B-Twin Fahrräder

21
  • Gefiltert nach:
  • B-Twin
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: 24" Rockrider 500 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 14,75 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Elops 520 (Modell 2017) von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 19 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 14" Arctic 100 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 8,4 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 16" Inuit 100 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 9 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 20" Racingboy 540 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 13,5 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 16" Doctogirl 500 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 9,2 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 20" Mistigirl 320 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 11,8 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 14" Dinosaur 500 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 8,7 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Elops 100 (Modell 2017) von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 14,6 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Hoprider 300 LF - Shimano Altus (Modell 2017) von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad, Citybike
    • Gewicht: 15,6 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Ultra 720 AF (Modell 2016) von B-Twin, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 8,1 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Rockrider 900 - Sram NX (Modell 2017) von B-Twin, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 12,51 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 16" Monster Truck 900 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 10,4 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Elops 300 (Modell 2017) von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 17 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 16" Exotic Princess 500 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 9,2 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: 16" Spy Hero Girl 900 von B-Twin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Gewicht: 9,5 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Ultra 700 CF - Shimano 105 (Modell 2017) von B-Twin, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 8,3 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Rafal 700 (Modell 2016) von B-Twin, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 12 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 13,45 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 16,7 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle B-Twin Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema B-Twin Fahrräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • World of MTB 1/2015 Ein Werkzeug beim Laufradausbau ist somit Pflicht, wer das ändern möchte, kann einfach die Achse gegen das RWS Modell von DT tauschen. Giant legt mit der SL Version des XTC Advanced noch eins drauf und spart durch eine andere Carbonfaser 150 Gramm Rahmengewicht. Dieses wird mit 970 Gramm angegeben, passend für 27,5-Zoll-Laufräder. Dies ist nämlich auch die einzige Laufradgröße, für die Giant dieses Modell anbietet.
  • RennRad 7/2014 Gute Laufeigenschaften bringen die Syncros-Laufräder mit. Mit hochprofilfelgen wäre das Gesamtkonzept aber noch runder. Die sind dann ab der team issue-Version des Foil inklusive. Scott bietet einen durchdachten aero-Renner an, dessen Fahreigenschaften absolut überzeugen. Rose Xeon CW-4000 Schon der Name macht deutlich, um was es beim Rose Xeon CW geht. es geht um den CW-Wert, darum, einen möglichst optimalen Strömungswiderstandskoeffizienten zu erreichen. aerodynamisch soll es sein, das Rose.
  • aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) Die Federstütze arbeitet nur bei starken Stößen, was die sportive Auslegung des Rades betont. In ruppigen Passagen und an Bordsteinkanten kann die Kombination aus Federgabel und breiten Reifen prima Stöße abfangen. Das "Premio" fährt sich agil, Fahrfreude garantiert. Die Felgenbremsen verzögern zur Not bissig, so braucht man die sehr gute Rücktrittbremse kaum. Prima im Alltag: Träger mit Federklappe, rutschsichere Pedale.
  • World of MTB 10/2013 Im vorderen Rahmendreieck ist vor allem bei härteren Antritten ein Flex spürbar, doch ist dies im grünen Bereich. Nichts zu beanstanden gibts bei der Ausstattung, welche durch die Bank überzeugen kann.
  • World of MTB 9/2013 Neben den verschiedensten Komponenten können Sitzposition, Kurbellänge, Rahmenfarbe oder aber auch Spezialkomponenten, wie in unserem Fall der Gates Carbon Drive, gewählt werden. Ein Rahmenbauer mit der Möglichkeit einer Maßanfertigung ist Maxx nicht, doch kleinere Anpassungen, wie die Ösen für den bei uns montierten Tubus Gepäckträger, stellen kein Problem dar. Wie bereits angesprochen, ist unser Testrad optional mit einem Riemenantrieb bestückt.
  • Fahrrad News 3/2013 Trendsetter? Specialized beweist, dass Alu in dieser Klasse nicht zum alten Eisen gehört. FOCUS RAVEN R 5.0 DAS BIKE Sehr markant wirkt der Raven-Rahmen von Focus. Zum einen ist das Oberrohr weit nach unten gezogen und geht in einem Bogen in die Sitzstreben über, zum anderen sind diese extrem dünn, dafür wiederum extrem breit ausgeführt. Wuchtig wirkt auch das PF-30-Tretlagergehäuse, in dem die FSA-Kurbel mit 30 Millimeter dicker Welle sitzt.
