VSF Fahrradmanufaktur Fahrräder

68
  • Gefiltert nach:
  • VSF Fahrradmanufaktur
  • Alle Filter aufheben
  • Seite 1 von 4
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle VSF Fahrradmanufaktur Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema VSF Fahrradmanufaktur Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu VSF Fahrradmanufaktur Räder

  • World of MTB 11/2013 Lange Abfahrten erfordern Standfestigkeit, was mit jenen nicht unbedingt gegeben ist. Auch an den Einsatz einer Vario-Stüzte sollte man denken, der Rahmen bekommt für die Serie zumindest die dafür nötigen Zugführungspunkte.
  • aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) Beim Licht ist die Konkurrenz deutlich besser. Fazit Das Morrison T 6.0 überzeugt als solider Tourer mit viel Übersicht und insgesamt stimmiger Technik. Sportlicher Einstieg Rabeneick hat das Sherpa Lite ganz bewusst auf geringes Gewicht konzipiert. Eine Eigenschaft, die günstigeren Rädern oft abgeht. In der Version Alivio ist das Sherpa Lite der Einstieg in die leichte Trekkingklasse. Das Gewicht bleibt unter anderem niedrig, weil das Rad mit einer schlanken Starrgabel ausgestattet ist.
  • aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) Weil keine Kabel im Weg sind, kann man das Rad auch leicht schultern und wieder draufhüpfen. Die Bremsen verzögern ... hervorragend! Centurion-Gründer Wolfgang Renner war als ehemaliger Querfeldein-Radfahrer eine Klasse für sich. Wer sollte ein Cyclocross-Rad bauen können, wenn nicht er. Alle Centurion Cyclocross-Räder des Jahrgangs 2013 verzögern wegen der besseren Bremswirkung mit mechanischen Scheibenbremsen.
  • Land in Sicht
    Ride 2/2012 Für die Rückfahrt brauchen wir noch länger: zwei Tage. Und diese nehmen wir aus eigener Kraft in Angriff. Vor vielen Jahren hatten wir mit der Senda Sursilvana bereits einmal den gleichen Plan. Eine Wanderroute durch das ganze Bündner Oberland vom Oberalppass bis nach Chur. Sieben Tage lang sind wir damals gewandert, wunde Füsse, weiche Knie und verspannte Schultern waren das Resultat. Hätten wir damals auf dem Weg drei Wünsche frei gehabt, hätte ein Mountainbike wohl an erster Stelle gestanden.
  • Singletrail Delirium
    bikesport E-MTB 5-6/2012 (Mai/Juni) Dass man bei einem Bike-Marathon mit mehreren Tausend Höhenmetern rauf und runter ans Limit kommt, ist klar. Wir haben in Davos an der 10.000-Höhenmeter-Schallmauer gekratzt - bergab. Hat die Route das Zeug zur Kult-Tour? Schweißperlen kullern über die Stirn, das Atmen fällt auf der Höhe von mittlerweile 2500 Metern über Null langsam schwer. Auf was haben wir uns hier eingelassen? Wir sind frühmorgens in Davos zur weltweit abfahrtsreichsten Bike-Tour angetreten, der Bahnentour.
  • aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) Fahreindruck: Die erhöhte Lenkerposition und der verkürzte Abstand Sattel-Lenker geben Übersicht und Sicherheit gerade bei widrigen Bedingungen. Beim Antritt merkt man das Gewicht des Rades, die Lyra Bremsen von Tektro in Kombi mit den Tiagra-Schalt-/Bremshebeln sind etwas schwergängig, aber nach kurzer Eingewöhnungszeit zuverlässig. Super Wahl sind die Conti Cyclocross-Reifen: Auf der Straße und im Gelände halten sie das Mares in der Spur!
