Zanker Waschmaschinen

10
  • Waschmaschine im Test: EF 8484 von Zanker, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 2 Tests
  • Waschmaschine im Test: EFX 4250 von Zanker, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Energieeffizienzklasse: A
    • Füllmenge: 6 kg
    • Schleuderdrehzahl: 1200 U/min
    • Abmessungen: 60 x 59 x 85
    • Farbe: Weiß
    weitere Daten
  • Waschmaschine im Test: SFX 4640 N von Zanker, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Energieeffizienzklasse: A
    • Füllmenge: 6 kg
    • Schleuderdrehzahl: 1600 U/min
    • Abmessungen: 60 x 59 x 85
    • Farbe: Weiß
    weitere Daten
  • Waschmaschine im Test: IF 9250 von Zanker, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    1 Meinung
  • Waschmaschine im Test: EF 3010 N von Zanker, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Energieeffizienzklasse: A
    • Füllmenge: 5 kg
    • Schleuderdrehzahl: 1000 U/min
    • Abmessungen: 60 x 59 x 85
    • Farbe: Weiß
    weitere Daten
  • Waschmaschine im Test: Profimat 1200 PNC 914 510 513 von Zanker, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
  • Waschmaschine im Test: Lavita LT 2250 von Zanker, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
    • Mangelhaft (5,0)
    • 1 Test
  • Waschmaschine im Test: FR 2951 von Zanker, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    • Befriedigend (3,5)
    • 1 Test
  • Waschmaschine im Test: Lavita LF 2541 von Zanker, Testberichte.de-Note: 4.8 Mangelhaft
    • Mangelhaft (4,8)
    • 1 Test
    1 Meinung
  • Zanker 6250
    Waschmaschine im Test: 6250 von Zanker, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 9/2007
    Erschienen: 08/2007
    Seiten: 6

    Nicht jede läuft schön rund

    Testbericht über 11 Waschmaschinen

    Unter den elf Geräten im Test ist von ‚gut‘ bis ‚mangelhaft‘ alles vertreten. Während Bauknecht, EBD, LG und Samsung schwächeln, erzielen immerhin sechs Modelle sehr ordentliche Noten. Testumfeld: Im Test befanden sich elf Frontlader-Waschmaschinen mit maximal 1400 Schleuderumdrehungen pro Minute. Das Testurteil lautet: 6 x "gut", 1 x "befriedigend",

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2008
    Erschienen: 02/2008
    Seiten: 3

    Waschmaschinen

    Trommeln für die neue Spar-Generation

    Die Spezialprogramme der neuen Waschmaschinen erleichtern die große und kleine Wäsche und sparen dabei noch Strom und Wasser. Testumfeld: Im Test waren zehn Waschmaschinen. Es wurden keine Endnoten vergeben.

    zum Test

  • Ausgabe: 9/2006
    Erschienen: 08/2006
    Seiten: 5

    16 günstige Modelle im Härtetest

    Tops und Flops

    Sie sind billiger als die teuren Topmodelle mit Superschleuder: Waschmaschinen der Schleuderleistung B mit nur 1200 Umdrehungen pro Minute. Wer seine Wäsche auf der Leine trocknet, braucht keine stärkere Schleuder. Sauber wird die Wäsche auch in den billigeren Maschinen. Die STIFTUNG WARENTEST hat 13 preisgünstige Waschmaschinen mit Bullauge und drei Toplader geprüft.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Zanker Wasch-Maschinen.

Ratgeber zu Zanker Waschautomaten

Übersichtliches Portfolio preiswerter Maschinen

Waschmaschine von ZankerSicherlich ist Zanker heute nur noch wenigen Kunden ein fester Begriff. Das war einst anders. Wer in die 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückblickt, wird auf den Namen Zanker als feste Größe stoßen – als einen der ganz großen Namen im Geschäft sogar. Die Geräte galten als extrem haltbar – und so verrichten teilweise noch heute Geschirrspüler und Waschmaschinen von Zanker treu wie ein Muli ihren Dienst in deutschen Haushalten. Heute jedoch muss man Zanker in den meisten Sortimenten regelrecht suchen.

Verbandelt mit AEG und Electrolux

Das liegt daran, dass das Unternehmen schon 1982 von AEG übernommen wurde, seit 1993 existiert das Unternehmen als solches gar nicht mehr. Seither wurde Zanker als Marke des schwedischen Electrolux-Konzerns weitergeführt, zu dem auch AEG gehört. Das erklärt sicher auch, warum man sich beim Betrachten der Website von Zanker automatisch an jene von AEG erinnert fühlt. Hierbei gibt es heute eine klare Hierarchie: AEG bedient das eher hochpreisige Segment, während Zanker mit einem übersichtlichen Portfolio auf das kleine Haushaltsbudget abzielt.

