Braun TrockenrasiererWirft man einen Blick auf den aktuellen Rasierermarkt, entsteht schnell der Eindruck, dass sich Modelle, die sowohl eine Trocken- als auch eine Nassrasur ermöglichen, sich kräftig auf dem Vormarsch befinden und kurz davor stehen, reine Trockenrasierer endgültig zu verdrängen. Doch der Eindruck täuscht, wie sich am Beispiel von Braun, einem der renommiertesten Hersteller hierzulande, zeigen lässt. Selbst in den neuen Serien sind Trockenrasierer anzutreffen. Der Gerätetyp ist aufgrund seiner Vorzüge, was die Rasur betrifft, noch lange kein Auslaufmodell.

Gründlichere Rasur als Nass-/Trockenrasierer

Männer, denen es vorrangig um eine schnelle und gleichzeitig gründliche Rasur geht, fahren mit einem Trockenrasierer in der Regel besser. Das hat rein technische Gründe. Elektrorasierer haben es mit harten Barthaaren leichter, diese zu erfassen und abzurasieren. Im Unterschied zu einem Nassrasierer mit Klinge wird das Barthaar nämlich nicht in einem Rutsch abgeschnitten, sondern mit ultra-schnellen Schnittbewegungen Stück für Stück abgehobelt. Durch den Kontakt mit Wasser und Schaum/Gel wird das Barthaar jedoch weich. Was für die Nassrasur mit einer Klinge von Vorteil ist, erschwert einem Nass-/Trocken-Elektrorasierer also die Arbeit. Trockenrasierer liefern daher in der Regel eine gründlichere Rasur ab und sind zudem schneller, was vor allem dann gilt, wenn die Haare etwas länger sind. Im nassen Zustand legen sich diese nämlich gern flach an die Haut an und sind für die Scherfolie und die darunter liegenden Messer schwerer zu greifen.

... aber weniger sanft

Auf der anderen Seite schwören vor allem Männer mit empfindlicher Problemhaut auf Nass-/Trockenrasierer. Speziell bei der Verwendung von Schaum/Gel bildet sich eine zusätzliche Schutzschicht, die Haut wird durch die Rasur nicht so stark strapaziert. Aber auch ohne Schaum/Gel wird von vielen die Nassrasur als angenehmer empfunden. Das Manko, wahrscheinlich länger für eine Rasur zu brauchen und ein weniger gründliches Ergebnis zu erzielen, wird daher meist gern in Kauf genommen.

Quer über alle Serien verteilt

Bei Braun finden sich reine Trockenrasierer quer über alle Serien verteilt. Den größten Anteil haben sie in den sogenannten Einsteigerserien, also in der Series 1 und der Series 3. Hier dominieren sie das Sortiment. Bei einigen Modellen dieser Serien lassen sich aber zumindest die Scherköpfe unter fließendem Wasser reinigen. In den höheren Klassen, also der Series 5, Series 7 und seit Neuestem der Series 9, hält sich das Verhältnis von Trocken- und Nass-/Trockenrasierern eher in etwa die Waage. Letztere lassen sich häufig leicht an der Zusatzbezeichnung „Wet & Dry“ erkennen. Dasselbe trifft auch auf die Bodygroomer der CruZer-Serie von Braun zu sowie auf die Silk-épil-Damenrasierer von Braun. Auch hier sollte vor einer Anschaffung generell eine Entscheidung zwischen einem Trocken- und einem Trocken-/Nassrasierer getroffen werden. Für empfindliche Hauttypen empfehlt es sich tendenziell, eine Nassrasur auszutesten, also der Griff zu einem Kombi-Modell. Die Trocken-/Nassrasierer dürfen außerdem teilweise unter der Dusche benutzt werden, was wiederum Kunden, die es öfter eilig haben, zu schätzen wissen – obwohl die Rasur selbst, wie schon erwähnt, länger dauern kann. Für robuste/normale Haut jedoch ist ein Trockenrasierer von Braun aufgrund der schnellen und in der Regel gründlichen Rasur vollkommen ausreichend und in nicht wenigen Fällen sogar die sparsamere Variante, da für einen Nass-/Trockenrasierer oft ein paar Euro mehr ausgegeben werden müssen.

von Wolfgang Rapp

Fachredakteur im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2008.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf