Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Breezer Bikes Räder am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

24 Tests 0 Meinungen

Die besten Breezer Bikes Räder

  • Gefiltert nach:
  • Breezer Bikes
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 31 Ergebnissen
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Breezer Bikes Bikes.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Breezer Bikes Fahrräder Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Breezer Bikes Räder

  • Functional Training
    bikesport E-MTB 3-4/2013 (März/April) Die Übungen 5, 6 und 7 der Functional Trainingsserie stärken alle den Rücken und statisch auch die Bauchmuskeln, dynamisch die Gesäßmuskeln (Übung 1 und 3), und gerade bei Übung 2 und 3 sekundär auch den Schultergürtel und die Brustmuskulatur. Denn: Biker brauchen den ganzen Körper – nicht nur die Beine. Die Zeitschrift bike sport (3-4/2013) stellt auf einer Seite drei Rücken- und Bauchmuskelübungen zur Vorbereitung für sportliche Aktivitäten vor.
  • Giant Intrigue 1
    MountainBIKE 4/2014 Ladyfullys mit reichlich Federweg sind rar. Ein neues Exemplar kommt von Giant - mit 27,5". Ein Fully befand sich im Check, erhielt jedoch keine Endnote. Es erfolgte eine Einschätzung des Fahrcharakters. Darüber hinaus wurde angegeben, inwieweit das Modell für die Einsatzbereiche Marathon, Tour, All-Mountain und Enduro geeignet ist.
  • S-Pedelecs: „Das Risiko radelt mit“
    Stiftung Warentest 7/2012 Ein Elektromotor macht Fahrräder schnell. Die zusätzliche Motorkraft strapaziert aber Fahrzeug und Verkehrsteilnehmer.
  • Leih dir eins
    Radfahren 3/2012 (März) Mit seinem Konzept ‚MVGmeinRad‘ hat die Stadt Mainz den Wettbewerb ‚Innovative Öffentliche Fahrradverleihsysteme‘ des Bundesverkehrsministeriums gewonnen. Wir durften das ganzjährig verfügbare Verleihsystem vorab testen.
  • Genuss- und geistreich
    e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) Hier sind die italienischen Klassiker zu Hause: Parmaschinken, Parmesankäse und guter Wein. In den Schlössern und Burgen dagegen wirken neben alten auch neue Geister – die Annehmlichkeiten von charmanten Hotels sind in die alten Gemäuer eingezogen. Auf 7 Seiten berichtet die Zeitschrift e-BikeMAGAZIN (1/2012) über eine 25 Kilometer lange Radroute durch die Emilia-Romagna, die vom Schwierigkeitsgrad mittelschwer ist. Der Artikel enthält zudem Hinweise zu den Streckenhöhepunkten und Tourismusadressen, an die man sich wenden kann.
  • CYCLE 1/2016 Auch dieses Bike bereitet viel Fahrfreude und wäre als Pendler-Bike denkbar. Etwa aus dem Umland in die Stadt. Kräftige Punktabzüge gibt es beim Preis. 5.199 Euro werden für das Testrad aufgerufen. Unser Tipp: Die 2016er-Modelle Beargrease Carbon X7 (3.099 Euro) und Beargrease X5 (1.849 Euro) sorgen für leichte Entspannung im Portemonnaie.
  • RADtouren 6/2014 Heute wird das Palagi aus ovalisierten 853-Reynolds-Rohren geschweißt, die für Festigkeit, hohe Lebensdauer und geringes Gewicht stehen. Dem aktuellen Modell wurden Scheibenbremsaufnahmen spendiert, doch die ganz große Neuerung sieht man dem Rad nicht an: Bislang ließ MTB-Cycletech in Taiwan schweißen, lackieren und die Kompletträder zusammenbauen. Nun stammen nur noch die Rahmenrohlinge aus Fernost.
  • RennRad 5/2013 Wer zu gestreckt auf dem Rad sitzt, hat durch den 110-Millimeter-Vorbau, den Focus serienmäßig verbaut, noch etwas Spielraum nach hinten. Das Focus ist das richtige Rad für preisbewusste Fahrer, die trotzdem sportlich unterwegs sein wollen. Orbea Onix T105 Orbea gibt eine lebenslange Garantie auf seine Produkte. Die Spanier vertrauen ihren Rädern also. Und damit sie das auch können, statten sie das Onix mit hauseigenen Anbauteilen aus.
