Sony Notebooks

147
  • Gefiltert nach:
  • Sony
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • 13 Zoll 13 Zoll
  • 14 Zoll 14 Zoll
  • 15 Zoll 15 Zoll
  • Ab 17 Zoll Ab 17 Zoll
  • Notebook im Test: Vaio Fit 15E von Sony, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 5 Tests
    50 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio VPC-EH von Sony, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 11 Tests
    49 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio VPC-SB von Sony, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 18 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio Fit multi-flip 13A von Sony, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 4 Tests
    29 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio VPC-EB von Sony, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 20 Tests
    39 Meinungen
  • Notebook im Test: Vaio VPC-F von Sony, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 26 Tests
    28 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio Pro 13 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 7 Tests
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-4500U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio VPC-Z von Sony, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 22 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio VPC-Y von Sony, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 24 Tests
    17 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio Fit 15A von Sony, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 4 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,6"
    • Prozessor-Modell: Intel Core i7-4500U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 12288 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio SV-E1511 von Sony, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 4 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 15,5"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio E17 von Sony, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 3 Tests
    41 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio SV-E15 von Sony, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    • Befriedigend (2,6)
    • 3 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio SV-E14 von Sony, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 3 Tests
    48 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio Duo 11 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 16 Tests
    43 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio Duo 13 von Sony, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 7 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
    • LTE: Ja
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio SVT13 von Sony, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 7 Tests
    48 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 13,3"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: Intel Core i5-3317U
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio VGN-FW von Sony, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 19 Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 16,4"
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio SV-E1111M1E von Sony, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 4 Tests
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 11,6"
    • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
    • Prozessor-Modell: AMD E2-1800
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • Notebook im Test: Vaio VPC-EC von Sony, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 14 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 17,3"
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Sony Notebooks Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2014
    Erschienen: 06/2014
    Seiten: 8

    Ultrabooks

    Testbericht über 10 Notebooks

    Zehn Ultrabooks mussten ihre Qualitäten im com!-Testlabor unter Beweis stellen. Die aktuelle Generation der superleichten Notebooks lieferte durchweg eine hohe Leistung ab. Gute Geräte gibt es schon ab 930 Euro. Testumfeld: Es wurden 10 Ultrabooks näher betrachtet, die alle mit „gut“ abschnitten. Geprüfte Kriterien waren Ausstattung, Bedienung, Leistung und

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2013
    Erschienen: 10/2013
    Seiten: 1

    Sony Vaio Pro 13

    Testbericht über 1 Notebook

    Testumfeld: Ein Notebook wurde getestet und mit „gut“ bewertet. Testkriterien waren Mobilität, Bildschirm, Geschwindigkeit, Ausstattung, Tastatur, Umwelt und Gesundheit sowie Service.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2013
    Erschienen: 01/2013
    Seiten: 5

    Touch-Notebooks für Windows 8

    Testbericht über 2 Notebooks

    Mit teils bizarren Konstruktionen verschmelzen die Hardware-Hersteller derzeit Notebook und Tablet, damit Windows 8 auf dem Touchdisplay auch richtig Spaß macht. CHIP hat geprüft, ob das klappt – und nennt Vor- und Nachteile. Testumfeld: CHIP hat vier Notebooks mit Touchfunktion näher betrachtet, jedoch nicht benotet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sony Laptops.

Ratgeber zu Sony Mobile PCs

Auf Wunsch maßgeschneidert

Ab sofort geht Sony auf individuelle Kundenwünsche ein und bietet beim Kauf eines Notebooks die Möglichkeit an, das Gerät nach dem Baukastenprinzip selbst maßgeschneidert zusammenzustellen. Die Offerte nennt sich „Vaio by you“ und bezieht sich auf den Online-Kauf eines Notebooks aus den Geräte-Serien Z, TT, FW, SR und CS. Viel Flexibilität bei der Maßschneiderei wird allerdings von Sony – noch? - nicht geboten. Zur Auswahl bei den einzelnen Modellen stehen verschiedene Farben, Displays und Hardwarekomponenten wie Arbeitsspeicher und Festplatten, jedoch nicht serienübergreifend.

