Basso Fahrräder

14
  • Fahrrad im Test: Astra - Campagnolo Super Record EPS (Modell 2016) von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Schaltgruppe: Campagnolo Super Record EPS
    weitere Daten
  • Gut
    1,8
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 7,9 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Gut
    2,1
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Schaltgruppe: Shimano Ultegra
    • Modelljahr: 2015
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Diamante (Modell 2015) von Basso, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    Gut
    1,7
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 6,6 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Laguna (Modell 2014) von Basso, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Gut
    2,3
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 7,7 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Felgengröße: 28 Zoll
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Astra - Campagnolo Chorus (Modell 2013) von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Damen
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Gewicht: 7,5 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: 45, 48, 51, 53, 56, 58, 61
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Laguna von Basso, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Zero.9 von Basso, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Diamante (2011)
    Fahrrad im Test: Diamante (2011) von Basso, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: 45 / 48 / 51 / 53 / 56 / 58 / 61 cm
    weitere Daten
  • Basso Devil Cross
    Fahrrad im Test: Devil Cross von Basso, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Reef 2007
    Fahrrad im Test: Reef 2007 von Basso, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Reef
    Fahrrad im Test: Reef von Basso, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Basso Astra Microtech Race
    Fahrrad im Test: Astra Microtech Race von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: 45 / 48 / 51 / 53 / 56 / 58 / 61 cm
    weitere Daten
  • Basso Devil
    Fahrrad im Test: Devil von Basso, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten

