Speicherkarten: Langsame Speicherkarten bremsen schnelle Kameras aus

Toptest Guter RatSie glauben, Ihre Digitalkamera ist zu langsam und Sie verpassen daher oft den entscheidenden Moment für die spektakuläre Aufnahme? Vielleicht ist daran gar nicht Ihre Kamera schuld, sondern Ihre Speicherkarte! Die großen Unterschiede zwischen 12 Speicherkarten hat Guter Rat ausgelotet und herausgefunden, mit welcher Karte die beste Bildfolgezeit und die schnellste Übertragung auf den Computer möglich ist. Als Testsieger behauptet sich die SD Extreme III von San Disk. Die langsamste getestete Karte war die SD Highspeed von Platinum.

Namenszusätze wie "Highspeed" oder ein höherer Preis schützen einen leider nicht vor dem Risiko eine langsame Karte einzukaufen. Die Unterschiede zwischen den Speicherkarten sind enorm. Die SD Extreme III von San Disk als schnellste im Test kann 76,9 Bilder pro Minute speichern. Sie erfüllt damit als einzige die Ansprüche der Testkamera Canon Digital Ixus 80IS, die 78 Bilder pro Minute aufnehmen kann. Beim Datentransfer auf den Computer brauchte sie für 1,89 GB schlappe 1,45 Minuten. Die säumige SD Highspeed benötigt dazu fast neun Minuten. Als Karte mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis konnte sich die SD-Karte Secure Digital von Kingston hervortun: Sie kostet weniger als zehn Euro, braucht aber bis zum nächsten Auslösen der Kamera fast drei Mal so lange wie der Testsieger.

Ich habe bei Verzögerungen der Digitalkameras sehr oft dem Prozessor schuld gegeben, anstatt genauer über das Problem nachzudenken. Guter Rat hat mir die Augen für etwas geöffnet, was eigentlich nicht unbekannt ist. Und mir außerdem die Mühe erspart, den Unterschieden selbst auf die Spur zu kommen.

Autor: Anne K.