Blue Label Fahrräder

11
  • Fahrrad im Test: Cruiser Hybrid Bosch (Modell 2012) von Blue Label, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    4 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Erhältliche Rahmengrößen: 52 / 56 cm
    • Federung: Vorne
    • Motor-Typ: Mittel-Motor
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Transporter Hybrid - NuVinci N360 (Modell 2013) von Blue Label, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Lastenrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 27,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 26 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Charger GX rohloff (Modell 2016) von Blue Label, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Ausstattung: Gefederte Sattelstütze, Flaschenhalter, Fahrradständer, Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech
    • Schaltgruppe: Rohloff Speedhub
    weitere Daten
  • Blue Label Cruiser Hybrid Bosch - NuVinci N360 (Modell 2012)
    Fahrrad im Test: Cruiser Hybrid Bosch - NuVinci N360 (Modell 2012) von Blue Label, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Automatikschaltung, Nabenschaltung
    • Gewicht: 25,4 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Komfort Hybrid Bosch - Shimano Nexus Inter 8 (Modell 2012) von Blue Label, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    Sehr gut
    1,5
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike, Citybike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 14,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 26 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Komfort Deluxe von Blue Label, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Erhältliche Rahmengrößen: 50 / 55 / 60 cm
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Komfort Nuvinci Hybrid (Modell 2014) von Blue Label, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Geeignet für: Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 25,9 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Charger Hybrid (Modell 2014) von Blue Label, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike, E-Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 19,9 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 29 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Sport (Modell 2013) von Blue Label, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 14 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 26 Zoll
    weitere Daten
  • Blue Label Herrenrad Sport
    Fahrrad im Test: Herrenrad Sport von Blue Label, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Geeignet für: Herren
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Blue Label Cruiser Hybrid Bosch - Shimano Nexus 8-Gang (Modell 2012)
    Fahrrad im Test: Cruiser Hybrid Bosch - Shimano Nexus 8-Gang (Modell 2012) von Blue Label, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike, E-Bike
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Gewicht: 24,7 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: Spezial 2016
    Erschienen: 04/2016
    Seiten: 14

    E-Bikes 2016

    Testbericht über 12 E-Bikes unterschiedlicher Klassen

    Die aktuellen Elektrovelos überraschen mit neuen Motoren, automatischen Schaltungen und breiten Reifen. Das mögen beim schnellen Hinsehen nur kleine Neuerungen sein, sie haben es aber in sich. Testumfeld: Geprüft wurden zwölf E-Bikes unterschiedlicher Klassen. Die Modelle erhielten jeweils keine Endnoten. 32 weitere E-Bikes wurden vorgestellt, jedoch nicht getestet.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2014
    Erschienen: 02/2014
    Seiten: 12

    Schicke Auswahl

    Testbericht über 8 Urban-Bikes

    Hübsch und auffällig, praktisch oder gleich beides: All das zeichnet Urbanbikes aus. Sie setzen Trends, geben Impulse für den angesagten Lifestyle, machen das Radlerleben bunter und einfacher. Acht ‚hippe‘ Pedelecs wurden für den Test in der Stadt losgelassen. Testumfeld: Acht Elektrofahrräder wurden miteinander verglichen. Sie erhielten Noten von 1,3 bis 2,0.

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2014
    Erschienen: 05/2014
    Seiten: 4

    Tiefstapler

    Testbericht über 6 E-Bike-Tiefeinsteiger

    Sechs E-Bikes mit tiefem Durchstieg zeigen, dass Komfort bei der Handhabung einer flotten und sportlichen Gangart nicht entgegensteht. Testumfeld: Es wurden sechs Elektrofahrräder unter die Lupe genommen. Eine Vergabe von Endnoten blieb aus.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Blue Label Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Blue Label Bicycles

