Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Tchibo Kaffeesorten am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

16 Tests 900 Meinungen

Die besten Tchibo Kaffeesorten

1-14 von 14 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 11/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Seiten: 8

    Nespresso legt die Latte hoch

    Testbericht über 14 Kaffeekapseln

    Kaffeekapseln: Nestlé macht mit seinem Nespresso den besten Kaffee im Test. Doch die Konkurrenz zieht nach. Auch andere Anbieter verkaufen aromatischen Kaffee in Kapseln, darunter Lavazza und Senseo. Testumfeld: Die Stiftung Warentest nahm 14 Kaffeekapseln zur Zubereitung von Kaffee, Caffè Crema oder Lungo in Augenschein. Darunter waren 7 Produkte für Maschinen mit

    zum Test

    • Konsument

    • Ausgabe: 11/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Seiten: 4

    Nicht immer Nespresso

    Testbericht über 8 Kaffeekapseln

    Also gut: Aus den Kapseln von Nespresso kommt der beste Kaffee. Doch unser Test von insgesamt 8 Produkten zeigt, dass auch andere Erzeuger etwas vom Kaffeesieden verstehen. Testumfeld: Im Gemeinschaftstest mit der Stiftung Warentest hat die Zeitschrift Konsument 8 Kapselkaffees untersucht. Darunter befanden sich 4 Kapseln für Nespresso-Systeme, 1 für Dolco-Gusto-

    zum Test

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: Nr. 10 (Oktober 2013)
    • Erschienen: 09/2013

    Die Müllmacher

    Testbericht über 15 Kaffeekapseln

    Kaffeekapseln stehen für bequemen Genuss. Beim Kunden sind sie in. Out scheint dagegen bei Anbietern dieser Einwegverpackungen die Umwelt zu sein. ... Testumfeld: Es wurden 15 Einwegkaffeekapseln näher untersucht. Darunter befanden sich 2 Bio-Produkte und 2 wiederbefüllbare Kapseln. Die Beurteilung ergab 1 x „sehr gut“, 5 x „befriedigend“ und 9 x das Gesamturteil

