Bauer Fahrräder

8
  • Fahrrad im Test: Apocalypse (2010) von Bauer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Hardtail
    • Schaltung: Nabenschaltung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Avantgarde von Bauer, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend
    Ausreichend
    3,8
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Apocalypse von Bauer, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Town von Bauer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Fully
    • Erhältliche Rahmengrößen: 50
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Cool von Bauer, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    Befriedigend
    3,5
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Geeignet für: Kinder
    weitere Daten
  • Bauer Limited Edition
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Bauer Quartus
    Gut
    2,4
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Bauer Gipsy Mädchen ATB
    Befriedigend
    2,7
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Geeignet für: Kinder
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1-2/2010
    Erschienen: 12/2009
    Seiten: 19

    Lebensmittel

    Testbericht über 31 Bauer Fahrräder

    Das Trekkingrad nimmt auch im Alltag eine wichtige Stellung ein, ist daher für viele im doppelten Wortsinn Lebensmittel. Wir haben die wichtigsten Modelle 2010 von günstig bis exklusiv unter die Lupe genommen! Testumfeld: Im Test befanden sich 31 Trekkingräder, die Bewertungen von „überragend“ bis „befriedigend“ erhielten. Als Testkriterien dienten Ausstattung und

    zum Test

  • Ausgabe: 1+2/2009
    Erschienen: 01/2009
    Seiten: 25

    Alleskönner

    Testbericht über 35 Bauer Fahrräder

    Sie sind echte Allrounder: Alle Trekkingräder im Test beweisen sich im Alltag als sichere Stadtfahrzeuge, viele auf Touren als zuverlässige Genuss - & Spaß-Gefährte. Nur zwei konnten als Langstrecken-Reiseräder überzeugen. Testumfeld: Im Test befanden sich 35 Trekkingräder mit den Bewertungen 6 x „überragend“, 18 x „sehr gut“, 8 x „gut“ und 3 x „befriedigend“.

    zum Test

  • 35 Trekking-Modelle auf dem Prüfstand - 2 mit Langstreckenreiseradqualität

    Trekkingräder sind echte Allrounder, sie taugen für die Stadt und auch für Touren in der Natur. Aber die Auswahl ist riesig. Deshalb überprüfte das Magazin ''aktiv Radfahren'' 35 aktuelle Modelle auf zum Ratgeber

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bauer Bicycles.

