Basso Fahrräder

14
  • Gefiltert nach:
  • Basso
  • Alle Filter aufheben
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,9 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Astra - Campagnolo Super Record EPS (Modell 2016) von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Diamante (Modell 2015) von Basso, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 6,6 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Laguna (Modell 2014) von Basso, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,7 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Astra - Campagnolo Chorus (Modell 2013) von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,5 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Laguna von Basso, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Zero.9 von Basso, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Diamante (2011)

    Fahrrad im Test: Diamante (2011) von Basso, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Basso Devil Cross

    Fahrrad im Test: Devil Cross von Basso, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Reef 2007

    Fahrrad im Test: Reef 2007 von Basso, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Reef

    Fahrrad im Test: Reef von Basso, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Astra Microtech Race

    Fahrrad im Test: Astra Microtech Race von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Basso Devil

    Fahrrad im Test: Devil von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Basso Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Basso Bicycles

  • Gute Gründe ...
    bikesport E-MTB 3-4/2012 ... Radfahrer als verrückte Öko-Fuzzis abzuurteilen, gibt es mehr als genug. Damit man als enthusiastischer Biker nicht zum Öko abgestempelt wird, helfen folgende Argumente. Mit ihnen sollte auch dem Letzten klar werden, wie wenig ‚grün‘ Mountainbiker wirklich sind!
  • Durch den Veloweg-Dschungel
    velojournal 6/2011 Politiker von links bis rechts fordern vermehrt getrennte Velowege. Dies kommt einer Abkehr von der bisherigen Politik gleich. Wie sieht es aber in der Planung aus? Und was sagen Fachleute zu diesen Forderungen und zu dieser Entwicklung?
  • Mountainbike-Seminar im Allgäu
    aktiv Radfahren 7-8/2011 Wie bereitet man sich auf eine Mountainbike-Tour vor? Was sollte davor und danach auf dem Speiseplan stehen? Mit welcher Fahrtechnik meistert man knifflige Passagen? Sportmedizinerin Stefanie Mollnhauer macht beim Basica-Sport-Seminar im Allgäu Hobbyradler fit fürs Biken. Dort hat aktiv Radffahren-Redakteurin Heidi Siefert Tipps, Tricks, Antworten und spannende Ausfahrten erfahren.Die Zeitschrift aktiv Radfahren (7-8/2011) berichtet auf diesen 3 Seiten über ein Mountainbike-Seminar.
  • World of MTB 8/2014 Bei der Schaltung muss man bzw. der Händler auf eine akkurate Einstellung achtgeben, denn nur so gelingt der Kettenwechsel an der einfachen Shimano-Kassette rauf UND runter einwandfrei und ein Nachdrücken am Schalthebel bleibt erspart. Was ohne großen Vergleich weniger auffällt, sich aber im Testfeld deutlich bemerkbar macht, ist das hohe Gewicht. Das Expert wirkt im Antritt oder auf verwinkelten Trails behäbiger als die meisten anderen.
  • aktiv Radfahren 7-8/2014 Toll sind die Bremsen und der helle scheinwerfer von Axa. Praktisch ist der gute Gepäckträger von Racktime. Der Mittelständer stört im Alltag genauso wie das wirklich hohe Gewicht. GiaNT Mio Kleiner stadtflitzer Das Giant Mio fällt trotz oder gerade wegen der dezenten Farbgebung in der stadt auf. Mit seinen kleinen 26-Zoll-Ballonlaufrädern und dem Verzicht auf jegliche weitere Federung wirkt es dabei offen und ehrlich, irgendwie direkt.
  • aktiv Radfahren 3/2014 Bremstechnisch benötigt man beim Cinelli am meisten Handkraft - die alte Technologie lässt grüßen. Die Reifen rollen subjektiv etwas schwer, gefallen aber abseits der straße auf schotter und leichten Waldwegen mit Traktion. GeblA RAnDonneuR gesamtkunstwerk Gebla baut Räder auf Maß und mixt dabei unterschiedliche Rohrsätze, um das bestmögliche Gesamtpaket in Optik, steifigkeit und Gewicht für den Kunden bieten zu können.
  • ElektroRad 1/2014 beim Anfahren im Eco-Modus könnte er einen Tick Spritzigkeit mehr gebrauchen. MTB - AVE XH5 FS Schneller Jäger Im Vergleich zu den Vorgängern haben sich in der Fully-Palette der AVE-Bikes zwei wesentliche Dinge verändert: Bosch- Antrieb der 2. Generation und erstmals eine Laufradgröße von 27,5 Zoll. Dem "XH5 FS"-Testrad der 2014er-Generation wurde der neue Bosch "Performance Line"-Motor implantiert.
  • ElektroRad 1/2014 Toll ist der Sattel, der bei längeren Fahrten hohen Komfort bietet. Bevor es mit Motorunterstützung auf Tour gehen kann, muss der Knopf für den Akku erst einmal gefunden werden. Dieser befindet sich, Ansmann-typisch, seitlich am Akku. Diese einmalige Hürde überwunden, geht es ... Gemächlich und solide ... erst einmal langsam voran. Der Motor benötigt rund drei Kurbelumdrehungen, bevor er mit seiner Kraft einsetzt. Dann zieht er aber in allen Stufen kräftig durch.
  • Fahrrad News 1/2013 Ledersattel und -griffe sowie die braunen Reifen ergeben ein stimmiges Bild im Retro-Look; die Sitzhaltung ist gemäßigt sportlich und der gebogene Lenker lässt sich sehr angenehm greifen, wenn es flott durch die Metropole geht. VICTORIA ST. VINCENT Das eher in die Trekking-Richtung gehende St. Vincent kann als Besonderheit den noch recht selten verbauten Tranz-X-Mittelmotor vorweisen.
  • aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) Bei den Bremsen vertraut man bei Ridley auf die klassischen V-Bremsen, für Scheibenbremsen ist in dieser Preisklasse kein Platz mehr. Der Rahmen bietet die Möglichkeit alternativ auch klassische Cantilever-Bremsen zu montieren. Vorgegeben sind auch Bohrungen für Radschützer-Streben und zwei Flaschenhalter. Die Laufräder mit jeweils 24 Speichen sind radial eingespeicht, Stöße werden direkt ans Handgelenk weitergereicht.
  • Teil 2: So machen Sie Ihr Rad alltagstauglicher!
    aktiv Radfahren 3/2010 Sie benötigen ein neues Rad oder wollen Ihr altes aufrüsten? In unserer Serie ‚So machen Sie Ihr Rad …‘ sagen wir Ihnen, wie Sie Ihren Speichenflitzer schneller, leichter – und eben alltagstauglicher machen.Auf diesen 3 Seiten erhält man durch die Zeitschrift aktiv Radfahren (3/2010) 18 nützliche Tipps zum Aufrüsten des eigenen Fahrrads für den Alltag.
  • Moderne Zeiten
    bikesport E-MTB 3/2007 Wie Charlie Chaplin hat sich auch Ludwig Linder mit Zahnrädern beschäftigt. Das Ergebnis: eine moderne Schaltung.
  • Weltrekord - Storck Fascenario 0.7 IS
    RoadBIKE 7/2008 Getestet wurden die Kriterien Rahmen+Gabel, Ausstattung und Gewicht.