  • Raddar im Fokus
    Radfahren 4/2010 Auch das Akku-Laden selbst“, betont er, „läuft bei uns schonend ab.“ Apropos Akku: Während anfangs bei den ersten „Multitask Raddar“-Trekkingrädern noch ein 7,2 Ah LithiumPolymer-Akku zum Einsatz kam, steht künftig in der Serie ein LiPo-Akku mit größerer Kapazität parat (10,2 Ah). Optional im Spiel ist auch ein Lithium-Ion-Mangan Akku, der eine „Tankfüllung“ von 13,2 Ah besitzt „und das bei einem leichten Gewicht von gerade mal 300 Gramm“, schwärmt Mario Kuban.
  • RennRad 11-12/2008 Eine tolle Verarbeitung, eine praxistaugliche Ausstattung sowie gutmütige Fahreigenschaften brachten dem Prestige viel Sympathie. Einsteiger-Tipp! VINER Vigor Der italienische Traditionshersteller aus Pistoia stellt mit dem Vigor einen der wenigen Alucrosser im Test. Für Top-Qualität stehen der Dedacciai Fire-Rohrsatz und die Fertigung in Italien. Bei der Lackierung macht Viner keiner so schnell etwas vor – verspielt und schön abgestimmt präsentiert sich das Rad.
  • Gravity News
    bikesport E-MTB 6/2008 Inoffiziell wird über einen Termin im Oktober gemunkelt. Eric Carter ist einer der drei Köpfe hinter der neuen Bekleidungsmarke Division 26 Clothing. Vorerst gibt es nur T-Shirts, Kapuzenpullover und Kopfbedeckungen. Mountainbike-spezifische Funktionskleidung soll aber bald folgen. www.division26clothing.com Die Marke Evil-Bikes, lanciert von E-thirteen-Gründer und DW-Link-Erfinder Dave Weagle, hat neue Besitzer – nur keiner weiß, wer diese nun in Wahrheit sind.
  • RennRad 1-2/2008 Bulls Night Hawk 4: ein sehr, sehr guter Alleskönner zum attraktiven Preis. Wie gewohnt, Bulls besticht durch einen attraktiven Preis. Und im Fall des Night Hawk 4 auch durch starke Leistungen in allen Bereichen. Ein Extraplus gibt es für hohen Komfort. UNIVEGA Via Mountain King Team Mountain King, klarer kann man die Fähigkeiten eines Rennrades per Namensgebung wohl kaum bezeichnen.
  • Bike-Bau mit Köpfchen
    mountainbike rider Magazine 8/2011 Design und Marketing spielen bei den meisten modernen Downhill-Bikes eine nicht zu unterschätzende Rolle. Klar bringen neue Produktionstechniken Vorteile, aber so etwas wie Hydroforming oder die neuen Tapered-Steuersätze sorgen immer auch für eine dicke Portion Bling-Bling-Hightech, was sich natürlich perfekt vermarkten lässt. Das K9 ist da anders, das sieht man auf den ersten Blick. Und es bekommt am Streckenrand selten schmeichelhafte Komplimente im Sinne von ‚Sieht das hübsch aus!‘. Doch hinter der etwas old school anmutenden Optik des Stahl-Downhillers steckt eine ganze Menge mehr. Ich hatte die Gelegenheit, mit Luis über seine Company K9 zu sprechen, das Bike costum aufzubauen und ausgiebig zu testen. Erfahrt alles über ein Bike, auf welches das Prinzip ‚Form follows function‘ vollständig zutrifft!
  • Was das Herz begehrt
    triathlon Special 1/2013 In der Königsklasse dürfen (und werden) Augen leuchten und die Traummaschinen in den Köpfen anlaufen. Wir haben beispielhaft das mit Sonderlösungen vollgestopfte Cervélo-Topmodell ‚P5‘ auf der Straße getestet. Im Check befand sich ein Fahrrad. Es erhielt keine Endnote. Neben dem Einsatzbereich (Straße/TRI kurz/TRI lang/Zeitfahren), der Sitzposition (komfortabel - rennmäßig), der Ausstattung (einfach - luxuriös) und dem Streckenprofil (bergig - flach) wurde zusätzlich das Fahrverhalten (wendig - träge) des Produktes angegeben. Außerdem wurden vier Konkurrenzmodelle vorgestellt.
  • Mercedes-Benz AM
    MountainBIKE 1/2009 Unter einem guten Stern: MB testet das 125-mm-Fully des schwäbischen Autobauers. Mercedes-typische Edeloptik inklusive.
  • Morewood Kalula
    MountainBIKE 2/2011 ‚Freeride pur‘ lautet das klare Statement des 180-mm-Fullys. Erfüllt es die Erwartungen?
  • Santa Cruz Tallboy
    MountainBIKE 12/2010 Überschüttet mit Vorschusslorbeeren, rollte das Santa Cruz Tallboy in den Test. MB zeigt, ob das Twentyniner seinem Ruf gerecht wird.
