von ElektroRad (2/2013) in diesem 6-seitigen Artikel Tipps im Umgang mit dem Akku. Man erfährt, wie der Akku zu handhaben und zu pflegen ist, damit er lange durchhält.
  • Natur pur TransZypern
    aktiv Radfahren 7-8/2012 (Juli/August) Faszinierende Blicke auf Täler, Höhen, blaue Küsten, einsame, rauschende Wälder, Kultur und Natur pur. Unerwartete Erlebnisse am Wegrand, steil bergauf und rasant bergab – Radfahren auf der Insel der Götter ist ein Traum, selbst wenn er so manchen Schweißtropfen kostet.Auf 9 Seiten berichtet aktiv Radfahren (7-8/2012) über die Mittelmeerinsel Zypern und welche Möglichkeiten sie passionierten Radfahrern bietet. Man erhält zudem Informationen zu An- und Abreise, Radverleih und den entsprechenden Touren über die Insel.
  • Der Klassiker im Festtagsgewand
    aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) An Seen entlang radeln, die Seele dabei baumeln lassen - für Radurlauber genau das Richtige. Die Radtour durch das Salzkammergut und das Trumer-Seen-Land bietet aktive Erholung mit viel Natur und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Wollen Sie die Strecke mal testen? RadParadiese verlost zum 20-jährigen Bestehen von Eurobike eine Tour extra für Sie ...
  • Specialized P. Slope
    mountainbike rider Magazine 8/2013 Bereits seit längerem war klar, dass es ein Slopestyle-Fully von Specialized geben würde. Dass dies nicht auf die Schnelle passiert, ist typisch für Specialized und so waren wir lange gespannt auf das Endprodukt, das wir zum ersten Mal bei Fahrern wie Martin Söderström beobachten konnten. Nach so viel Vorfreude steht es nun also endlich bei uns und wartet darauf, ausgiebig getestet zu werden!Ein Fahrrad wurde getestet. Das Produkt erhielt keine Endnote.
  • Locker durch London
    aktiv Radfahren 4/2012 (April) In rund 120 Tagen ist London Gastgeber der XXX. Olympiade. Wie fahrradfreundlich ist Englands Metropole eigentlich? Eine Themse-Tour von Big Ben bis Tower Bridge, weiter zum Buckingham Palace und durch den Hyde Park brachte die Antwort.
  • Fit durch den Winter
    aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) Draußen ist es eisig, im Büro schniefen die Kollegen um die Wette und zu Hause lockt das Sofa samt Tee und warmer Decke. Nein, jetzt nicht die Füße hochlegen, sondern aktiv werden! Bewegung bringt die Gesundheit in Schwung! Also nichts wie raus ...Auf diesen 2 Seiten gibt die Zeitschrift aktiv Radfahren (1-2/2012) einige Ernährungs- und Wellness-Tipps und zeigt damit, wie man fit durch den Winter kommt.
  • Wer braucht schon Straßen
    World of MTB 2/2012 Wir waren mit einigen der kreativsten Street Rider der Welt unterwegs, um in der roten Felswüste von Arizona komplett abgefahrene Freestyle-Moves abzuziehen.
  • RoadBIKE 3/2017 Zudem hält das VRX immer zuverlässig die Spur, egal bei welchem Tempo, egal auf welchem Untergrund. Wer nur im leicht hügeligen Terrain unterwegs ist, dem genügen auch die breit abgestuften 11 Ritzel. Schotterpisten-Tourer und vor allem Alltagspendler freuen sich über die grundsolide Ausstattung und den stressfreien Alu-Rahmen. Der ist bestens konstruiert, das Set recht leicht, und es bietet wirksamen Federungskomfort. Zudem bieten Gabel und Hinterbau Ösen zur Befestigung von Schutzblechen.
  • RoadBIKE 8/2016 Es lässt sich wunderbar in lang gezogene Kurven legen, schnelle, enge Kurven nimmt das Merckx gelassen, aber nicht so direkt wie ein echter Rennsportler. Dem Thema Federung weiß das Merckx hingegen wenig abzugewinnen - und gibt sich klassischhart: Es federt nicht spürbar, die 25er-Reifen dämpfen Vibrationen zwar etwas - insgesamt fährt sich das Mourenx 69 aber spürbar härter als fast alle anderen aktuellen Disc-Tourer.
