Tamron Weitwinkelobjektive

13
  • Gefiltert nach:
  • Weitwinkelobjektiv
  • Tamron
  • Alle Filter aufheben
Neuester Test: 12.02.2019

Testsieger

Aktuelle Tamron Weitwinkelobjektive Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tamron Weitwinkelzooms.

Weitere Tests und Ratgeber zu Tamron Weitwinkelzoom-Objektive

  • Weitmeister
    FOTOHITS 6/2015 Einen Bildstabilisator mögen die meisten Fotografen an einem Weitwinkelzoom überflüssig finden. Tamron packt ihn trotzdem in das SP 15-30mm F/2.8 Di VC USD und macht es damit zu einem sehr attraktiven Gesamtpaket.Getestet wurde ein Weitwinkelzoom-Objektiv, das mit der Endnote „exzellent“ abschnitt.
  • Lichtstark und superweit
    d-pixx 3/2015 SP steht im Namen des Objektivs für ‚Super Performance‘. Wir haben geschaut, ob das Superweitwinkelzoom das in der Praxis wahr macht!Im Check befand sich ein Superweitwinkel-Zoomobjektiv, das die Endnote „hervorragend plus“ erhielt.
  • Pictures Magazin 1-2/2017 In Sachen Bildschärfe zeigen die Sigma-Ingenieure auch bei dem Sigma Art 85mm F1,4 DG HSM ihr ganzes Können. Schon bei Offenblende ist die Schärfe in der Mitte exzellent, in den Ecken sehr gut und liegt damit auf dem Niveau des ebenfalls exzellenten Sony FE 85mm f1.4 GM. Ab Blende f/2.8 zeigt das neue Sigma überall eine überragende Schärfe, ab f/4 bekommt es die Traumnote 10 Punkte - auch in den Bildecken, besser geht es nicht.
  • fotoMAGAZIN 5/2016 Im 21er-Milvus steckt noch viel vom Vorgänger Distagon 2,8/21 mm T*, worauf der gleiche optische (Distagon-)Aufbau, der Blendenbereich und die Nahgrenze schließen lassen. Ganz frisch im Handel ist das 1,4/20 mm DG HSM der Art-Reihe von Sigma. Es ist das erste 20-mm-Objektiv für Vollformat mit dieser hohen Anfangsöffnung von f/1,4. Im ersten Praxis-Check (fotoMAGAZIN 2/16) hat es uns bereits beeindruckt.
  • fotoMAGAZIN 9/2015 Eine Neuauflage ist das Sony Vario-Sonnar T* 2,8/24-70 mm ZA SSM II. Im Vergleich zum Vorgänger wurde nicht viel geändert, zumindest die Eckdaten wie der optische Aufbau, die Nahgrenze oder die Abmessungen sind gleich geblieben. Laut Sony wurde vor allem der AF-Motor getunt, sodass ein viermal schnelleres Autofokus-Tracking mit aktuellen SLT-Kameras möglich sei. Außerdem soll die T*-Vergütung optimiert worden sein. Bei der Auflösung maß das Labor tatsächlich höhere Werte.
  • fotoPRO 1/2015 Die können doch nur SSmartphones und Fernseher! Weit gefehlt: Seit einigen Jahren versuchen sich die Koreaner auch am Digitalkamera-Markt. Mit der NX-Reihe hat der Hersteller unlängst bewiesen, dass er sein Handwerk auch bei spiegellosen Systemkameras versteht. Mit der NX1 will Samsung nun in den Profibereich vorstoßen. Vorerst noch im APS-C-Format. Doch die Bildqualität der 28 Megapixel liefert erstaunlich scharfe Ergebnisse.
  • Profi-Weitwinkel
    CanonFoto 1/2015 (Dezember-Februar) Das Canon EF 16-35mm f/4L IS USM ist sowohl für Landschafts- als auch für Architekturaufnahmen einsetzbar. Dabei können sich Besitzer von Vollformat-Spiegelreflexkameras auf Auflösungsreichtum bis in die äußersten Randbereiche freuen. Die L-Serie der Canon-Objektive steht für Präzision auf hohem Niveau und erstklassige Verarbeitung. Im Vergleich zum lichtstärkeren Canon EF 16-35mm f/2.8L II USM bringt das Objektiv mit der konstanten Lichtstärke von 1:4 einen 4-Stufen-Bildstabilisator mit.