  • Schraubermärchen
    bikesport E-MTB 8/2010 Schon erstaunlich, was sich die Jahre über in einer Bike-Werkstatt so alles ansammelt. Nicht nur jede Menge Teile, auch viel Wissen und Unwissen. Wir haben bei Mechaniker-Profis aus dem Worldcup nachgefragt. Fünf Schrauber-Weisheiten und die Wahrheit. bike sport news prüft in Ausgabe 8/2010 typische Fahrradschrauber-Weisheiten auf ihren Wahrheitsgehalt.
  • Gold für Walsleben
    RennRad 3/2009 Mit neuem Glanz verabschiedete sich die deutsche Nationalmannschaft von der Cross-Weltmeisterschaft in Hoogerheide: Mit einer Goldmedaille und zwei silbernen wurde die Equipe des Bundes Deutscher Radfahrer nur noch von den Gastgebern aus den Niederlanden übertroffen. Die Belgier mussten bis zum Elite-Rennen warten, bis sie überhaupt in die Medaillen-Bilanz aufgenommen wurden. So war es dann auch kaum verwunderlich, nach den vielen langen Gesichtern der vergangenen Jahre wieder in strahlende Augen zu sehen - bei den Verantwortlichen, aber natürlich auch bei den Fahrern und Fans. In diesem Artikel aus dem Rennrad Radsportmagazin (3/2009) wird noch einmal über die Erfolge der deutschen Athleten bei der Radsport-WM in Hoogerheide rekapituliert.
  • Stadtfein
    aktiv Radfahren 7-8/2008 VSF Fahrradmanufaktur stellt mit dem N9UN den Auftakt einer Kollektion puristisch gehaltener Räder vor - gemacht für anspruchsvolle, urbane Menschen.
  • Fahrradmanufaktur T-300 All-Ride
    RADtouren 6/2007 Das 'VSF.all-ride'-Siegel bescheinigt dem T-300 mit 8-Gang-Nabenschaltung eine langlebige und wartungsarme Ausstattung. Damit ist das 28-Zoll-Trekkingrad wie gemacht für einen Dauertest - vorab hat RADtouren erste Fahreindrücke gesammelt.
  • VSF T 900
    Trekkingbike 4/2006 Edle Technik stellt das T 900 zur Schau. Es wurden Kriterien wie Rahmen, Ausstattung und Komfort bewertet.
  • Ein Klassiker
    aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) Kultiviert in der Stadt, sportlich über Land: Das T300 ist ein gediegener Tourer im klassischen Look, der vor allem durch seine Individualität punktet. Ein Fahrrad befand sich im Check, blieb jedoch ohne Endnote.
  • Polygon Collosus N8
    mountainbike rider Magazine 10/2014 Polygon Bikes ist nicht nur der Hauptsponsor vom Hutchinson United Ride Team rund um Mick und Tracey Hannah, sondern zählt auch zu den größten Fahrradherstellern der Welt. Mit dem brandneuen ‚Collosus N8‘ wollen sie nun auch im Enduro-Sektor Fuß fassen und haben dazu gleich tief in die Trickkiste gelangt: aufwändige Kinematik, futuristisches Design und das alles schön verpackt in einem Carbonrahmen. Getestet wurde ein Mountainbike, das ohne Endnote blieb.
  • Das Spaßmobil
    Trekkingbike 1/2009 Funkelnde Augen und ein steifer Fahrtwind im Gesicht: Auf dem Trets heizen Kinder richtig los. Wenn sie dabei müde werden, hängt Papa die Fracht einfach an.
  • Muffensausen
    Trekkingbike 4/2012 (Juli/Augst) Auch mit ihrem neuesten Modell bleibt sich die VSF Fahrradmanufaktur treu. Der Rahmen besteht wie bei allen Rädern des Herstellers aus Stahlrohr, was ihm einen klassischen Look verleiht. Dabei ist dieser nicht geschweißt, sondern mit Muffen und Lötstellen verbunden. Was das für die Fahreigenschaften bedeutet, untersuchte die Zeitschrift Trekkingbike im Praxistest. Das Fahrrad erhielt dabei die Note „gut“. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Rahmen, Ausstattung, Komfort und Preis/Leistung.