  • World of MTB 6/2013 FAZIT Das Drift 130 ist ein sehr laufruhiges Bike. Mit dem tendenziell straffen Fahrwerk, der dazu passenden Ausstattung mit breitem Lenker, Vario-Stütze und stabilem Laufradsatz ist es selbst für Endurofahrer ein interessanter Untersatz. RADON SLIDE 150 8.0 Die grüne Gefahr naht und schlägt ohne Fehler zu DAS BIKE Auffällig ist das Slide nicht nur durch seine Farbe, sondern auch durch die hochwertige Ausstattung.
  • aktiv Radfahren 7-8/2012 (Juli/August) Klasse Fahreigenschaften! Fazit Sehr gelungene Kombination aus Fahreigenschaften, klassischer Optik, modernen Details. Kauftipp! Königlich elegant Das Tour Populair gehört zu den bekannten Klassikern und steht durch seine feine Rahmenform, den verchromten Gabelkopf, die Chromfelgen und den weiten (aber nicht zu weiten) Chromlenker sowie goldlinierte Muffen und Schutzbleche absolut elegant vor uns.
  • World of MTB 6/2012 Hier ist der Zug frei den Kettenschlägen ausgesetzt und sollte eventuell durch einen Neoprenüberzieher geschützt werden. auf dem track Das Tues hat bei Rahmen und Ausstattung nichts mit einem Einstiegs-Downhiller zu tun. Auch die Fahreigenschaften sind weit davon entfernt, und das bevorzugte Einsatzgebiet ist die Rennstrecke und nicht der verwinkelte Home Track. Hier kommt man mit einem kürzeren Chassis mit steilerem Lenkwinkel schneller ums Eck.
  • World of MTB 6/2012 Geblieben sind aber die markanten Erkennungsmerkmale wie das Frästeil im Steuerrohrbereich oder das leicht abfallende Oberrohr, an dem sich am hinteren Ende ein Gusset zum Sitzrohr befindet. Bei der Schaltung bedient sich Zoulou in mehreren Gruppen - ein Mix von Shimanos Deore, SLX und XT. Die einfache und recht funktionale Elixir-1-Bremse mit 180er- und 160er-Scheibe sowie die RockShox-Recon-Gabel mit Remote-Hebel am Lenker liefert Sram.
  • Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn
    velojournal 6/2011 Die Strasse teilen, das ist die einzige Möglichkeit, die wir in der Schweiz haben, und doch scheinen viele Velonauten insgeheim ein schlechtes Gewissen zu haben, weil sie den motorisierten Verkehr beruhigen. So sehr schämen sich manche, dass sie im Strassengraben oder auf den Trottoirs fahren. Die Schweiz hatte in den Achtziger- und Neunzigerjahren eine Autopartei, die sich praktisch auflöste. Das Ende einer Partei gilt gemeinhin als Misserfolg, im Fall der Autopartei ist es aber ein Triumph.
  • Immer weiter
    bikesport E-MTB 10/2010 Zum 14. Mal gewann Marcus Klausmann vor Kurzem die Deutsche Meisterschaft im Downhill. Und er kann’s immer noch nicht lassen. Ist es Sucht? Oder gar die Angst vor dem Aufhören?In Ausgabe 10/2010 der bike sport news wird auf sechs Seiten über die Karriere des Deutschen Downhillmeisters Marcus Klausmann berichtet.
  • All Mountains – der Name sagt es schon – vereinen eine hohe Zahl an Fahrstilen und begeistern viele Biker. Demnach unterscheiden sich die Fahrradmodelle der All-Mountain-Klasse in hohem Maße. Hier sollte beim Kauf genau auf die persönlichen Fahrambitionen geachtet werden. Die Zeitschrift bike gibt dazu eine Hilfestellung. Sie testete 17 aktuelle All-Mountain-Modelle und ordnete sie zudem in drei Kategorien ein, angepasst an die charakteristischen Fahrstile.