  • Moderner Klassiker
    RoadBIKE 3/2008 Ein Stahlrahmen, klassisch gemufft, mit modernen Bauteilen. Kona spannt den Bogen zwischen klassischer Moderne und moderner Nostalgie.
  • Wurzel Hai - Hai 2008
    bikesport E-MTB 9/2007 ‚Never change a running system‘ heißt es in einer alten Weisheit der Computersprache. Ganz im Zeichen dieses Ausspruchs hält Hai bei seinen Top-Fullys dem Viergelenkhinterbau auch 2008 weiterhin die Treue.
  • Storck Fascenario 0.8
    RoadBIKE 9/2007 Exklusiv im RoadBIKE-Test: Der nagelneue Rahmen aus der Bad Camberger Edelschmiede.
  • Neuer Wirbelwind
    RoadBIKE 11-12/2008 Es wurden unter anderem die Kriterien Ausstattung und Gewicht getestet.
  • Steigen ist Silber
    RoadBIKE 11/2015 Silverback Concept R1.0: Konsequent durchdachtes Konzept für Kletterer. Im Check befand sich ein Rennrad, das man mit „sehr gut“ bewertete.
  • Urban Steel
    CYCLE 3/2015 Ihren Namen hat sich die Edelschmiede Tout Terrain mit feinen Reiserädern gemacht. Die Freiburger können aber auch richtig Metropole. Geprüft wurde ein Fahrrad für die Stadt. Die Zeitschrift vergab keine Endnote.
  • Kona ‚Process 167‘ - Der Bolide
    mountainbike rider Magazine 10/2014 Es ist definitiv schön zu sehen, dass es noch Firmen gibt, die etwas anders machen als die breite Masse, eigene Ideen verfolgen und Projekte realisieren, die von anderen eventuell schon totgeglaubt sind. Kona ist solch eine Firma und hat kürzlich das neue ‚Process 167‘ im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis vorgestellt. Im Fokus des Testberichts stand ein Mountainbike. Es erhielt keine Endnote.
  • Inside Dynamics RSL Pro
    RennRad 4/2013 Radtest, Interview, Firmenportrait, Video – in der Rubrik Inside gibt es das alles kompakt auf zwei Seiten. Im Fokus: das RSL Pro, mit dem Dynamics der Konkurrenz den Preiskampf ansagen möchte. Getestet wurde ein Fahrrad. Das Produkt erhielt keine Endnote.
  • Mit Kohle heizen
    Gravity Mountainbike Magazine 12/2012 Das war wohl der Leitspruch der Entwickler des von uns getesteten Nox. Drei Wochen lang haben wir das ‚Phoenix‘ Carbon Bike in allen denkbaren Situationen auf den Kopf gestellt. Auch wenn wir anfangs etwas vorsichtiger waren - aus Respekt vor dem auch für uns neuen Material - haben wir schnell alle Scheu verloren und dieses Heizkraftwerk richtig fliegen lassen. Ob in der Skatehalle mit hohen Airs und dem einen oder anderen Flatdrop, auf einem BMX Racetrack mit vielen Wellen und Anliegern oder im Dirt und Slopestyle Park über große Kicker tricksen - alles kein Problem für das ‚Phoenix‘. Auf dem Prüfstand befand sich ein Fahrrad. Eine Endnote wurde nicht vergeben.
  • Fixer Flitzer
    Radfahren 3/2009 Die Welt puristisch, einfach sehen - schafft das auch der Singlespeeder von Hartje? Wir haben's ausprobiert.
  • Schwanengleich
    Radfahren 3/2005 Es gibt nur wenige Räder, die so überzeugen wie das riese und müller ´Culture white´ ...
  • Focus Silver Haze
    RADtouren 6/2006 Dank Carbonrahmen und vielen hochwertigen Shimano XT-Teilen bringt das neue Focus Silver Haze trotz kompletter Alltagsausrüstung nur knapp 12 Kilo auf die Waage. RADtouren testete den leichten ‚Silber-Hauch‘ aus schwarzem Gold. Getestet wurden unter anderem Kriterien wie Fahrleistungen, Einsatzspektrum, Ausstattung und Verarbeitung.
  • Das Stadtrad fürs Leben
    RADtouren 2/2014 Ein Idworx mit Pinion ließ etwas länger auf sich warten. Jetzt sind mit dem oPinion Travel und dem oPinion Urban Spec gleich zwei da. Sehr gut' Ding will Weile haben, scheint es nach unserem Fahrtest des stadtorientierten Modells. Es wurde ein Stadtrad geprüft und mit „hervorragend“ benotet. Testkriterien waren Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und Preis / Leistung. Zusätzlich wurde der Einsatzbereich für Radreise, City / Alltag, Fitness und Gelände benotet sowie die Sitzposition und das Fahrverhalten eingeschätzt.