Tests

Weitere Tests und Ratgeber zu Basso Bicycles

  • Die Ganzkörper-Fitnessmaschine
    LAND DER BERGE 2/2015 Man bringt somit 30% mehr Kraft als mit normalen Bikes auf die Straße und trainiert so den gesamten Muskelapparat des Körpers. Angeblich sind bei keiner anderen Sportart so viele Muskelgruppen in vollem Einsatz wie beim Varibiken: Trapezmuskel, Latissimus, Brustmuskel, Trizeps, Unterarmmuskulatur, um nur einige jener Muskeln zu nennen, die zusätzlich zu den herkömmlichen beim Radfahren verwendeten Muskeln trainiert werden.
  • aktiv Radfahren 7-8/2014 Toll sind die Bremsen und der helle scheinwerfer von Axa. Praktisch ist der gute Gepäckträger von Racktime. Der Mittelständer stört im Alltag genauso wie das wirklich hohe Gewicht. GiaNT Mio Kleiner stadtflitzer Das Giant Mio fällt trotz oder gerade wegen der dezenten Farbgebung in der stadt auf. Mit seinen kleinen 26-Zoll-Ballonlaufrädern und dem Verzicht auf jegliche weitere Federung wirkt es dabei offen und ehrlich, irgendwie direkt.
  • ElektroRad 1/2014 beim Anfahren im Eco-Modus könnte er einen Tick Spritzigkeit mehr gebrauchen. MTB - AVE XH5 FS Schneller Jäger Im Vergleich zu den Vorgängern haben sich in der Fully-Palette der AVE-Bikes zwei wesentliche Dinge verändert: Bosch- Antrieb der 2. Generation und erstmals eine Laufradgröße von 27,5 Zoll. Dem "XH5 FS"-Testrad der 2014er-Generation wurde der neue Bosch "Performance Line"-Motor implantiert.
  • ElektroRad 1/2014 Toll ist der Sattel, der bei längeren Fahrten hohen Komfort bietet. Bevor es mit Motorunterstützung auf Tour gehen kann, muss der Knopf für den Akku erst einmal gefunden werden. Dieser befindet sich, Ansmann-typisch, seitlich am Akku. Diese einmalige Hürde überwunden, geht es ... Gemächlich und solide ... erst einmal langsam voran. Der Motor benötigt rund drei Kurbelumdrehungen, bevor er mit seiner Kraft einsetzt. Dann zieht er aber in allen Stufen kräftig durch.
  • Fahrrad News 1/2013 Ledersattel und -griffe sowie die braunen Reifen ergeben ein stimmiges Bild im Retro-Look; die Sitzhaltung ist gemäßigt sportlich und der gebogene Lenker lässt sich sehr angenehm greifen, wenn es flott durch die Metropole geht. VICTORIA ST. VINCENT Das eher in die Trekking-Richtung gehende St. Vincent kann als Besonderheit den noch recht selten verbauten Tranz-X-Mittelmotor vorweisen.
  • aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) Bei den Bremsen vertraut man bei Ridley auf die klassischen V-Bremsen, für Scheibenbremsen ist in dieser Preisklasse kein Platz mehr. Der Rahmen bietet die Möglichkeit alternativ auch klassische Cantilever-Bremsen zu montieren. Vorgegeben sind auch Bohrungen für Radschützer-Streben und zwei Flaschenhalter. Die Laufräder mit jeweils 24 Speichen sind radial eingespeicht, Stöße werden direkt ans Handgelenk weitergereicht.
  • Nah am Fernpass
    ALPIN 10/2012 Wonach dort wohl gegraben worden ist? Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass in der Region um Nassereith jede Menge gekreuzte Hämmer vermerkt sind. So auch am Dirstentrittkreuz, dem höchsten Punkt einer Hammer-Biketour durchs Tegestal auf der Westseite der Fernpassstraße. Der Sage nach soll der Riese Dürsus bei der Bärenjagd durch einen Fußtritt das Erzvorkommen dort entdeckt haben. Bereits seit dem 16. Jahrhundert wurde am Dirstentritt Bergbau betrieben.
  • ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) Der Fizik-Sattel mit der Form eines "Geierschnabels" ist wirklich bequem. 9er Laufräder tragen den Fahrer des AVE-Hardtails XH 5, womit der wesentliche Unterschied zum Bruder XH 7 schon erklärt wäre: Größere Laufräder und lediglich eine Federgabel bestimmen den Komfort am XH 5. Der starre Aluminiumrahmen bildet das "Gerüst" des AVE. Zum Schutz des Motors vor Stößen oder ähnlichem ist dieser über dem Unterrohr platziert, sodass genügend Bodenfreiheit (rund 24 cm) zur Verfügung steht.
  • Mach's dir bequem
    bikesport E-MTB 3/2010 Vorteile: höhere Leistung und eine geringere Belastung der Kniegelenke. In der Praxis dauert es einige Zeit, bis man sich an den Bewegungsablauf gewöhnt hat. Preis: 169,95 Euro. Info: www.ibero-bike.de Crank Brothers Joplin 4 L Einer der entscheidenden Vorteile des silbernen Betätigungshebels zur Höhenverstellung der überarbeiteten Vario-Stütze »Joplin L« ist die Möglichkeit, die Stütze bei gleichem Durchmesser einfach fix ins Sitzrohr des Zweitrades zu stecken.
  • Teil 2: So machen Sie Ihr Rad alltagstauglicher!
    aktiv Radfahren 3/2010 Sie benötigen ein neues Rad oder wollen Ihr altes aufrüsten? In unserer Serie ‚So machen Sie Ihr Rad …‘ sagen wir Ihnen, wie Sie Ihren Speichenflitzer schneller, leichter – und eben alltagstauglicher machen.Auf diesen 3 Seiten erhält man durch die Zeitschrift aktiv Radfahren (3/2010) 18 nützliche Tipps zum Aufrüsten des eigenen Fahrrads für den Alltag.
  • Radfahren macht Spass!
    aktiv Radfahren RadKatalog 2008 Doch ein Trekkingrad kann erheblich mehr. Wer noch sein 30 Jahre altes Schätzchen gewöhnt ist, wird seinen Augen nicht trauen, wie schnell und leichtgängig man auf einem modernen Trekkingrad radelt. Das Trekkingrad hat neben dem Mountainbike den weitesten Einsatzbereich aller Räder. Zwar bedeutet der englische Begriff „trekking“ wörtlich übersetzt „Bergwandern“, doch das Rad eignet sich ebenso gut für Touren auf unbefestigten Wegen wie für den alltäglichen Gebrauch in der Stadt.
  • Moderne Zeiten
    bikesport E-MTB 3/2007 Wie Charlie Chaplin hat sich auch Ludwig Linder mit Zahnrädern beschäftigt. Das Ergebnis: eine moderne Schaltung.
  • Weltrekord - Storck Fascenario 0.7 IS
    RoadBIKE 7/2008 Getestet wurden die Kriterien Rahmen+Gabel, Ausstattung und Gewicht.