Preiswert, technisch aber durchaus Mittelklasse

Die Geräte positionieren sich vielfach bei nur 300 bis 500 Euro und sind daher auch einfacher ausgestattet. Die aktuellen Modelle schaffen es zum Großteil zwar durchaus in die beste Energieeffizienzklasse A+++, was aber nicht viel heißt, da die Topgeräte der Weltmarktführer diesen Grenzwert schon wieder um 50 oder 60 Prozent unterbieten. Tatsächlich sind sie der gehobenen Mittelklasse zuzuordnen, was aber auch völlig in Ordnung geht angesichts des Kaufpreises. Der Wasserverbrauch darf dagegen durchaus als angenehm niedrig gelten, auch die Schleuderwirkung ist ausreichend gut.

Abstriche sind her bei der Ausstattung zu suchen

Abgespeckt wird dagegen bei der Komfortausstattung. So sind Zanker-Waschmaschinen nicht gerade Designer-Schönheiten, die Programmauswahl hält sich in engen Grenzen und die Displays fallen recht klein und schlicht aus. Für manchen durchaus von Interesse ist, dass Zanker-Maschinen nur einen Aqua-Control-Schlauch besitzen, aber kein umfassendes Aqua-Stop-Schutzsystem, welches auch die Bodenwanne umfassen würde. Wer damit leben kann, wird aber sicherlich angetan sein: Die Lebensdauer von Zanker-Geräten gilt immer noch als sehr gut.

Die Modellbezeichnungen

Wer zugreifen möchte, kann an der Modellbezeichnung bereits grundlegende Eigenschaften ablesen. Die Geräte mit „KWM“ als einführende Buchstabenkombination sind besonders geräumigen Schontrommeln und großen Bullaugen ausgestattet, die „KWN“- und „KWF“-Geräte sind etwas schlichter gehalten. Die erste Zahl der meist vierstelligen Modellnummer beschreibt die Zuladung in Kilogramm, die zweite die Modellgeneration, anschließend folgt die Angabe der Schleuderkraft (beispielsweise 14 = 1.400 Umdrehungen je Minute). Bei fünfstelligen Ziffern beschreibt zwar ebenfalls die erste die Zuladung, die Schleuderkraft wird dagegen durch die dritte – und nur die dritte – dargestellt (4 = 1.400 Umdrehungen). Die letzten beiden scheinen die Modellausstattung oder Generation zu beschreiben, in aufsteigender Reihenfolge. Toplader folgen dem gleichen Prinzip, sind aber an dem einleitenden „KWA“ zu erkennen, und nur die letzte Ziffer beschreibt die Schleuderkraft.

Zur Zanker Waschmaschine Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Zanker Wasch-Automaten

  • EcoTopTen 11/2011 Etwa einmal jährlich werden 10 bis 20 Waschmaschinen nach bestimmten Kriterien ausgewählt und unter verschiedenen Gesichtspunkten getestet. Kriterien, nach denen die zu testenden Waschmaschinen ausgewählt werden, sind zum Beispiel die Preisklasse, die Schleuderumdrehung oder die Füllmenge. 2007 wurden beispielsweise Geräte mit 1400 Umdrehungen, der laut Stiftung Warentest "bestverkauften Tourenzahl", geprüft. Im Jahr 2008 wurden Geräte mit einer niedrigen Schleuderdrehzahl (1200 U/min) getestet.
  • test (Stiftung Warentest) 9/2009 Wäscht und schleudert durchweg gut und ist auch beim Spülen eine der besseren. Sehr zuverlässige und sehr sichere Waschmaschine für 6 Kilogramm Wäsche. Sparsam mit Wasser und Strom, verbraucht nur im Pflegeleichtprogramm etwas mehr. Einfach zu bedienen, leise. Rundum gut: Wäscht durchweg gut, im Kurzprogramm sogar am besten. Schleudert gut bis sehr gut, nur im Kurzprogramm nicht. Schwächen beim Spülen, vor allem im 40-Grad-Buntprogramm.
  • test (Stiftung Warentest) 9/2006 Gespart wird vor allem an wichtigenWasserschutzeinrichtungen und an der Haltbarkeit. Fünf Maschinen (Whirlpool, LG, EBD, Indesit und Samsung) mussten deshalb am Ende kräftige Punktabzüge in Kauf nehmen. „Mangelhaft“ für Samsung Besonders arg traf es Samsung B-1245 AV . Sie wäscht nicht nur mittelmäßig, sondern versagte auch in der Dauerprüfung: DieWaschtrommel riss. Das kündigte sich durch lautes Klopfen beim Schleudern an, ging mit der Zeit in ein starkes Rumpeln über.
  • Mit dem neuen Vision HD Waschtrockner VHW 964 DP von Hoover können neun Kilogramm Wäsche gewaschen und sechs Kilogramm getrocknet werden. Der VHW 854 ZD schafft acht Kilogramm Wäsche beim Waschen und fünf beim Trocknen. Das ist recht viel, denn normalerweise ist das Trocknen von lediglich der Hälfte der zuvor gewaschenen Wäsche möglich.