  • FOTOTEST 5/2014 Trotz Kunststofffassung überrascht die perfekte Zentrierung bei allen Brennweiten. Canon EF-M 4,5-6,3/55-200 mm IS STM Ultrakompaktes Telezoom mit sehr guter Mechanik und Optik. Robuster Metall-Tubus, hochwertig verarbeitet, MF- und Zoom-Ring mit tadelloser Gängigkeit - nur das Kunststoff bajonett passt irgendwie nicht dazu. Klar, das Telezoom sollte klein und leicht sein, aber der schlanke Tubus-Durchmesser hat so seine Tücken.
  • Große Dinge ganz klein
    videofilmen 3/2014 Die nach ihm benannte Scheimpflugsche Regel hat Einzug in die klassische Fotografie gefunden, etwa wenn hohe Gebäude ohne stürzende Linien abgebildet oder kleine Schmuckstücke bildgewaltig präsentiert werden sollen. Voraussetzung ist ein Tilt-/ Shift-Objektiv, das sich gegenüber der Filmebene horizontal und vertikal verschwenken lässt. Neben diesen ernsthaften Anwendungen lassen sich die scheimpflugschen Effekte für Miniaturlandschaften zweckentfremden.
  • FOTOTEST Nr. 5 (September/Oktober 2013) Die Chromatische Aberration ist gut, aber nicht restlos korrigiert. Das Objektiv ist hervorragend zentriert, ein weiterer Beweis für die hohe mechanische Qualität. SIGMA 2,8/19 mm DN ART Platz 3: Der größere Bildwinkel erleichtert die Bildgestaltung. Der Bildwinkel ist rund dreimal größer als beim 60er, dem Testsieger. Das erklärt die etwas schwächere Auflösung am Bildrand und in den Ecken sowie die etwas größere Vignettierung bei offener Blende.
  • fotoMAGAZIN Nr. 7 (Juli 2013) Die Straßenpreise der sieben Kandidaten beginnen bei gut 500 Euro für die Canon PowerShot G1 X und enden bei rund 1700 Euro für die Leica X2; die erste und bislang einzige Kompakte mit Vollformatsensor, die Sony Cyber-shot DSC-RX1, liegt mit etwa 3000 Euro noch ein ganzes Stück darüber. Neu im Labor waren die Fujifilm X100s, die Nikon Coolpix A und die Sigma DP3 Merrill. Die X100s löste Fujifilms X100 ab, die bereits mit sehr guten Laborergebnissen aufwarten konnte.
  • Objektive der so genannten Fremdhersteller passen auf beinahe alle Kameragehäuse und sind zudem vergleichsweise preiswert. Ein Grund für die Testredakteure der Zeitschrift ''Photographie'' die Linsen von Tokina, Tamron und Sigma genauer zu untersuchen. Die Auswahl der Objektive im Test konnte insgesamt mit guten Leistungen aufwarten – mit ganz besonders guten sogar das Tokina AT-X 124 PRO DX II.
  • Weitwinkelobjektive waren in den 90er Jahren schwer in Mode, jetzt sind es Weitwinkelzooms, die verstärkt auf den Markt drängen. Deswegen haben sich die Redakteure der Zeitschrift ''Foto Hits'' drei Exemplare aus der Masse heraus gesucht und im Labor getestet. Die überzeugendste und eine konstant gute Leistung in vielen Disziplinen zeigte das Sigma Foto 10-20 mm F4-5,6 EX DC HSM. Gleichzeitig war es das preisgünstigste Objektiv in diesem Test.
  • Besonders gute Standardzooms haben sich die Redakteure der Zeitschrift ''Foto Magazin'' für einen Test vorgenommen; das Nikon AF-S Zoom-Nikkor 24-70 mm 1:2,8G ED und das Sony SAL-2470Z. Sie können an digitalen Spiegelreflexkameras mit Vollformatsensor verwendet werden, aber auch für Kameras mit APS-C-Sensor sind sie tauglich. Die Testredakteure bezeichnen beide Zooms als echte ''Highlights''. Das Nikkor hat dabei im Labortest bewiesen, das es einen winzigen Tick besser ist, doch in der Praxis nehmen sich beide Objektive nicht viel.
  • Tamron 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC
    SPIEGELREFLEX digital 2/2009 Getestet wurden die Kriterien Bildqualität, visueller Bildeindruck, Mechanik & Bedienung, Ausstattung & Lichtstärke.