  • Fahrrad News 3/2014 Der Durchsteig des stabilen Aluminium-Rahmens ist zwar nicht ausgesprochen tief, aber recht lang. Das sorgt dafür, dass man das Bein nicht allzu sehr heben muss. Etwas knapp fällt einzig die Kapazität des Akkus aus. Bei 288 Wattstunden sollte man bei längeren Touren rechtzeitig ans Nachladen denken. CORRATEC E-POWER 8SPEED COASTER LADY Der Name sagt alles: Die Raublinger bieten ihr mit 400-Wh-Akku versehenes Achtgang-Rad in einer Damenversion mit Rücktrittbremse an.
  • aktiv Radfahren 1-2/2014 Die Hände liegen locker auf den ergonomischen Griffen. Mit leichter Drehung am Griff agiert die Nabenschaltung. Federgabel und Federstütze halten sehr gut Schläge ab. Gemeinsam verzögert die Bremsanlage sehr sicher. Die Lichtanlage (vorn: Standlicht!) überzeugt. KETTLER Julia BallOON Was für ein Rad! Kettler bringt mit dem Julia Balloon eines der schönsten Stadträder 2014 - das schon beim Ansehen für gute Laune sorgt.
  • Herzstück
    bikesport E-MTB 5-6/2013 (Mai/Juni) Das funktioniert in der Praxis, und Lager wollen hier nie gewechselt werden. DAS SPEARFISH IM TRAIL Wenn die Stunden im Sattel immer länger werden, tut ein Fahrwerk wie dieses gut, das die ermüdende Rüttelei durch Wurzeln und Steine abmildert. Dabei spricht es soft an, trotz nur 80 Millimater Federweg hinten und 100 vorne. Wegsacken im Antritt konnten wir nicht feststellen. Das sollte auch geraten sein, denn das Tretlager liegt recht niedrig.
  • World of MTB 10/2012 Das gefällt uns. 3. Die Laufräder kommen in schöner Optik - leider etwas schwer. 4. Ein Traum in Schwarz/Blau - optisch sehr gelungen DAS BIKE Fast schon eine Ikone, kommt der Voltage-Rahmen nun schon im vierten Jahr unverändert daher, was aber nichts Schlechtes bedeuten muss. Bewährte Geometrie, gute Ausstattung, schönes Design. Das macht sich auch im Preis bemerkbar, welcher durch Tuningmaßnahmen noch höhere Regionen erreichen kann, was aber nicht nötig ist.
  • aktiv Radfahren 1-2/2010 Klar müssen der gute Carbonrahmen sowie die leichten und seitensteifen Laufräder Ksyrium Elite ein wenig um Anschluss kämpfen. Sparmaßnahmen ergreift Cust Tec in Sachen Lenker, Vorbau, Sattelstütze: Die soliden Produkte vom renommierten Hersteller FSA verrichten allerdings ein tadellose Arbeit. Fahreindruck: Auf der Straße zeichnet sich das Carbon R2 durch rundum ausgewogene Fahreigenschaften aus, ohne echte Spitzen zu setzen. Beschleunigung, Klettereigenschaften: gut; Fahrsicherheit: hoch.
  • aktiv Radfahren 1-2/2010 Recht viel Bike für relativ wenig Geld! Cobra hat eine ganze Reihe von Hardtails im Programm, das CP 5.0 ist etwa in der Mitte der Produktpalette angesiedelt. Sein Preis liegt deutlich unter 1 000 Euro, wobei das Bike nach mehr aussieht. Der typische Tribut an den niedrigen Preis sind die günstige Federgabel und das insgesamt hohe Gewicht des CP 5.0, das sich vor allem in Anstiegen bemerkbar macht. Aber für den Preis ist der Ausstattungsmix definitiv gut gewählt.
  • Unabhängigkeitserklärung
    RennRad 9-10/2009 Und das, während Schweißroboter in Taiwan leichtere, komfortablere und steifere Rahmen zu günstigen Preisen am Fließband fertigen. Doch die werden nicht in Gute-Nacht-Gebete eingeschlossen und nach ihnen dreht sich keiner um. Ein Independent Fabrication ist dagegen für Auffahrunfälle gut, Fans sprechen die Marke wie ein »Halleluja« aus. Woran das liegt? Vielleicht an der Herkunft: US-amerikanische Handarbeit genießt unter vielen Radfahrern einen hohen Stellenwert.
  • RennRad 7-8/2009 Hier stören nur die schwammigen Bremsen. Licht und Schatten am Hercules. Gut: Die rechte Kettenstrebe ist neben dem Tretlager abgeflacht, die Kette kann nicht hängen bleiben und den Lack zerkratzen. Leider wiegt der Rahmen stolze 1 790 Gramm, das Set mit Gabel und Steuersatz 2 330 Gramm – das ist sehr schwer, in dieser Preisklasse nicht mehr zeitgemäß. Dass weder Schutzfolien an Kettenstrebe noch Steuerrohr sind, wird da fast nebensächlich.
  • Boxengasse
    bikesport E-MTB 5/2009 »Ich schau´ selten auf den Druckmesser«, klärt er die Frage nach den Fülldrücken, vermutet den Durchschnittswert aber bei geringen 1,8 bar. Auf solide Serienteile setzt er mit Fiziks Tundra Carbon Sattel und der FSA K-Force Stütze mit 25 Millimetern Versatz. cape epic-bikes Es muss nicht immer eine Extrawurst sein: Dass die Cape Epic-Piloten auch mit Serien-Equipment erfolgreich rasen können, unterstreichen die Fahrzeuge von Emil Lindgren und Udo Bölts.