So stehen zum Beispiel SSD-Festplatten nur für die Notebooks der Z-Serie zur Verfügung, und die sogenannten „Entertainment-Notebooks“ der FW-Serie können mit zwei unterschiedlichen Grafikschips bestückt werden. Für einige Serien kann auch ein zusätzliches UMTS-Modul, ein Fingerprint-Sensor oder eine Webcam geordert werden. Ein Highlight ist die Möglichkeit, die Notebooks der Z-Serie auch mit einer individuellen Gravur brandmarken zu lassen. Diesen Service will Sony bald auch für die anderen Serien anbieten.

Mit dem neu eingeführten Baukastenprinzip wandelt Sony natürlich in den Spuren des Herstellers Dell, der schon seit Jahren die Möglichkeit einer individuellen Wunschkonfiguration für Notebooks und PCs anbietet. Bei Sony steckt das System noch etwas in den Kinderschuhen, lässt sich aber ganz vielversprechend an. „Vaio by you“ ist vor allem die richtige und kundenfreundliche Antwort auf die Flut von Modellvarianten und Versionen, mit denen einige Hersteller - wie zum Beispiel Hewlett-Packard - die Käufer förmlich überschwemmen und damit den Notebook-Kauf recht unübersichtlich machen. Etwas weiter ausgebaut und perfektioniert, spart die individuelle Konfiguration des Notebooks sogar Geld.

Zur Sony Notebook Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Sony Mobile Computer

Alle anzeigen
  • Extravaganz pur - Vaio C-Serie in speziellem Gewand

    In Japan – und leider vorerst nur in Japan – wird Sony eine ganz spezielle Variante seiner Lifestyle-Notebooks der C-Serie zum Verkauf anbieten. Sie nennt sich CS-Serie, und das „CS“ steht hier zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Sony Notebook Computer