Weitere Tests und Ratgeber zu Bauer Velos

  • Natur pur TransZypern
    ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) Faszinierende Blicke auf Täler, Höhen, blaue Küsten. Einsame, rauschende Wälder, Kultur und Natur pur. Unerwartete Erlebnisse am Wegesrand, steil bergauf und rasant bergab - über die Insel der Götter zu radeln ist ein Traum, selbst wenn er trotz Elektrorad viele Schweißtropfen kostet.
  • Functional Training
    bikesport E-MTB 3-4/2013 (März/April) Die Übungen 5, 6 und 7 der Functional Trainingsserie stärken alle den Rücken und statisch auch die Bauchmuskeln, dynamisch die Gesäßmuskeln (Übung 1 und 3), und gerade bei Übung 2 und 3 sekundär auch den Schultergürtel und die Brustmuskulatur. Denn: Biker brauchen den ganzen Körper – nicht nur die Beine.Die Zeitschrift bike sport (3-4/2013) stellt auf einer Seite drei Rücken- und Bauchmuskelübungen zur Vorbereitung für sportliche Aktivitäten vor.
  • Elektrofahrräder: „Fahrt ins Ungewisse“
    test (Stiftung Warentest) 4/2012 Elektrisch radeln ist angesagt. Schon 700000 Radler fahren mit Strom. Einige jedoch steuern voll ins Risiko: Sie sind bei einem Unfall nicht haftpflichtversichert.Die Zeitschrift test (Stiftung Warentest) klärt in Ausgabe 4/2012 über den Versicherungsschutz für Elektrofahrräder auf und gibt dazu einige Tipps.
  • Im siebten Radlerhimmel
    aktiv Radfahren 4/2012 (April) Das Aktivhotel Santalucia in Torbole am Gardasee gilt als eines der besten Hotels für Tourenradler und Mountainbiker. Die Lorbeeren hat es mehr als verdient.Auf 4 Seiten stellt die Zeitschrift aktiv Radfahren (4/2012) das Aktivhotel Santalucia in Torbole vor.
  • Märchenhaftes Thüringer Meer
    e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) Meer und Thüringen, das passt doch nicht zusammen! Und doch ist Wasser das prägende Element im oberen Saaleland. Denn hier entstand vor knapp 80 Jahren die einzigartige Stauseeregion ‚Thüringer Meer‘. Eingebettet in die waldreiche Landschaft, sorgen idyllische Natur- und Kulturdenkmäler für märchenhafte Augenblicke.Die Zeitschrift e-BikeMAGAZIN (1/2012) beschreibt auf 9 Seiten eine Tour durch Thüringen, die mit dem Rad gut zu erkunden ist. Zudem erhält man Informatonen zum kompletten Streckenverlauf und den jeweiligen Streckenhöhepunkten.
  • Eine Sache der Einstellung
    Procycling 3/2012 Mit wissenschaftlichen Methoden wird daran gefeilt, den austrainierten Fahrern ein letztes Leistungsplus abzupressen.Auf sechs Seiten gibt die Zeitschrift Procycling (Ausgabe 3/2012) hilfreiche Tipps zur Anpassung des Rades an den eigenen Körper, um bei Wettkämpfen noch erfolgreicher sein zu können.
  • Grundsätzliches zu Motoren & Akkus
    ElektroRad 3/2011 Elektroräder sind inzwischen schon auf jedem Radweg zu sehen, beinahe jeder Fahrradhersteller hat elektrifizierte Bikes im Angebot, die Vielfalt wächst und es kommen auch immer neue Motorkonzepte auf den Markt. Welche Antriebe in den aktuellen Serien-Pedelecs bis 250 Watt stecken, haben wir für Sie mal zusammengefasst.Auf diesen 6 Seiten gibt das ElektroRad Spezial (3/2011) der Zeitschrift aktiv Radfahren einen interessanten Überblick über Pedelec-Systeme.
  • Kult-Evolution
    aktiv Radfahren 9-10/2014 Hase Bikes feiert 2014 sein 20-jähriges Jubiläum. Und das kultige "Kettwiesel" ist nun auch schon 15 Jahre alt. Zeit also, es wieder einmal weiterzuentwickeln. Das hat die Firma aus Waltrop auch getan. Mal dezent, mal deutlich. Von den Auswirkungen auf die Praxis durften wir uns in einem ersten Test überzeugen. Wichtigste und auffallendste Neuerung ist die Hinterradfederung mit Einzelradaufhängung und 80 Millimetern Federweg. Die beiden Luftdämpfer lassen sich individuell und fein einstellen.
  • ElektroRad 1/2014 Grund hierfür ist der neue Rahmen, der die Traumkombi nation vieler Käufer (Mittelmotor, Tief einstieg) kompetent realisiert. Weil Flyer den Durchstieg weit und nicht durch einen hereinragenden Akku verschmälern will, sitzt dieser im Gepäckträger. Da Kombina tionen aus Gepäckträgerakku und Einrohr rahmen häufig anfällig für Rahmenflattern sind, investierte man viel Know-how in einen neuen Rahmen, der sich auch durch einen angeschweißten Spezialgepäckträ ger auszeichnet!
  • ElektroRad 1/2014 Sehr gute Verzögerungswerte zeigten die Bremsen bei unseren Testfahrten, die Maguras entschleunigen das Sedan unverzüglich. Klasse fanden wir die breiten Pedale, die an Griffigkeit und Kontakt zum Rad viel zur Radbeherrschung und Sicherheit beitragen. Urban - BLUELABEL Charger Hybrid Hightech-Bolide Eine komplette Neuentwicklung schicken die Fahrradtüftler Riese und Müller aus Weiterstadt in den wach- senden Markt der urbanen E-Bikes.
  • EcoTopTen 6/2013 Standlichtfunktion im Rücklicht erhöht die Sicherheit an Ampeln oder Kreuzungen und ist daher unverzichtbar. Durch die Motorunterstützung erreichen E-Bikes und speziell s-Pedelecs zum Teil hohe Geschwindigkeiten. Um bei allen Wetterlagen ausreichende Bremsleistung zu garantieren, werden bei EcoTopTen nur E-Bikes mit hydraulischen Bremsen empfohlen.
  • World of MTB 12/2013 CUBE STING WLS 120 SL DAS BIKE Völlig frisch und unverbraucht präsentierte sich diese himbeerrote Schönheit auf der Eurobike: Mit dem Sting WLS 120 SL greift Cube das Stereo-Konzept auf und adaptiert es auf eine neue Aluminium-Linie. Wie beim Carbon-Bruder dreht sich der Hinterbau um vier Lagerpunkte, und der Dämpfer steht im Rahmendreieck. Neu ist auch die "Split"-Philosophie des Unternehmens: Bei der kleinsten Rahmengröße, in unserem Fall 13,5'', kommt die Laufradgröße 27,5 zum Einsatz.
  • aktiv Radfahren 1+2/2009 Ein sehr sportiver und leichter Allrounder in bestechend rassiger Optik, zu dem man den Kellys-Leuten nur gratulieren kann! CONTOURA Paquano Mit dem „Paquano“ treffen wir auf eine etwas andere Definition von Crossrädern. Zum einen wurde es mit Starrgabel, ungefederter Sattelstütze, Lenkerhörnchen und Crossreifen auf Tempo getrimmt.
  • Die „souveräne Prinzessin“ vom englischen Hersteller Pashley besticht mit Klasse und Qualität. Die Haltung, die man auf diesem Fahrrad einnimmt, hat tatsächlich etwas Majestätisches an sich und der am Lenker thronende handgeflochtene Korb lässt nostalgische Gefühle aufkommen. Pashley stellt seit mehr als 80 Jahren in Handarbeit exklusive Fahrräder her.
  • Fanartikel
    aktiv Radfahren 9-10/2009 Neben motorbetriebenen Fahrzeugen stellt BMW nun schon seit sechzig Jahren auch Fahrräder her. Kann der Slogan ‚Freude am Fahren‘ auch für die Zweiräder gelten?
  • Das Maxima(l)-Prinzip
    Procycling 1/2009 Marcel Wüst hat zu seiner Zeit einige hervorragende Räder gefahren, aber keines war so gut wie das Maxima - findet er. Hier sein Bericht, wie sich der Italiener auf den Straßen des sonnigen Mallorca fuhr.