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tchibo Kaffee.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Stiftung Warentest 11/2015 Sechs Gramm Kaffeemehl, verschweißt in einem blau schimmernden Aludöschen - die Kapsel Vivalto Lungo von Nespresso ähnelt einer Praline. "Eine schöne Röstnote und eine zarte blumige Note" verspricht die Verpackung. Das Döschen gehört zu den "Grand Crus" der Nespresso-Welt. Was übersetzt "große Gewächse" bedeutet, ist sonst eher Attribut edler Weine. Nespresso-Kapseln gibt es nicht im Supermarkt. Kunden besuchen spezielle Boutiquen oder den Nespresso-Club im Internet.
  • Good morning, VIETNAM
    Coffee 2/2012 Doch mit dem Anbau von Robusta haben sich die Vietnamesen nicht nur Freunde gemacht. Als Weltbank und europäische Geberländer in den 90er-Jahren den Anbau von Kaffee in Vietnam förderten, geriet in der Folge der weltweite Kaffeepreis ordentlich ins Wanken. Der in Vietnam in Massen produzierte Kaffee galt als minderwertig und war vor allem eines: billig. Inzwischen hat sich in Sachen Know-how einiges getan;
  • Coffee Dreams
    Coffee 2/2012 Dabei ist das Gegenteil der Fall. Er hat mehr Koffein als Espresso und schmeckt differenzierter." Das bedeutet auch, dass feine Aromen von Schokolade, Beeren oder Zitrusfrüchten auszumachen sind - bei guten Bohnen. Die beziehen Sophie und Kris direkt von Kleinfarmern. "Von 'direct trade' haben beide Seiten am meisten", so Kris. "Wir wollen wissen, woher unsere Bohnen kommen, die Farmer wollen wissen, was aus ihrem Kaffee wird.
  • Geröstet - oder geröstet?
    Coffee 2/2012 Viele dieser Kleinstbetriebe überzeugen sowohl mit sortenreinen Qualitäten als auch mit harmonischen Blends. Um zu verstehen, was die Faszination des Kaffees ausmacht, ist es lohnend, sich einmal anzuschauen, wie Kaffee überhaupt geröstet wird. Das Rösten ist nämlich ein komplexer Vorgang, der den Rohkaffee vielen Veränderungen unterwirft - und der viele Möglichkeiten bietet, die Qualität und das Aroma des fertigen Kaffees zu beeinflussen. Nach den Wünschen des Rösters.
  • Die Entdeckung der Langsamkeit
    Coffee 2/2012 Vollautomat und Pad-Maschinen haben dem Kaffeetrinker klargemacht, dass jede Tasse frisch und individuell zubereitet werden sollte - die Nespressokapsel nicht zu vergessen. Dabei geht es im Grunde nicht mehr um Kaffee, sondern um verlängerten Espresso. Kaffee trank eigentlich niemand mehr. Jetzt kommt er zurück, langsam und in seiner ursprünglichen Form. Während bei der Espressozubereitung heißes Wasser mit Hochdruck durch das Pulver gejagt wird, gibt man dem Kaffee jetzt wieder Zeit.
  • Senseo Viva Café Eco: Aus Recycling-Materialien
    Technik zu Hause.de 1/2012 Und selbst die Ver packung hat zu 90 Prozent bereits ein Vorleben gehabt. Um ihrem grünen Ruf gerecht zu werden, schaltet die Senseo Viva Cafe Eco nach fünf Minuten Betrieb oh ne Ka ffeebezug automatisch ab. Die Technik ist die gleiche wie bei den bereits bekannten Modellen. Aus 16 unterschiedlichen Kaffeepad-Va r iationen br üht die Senseo in kürzester Zeit frischen Kaffee mit feiner Crema. Unter den höhenverstellbaren Kaffeeauslauf passen verschiedene Gläser und Tassen.
  • Tierischer Kaffee
    Coffee 3/2011 Aufgrund des geringen verfügbaren Bohnenkontingents kam es vermehrt zu Fälschungen des teuren Kaffees. Marcone überlegte, wo auf der Welt ähnliche „Produzenten“ zu finden sein könnten. Er machte sich auf den Weg ins Ursprungsland des Kaffeebaums nach Äthiopien und zu den Verwandten des Fleckenmusangs, den afrikanischen Zibetkatzen „Civettictis civetta“. Dort wurde der Forscher tatsächlich fündig: Auch die Zibetkatze produziert die tollen Bohnen und hinterlässt sie gern immer an derselben Stelle.
  • Coffee 3/2010 Als typischer Arabica ist er kräftig und nur einen Hauch bitter. Ein feines Aroma nach schwarzen Johannisbeeren schmeckten die Tester ebenfalls. Die pragmatische Beurteilung: ein klassischer Guten-Morgen-Kaffee. Als Espresso zubereitet wird diese Darboven-Sorte recht bitter – da greift man zum Zucker. Damit mundete er den Testern dann aber ausgesprochen gut.
  • Kaffeeinhalator - Rettung in Notsituationen
    An Koffein-Sucht leiden Expertenmeidungen zufolge nur sehr wenige Menschen. Einige sind wirklich körperlich abhängig und leiden unter Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen und Schwindel, wenn sie ihre Dosis Koffein nicht bekommen. Leider gibt es nicht überall einen Coffee-to-Go-Shop, und auch die kleinen Espressomaschinen, etwa die Handpresso, erweisen sich in Notsituationen als kompliziert, schließlich muss Wasser erhitzt werden und teilweise mit eigener Kraft der notwendige Druck aufgebaut werden – für manch einen ist das zu viel, wenn er entkräftet nach einem Kaffee lechzt.
  • Auffälliger Einheitsgeschmack bei Röstprodukten
    Noch vor Bier ist Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen. Dieser wird am häufigsten in Form von Filterkaffee zubereitet, demnach werden ganze Bohnen in Deutschland nur selten verkauft. Etwa 90 Prozent gehen gemahlen in den Handel, meist betitelt mit edlen Namenskompositionen wie “Meisterröstung“ oder “Gourmet Café“. Dass die nach besonderem Genuss klingenden Röstkaffees häufig gar nicht so besonders schmecken, beweist die Stiftung Warentest. Neben den sensorischen Eigenschaften untersuchte sie zudem das Engagement der Anbieter für Soziales und Umwelt.