  • Drei Hüttenwirtinnen im Kleinwalsertal
    World of MTB 9/2012 Unterirdisch ist das Gebiet durchzogen von Höhlen. Die größte von ihnen, das Hölloch, hat eine erforschte und vermessene Gesamtlänge von elf Kilometern. MysTische sAckgAsse Das Kleinwalsertal wird häufig als "die wohl schönste Sackgasse der Welt" bezeichnet. Eine sanfte, anmutige Schönheit ist das Tal allerdings nicht, dafür ist es zu rau, zu wild, zu natürlich. Eher weniger etwas für Pilcher-Romantiker, eher mehr etwas für - naja, Biker!
  • ElektroRad Nr. 3 (Juli/August 2012) Nach ein paar Sekunden ist alles klar, Thomas Bernds hat nicht zu viel versprochen: Das Tandem fährt wie auf Schienen. Agilität beim Kurvenfahren kann beim Tandem kein Kriterium sein, es ist einfach länger als ein herkömmliches Fahrrad. Wenn ich "uns" mit ordentlich Speed in die Kurven stürze, um Sekunden später wieder geradeaus zu fahren, hör ich von hinten: Fahr nicht so schnell!" Ich bin völlig begeistert!
  • Himmels-Stürmer
    ElektroRad 4/2011 Wheeler siedelt sein für 2012 entwickeltes Evo, das es zunächst in Trapez-Version für Herren und Damen gibt, im Bereich Urban an. Stimmt, es hat Style, begeistert mit seiner klaren Formensprache, überzeugt durch Systemintegration. So ist der Gepäckträger nicht etwa schnöde angeschraubt, sondern massiver Teil der Rahmenkonstruktion. Wobei die Pletscher-Grundplatte bündig im Trägerrahmen eingelassen ist. System-Integration auch vorn: Lenker und Vorbau sind ein Bauteil.
  • aktiv Radfahren 7-8/2011 Fahreindruck: Satt auch die Straßenlage, mit Einsatz des Elektroantriebs eine starke Kraft und überzeugende Beschleunigung, ähnlich wie bei den schon erwähnten SUVs und das alles ohne schlechtes Gewissen. Souveränität macht sich breit. Fazit: Dank des Elektroantriebs eine neue Dimension bei Bernds Falträdern. Minus: Gewicht und exklusiver Preis. Schönheit liegt ja bekanntlich im „Auge des Betrachters“.
  • bikesport E-MTB 1-2/2008 Zu erwähnen ist, dass es sich bei unserem Test-Bike um ein Custom-Rad handelt, das bei Transalp individuell auf die Bedürfnisse des Fahrers zugeschnitten werden kann. Das Transalp 24 Stoker ist ein klassisch orientiertes Bike mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. FAT MODUL SX 03 RACE Fat Modul ist die Eigenmarke des Münchner Bikeshops Alpha-Bikes. Die Palette umfasst mehrere Modelle, das SX03 Race ist ein sportliches Hardtail mit solidem Ausstattungsmix.
  • Die Leichtigkeit des Schnura
    RennRad 5/2010 In AX-Lightness steckt der Vorname Axel drin, der zugehörige Nachname ist Schnura. Axel Schnura baute einst einen superleichten Sattel für Jan Ullrich, heute beschäftigt er rund 40 Mitarbeiter, alle in Deutschland. Lesen Sie ein Interview mit dem Leichtbaumeister.Auf diesen drei Seiten spricht die Zeitschrift Rennrad Radsportmagazin (5/2010) mit dem Leichtbaumeister Axel Schnura über sein Unternehmen und dessen Entwicklung.
  • Piraten der Alpsee
    Procycling 11/2007 Arbeiten, wo andere Leute Urlaub machen ... Nein, Marcel Wüst ist nicht in die Hotelbranche gewechselt; vielmehr ging er auch in den Ferien seiner Profession nach und testete für Procycling das aktuelle Traumrad aus der Hamburger Pearl-Kollektion.
  • Schöne Sänfte
    aktiv Radfahren 9-10/2006 Van de Klok, eine regional bekannte Radmarke aus Cloppenburg, stellte uns einen Klassiker vor, ein 'fast Holland'-Ausflugsrad mit Magura-Hydraulikbremsen...