  • Flotter Mini
    Computer Bild 8/2011 Ein neuer AMD-PROZESSOR soll dem Sony VPCYB1S1E Flügel verleihen. Was das Gerät für 499 Euro leistet, zeigt der Test.
  • Sony Vaio VPC-F22J1E/B: Multimedia für Anspruchsvolle?
    Notebookjournal.de 9/2011 Das Sony Vaio VPC-F22J1E/B hat einen starken Prozessor. Dafür ist es vom Design her matt und klobig wie ein Tarnkappenbomber. Ist der Preis von 800 Euro gerechtfertigt?
  • Sony Vaio VPCY11S1E
    PCgo 7/2010 Sony zeigt mit dem Vaio VPCY11S1E ein leichtes 13,3-Zoll-Notebook mit Strom sparendem U7300-Prozessor von Intel. ...
  • Mini-Notebook mit mehr Leistung für unterwegs
    Focus Online 6/2011 Sonys Vaio S-Serie ist für Nutzer gedacht, die auch unterwegs nicht mit Netbook-Leistung auskommen. Lohnen sich rund 600 Euro und 400 Gramm als Zusatzinvestition in ein 13-Zoll-Notebook?
  • In Japan – und leider vorerst nur in Japan – wird Sony eine ganz spezielle Variante seiner Lifestyle-Notebooks der C-Serie zum Verkauf anbieten. Sie nennt sich CS-Serie, und das „CS“ steht hier eindeutig für Crocodile Sony, denn die Laptop sind in eine Hülle gewandet, die an Krokodil-Leder erinnern soll (obwohl sie aus Kunststoff ist). Erhältlich in den drei Farben Pink Crocodile, Red Crocodile und Brown Crocodile, kostet jedes Exemplar umgerechnet ab 750 Euro und ist ab dem 18. April 2008 erhältlich. Die Laptops können in mehreren technischen Konfigurationen bestellt werden, entweder mit einem Intel Core 2 Duo T9550 (2,66 GHz), P8700 (2,53 GHz) oder P8600 (2,40 GHz) und diversen RAMs- und Festplattengrößen.
  • Öko-Netbook: Sony Vaio VPCW21M2E/WI im Test
    PC-WELT Online 4/2010 Öko-Netbook: Sony Vaio VPCW21M2E/WI im TestLaut Sony ist das Netbook Vaio VPCW21M2E besonders umweltfreundlich. Ob es noch mehr zu bieten hat, klärt der PC-WELT-Test. Kriterien im Test waren Mobilität, Bildschirm, Ausstattung, Tastatur, Geschwindigkeit, Betriebsgeräusch und Service.
  • Mini mit Macken
    Tomorrow 3/2009 Sony Vaio VGN-P11Z. Sony interpretiert den Netbook-Trend anders: Der Minirechner bietet Windows Vista, ist flach, leicht und edel. Allerdings enttäuscht die Leistung des 1.000-Euro-Geräts.
  • Montevina zum Zweiten
    Notebook Organizer & Handy 9-10/2008 Mit den neuen Montevina-Technologie von Intel ist die Vaio-BZ-Serie ausgestattet, die Sony zeitgleich auf den Markt bringt.
  • Sony kann auch preiswert
    Notebook Organizer & Handy 1-2/2008 Wer bislang dachte, die Vaio-Notebooks von Sony seien grundsätzlich recht teuer, staunt beim neuen NR11S/S. Dieses Modell gibt es nämlich für 899 Euro im Handel. Wieviel Notebook Sie dafür bekommen, lesen SIe hier.
  • Das pinke Ding
    Notebookjournal.de 1/2008 ‚Luxury Pink – romantisch, fröhlich, schön‘ - so bewirbt Sony die Farbe des neuen Vaio-Notebooks VGN-CR31/P. Testkriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Farbe im Spiel
    plugged 4/2007 Früher war ein Notebook ein klassisches Arbeitsgerät, irgendwo zwischen Hammer und Zollstock angesiedelt, nur irgendwie intellektueller. Heute ist es ein Lifestyle Accessoire, das weiss man auch bei Sony. Die C-Serie soll Begleiter in allen Lebenslagen sein.
  • Ausdauerndes Glühwürmchen
    Notebookjournal.de 7/2007 Die Definition eines sehr guten Notebooks dürfte von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich ausfallen. Für die Einen stehen Leistungswerte im Vordergrund, während Andere zum Beispiel überwiegend auf die Mobilität schauen. An Letztere richtet sich Sonys Vaio VGN-TZ11XN. Testkriterien waren unter anderem Ausstattung, Display und Ergonomie.
  • Winzling mit Kultfaktor
    Notebook Organizer & Handy 1/2006 Mit einem Gewicht von exakt 1237 Gramm ist das Vaio TX1XP von Sony eins der leichtesten Subnotebooks, die es derzeit gibt. Dennoch vereint es die Centrino-Mobiltechnologie, ein Widescreen-Display und einen internen DVD-Brenner.
  • Flotter Schönling
    Notebook Organizer & Handy 8/2005 Vaio-Notebooks sind insbesondere dann ein Maßstab für die Konkurrenz, wenn sie klein und kompakt sind. Mit dem S4M schickt Sony nun ein neues Slimline-Gerät ins Rennen um die Käufergunst, das diese Tradition fortsetzen will.
  • Notebook als PC-Ersatz: Sony Vaio VPCEJ3K1E im Test
    PC-WELT Online 6/2012 Getestet und mit „ausreichend“ bewertet wurde ein Notebook. Als Wertungskriterien dienten Geschwindigkeit, Ausstattung, Bildschirm, Mobilität, Tastatur, Umwelt und Gesundheit sowie Service.
  • Sony Vaio Tap 11 SVT-1121G4E/B
    notebookcheck.com 12/2013 Ein Tablet-PC wurde in Augenschein genommen und mit „gut“ bewertet. Der Bewertung lagen u.a. die Kriterien Verarbeitung, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit und Display zugrunde.
  • Sony Vaio SVT1311M1ES Ultrabook
    notebookcheck.com 5/2012 Gegenstand des Einzeltests war ein Ultrabook, welches mit „gut“ beurteilt wurde. Als Bewertungsgrundlage dienten hierbei sowohl Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Gewicht, Temperatur, Lautstärke und Eindruck als auch Akkulaufzeit, Display, Konnektivität, Leistung Spiele sowie Leistung Anwendungen.

Sony Notebook-Computer

Klassische Einsteiger-Notebooks listet Sony in der Bauserie E. Die Reihen C, F und S wiederum gehören zur Mittelklasse. Verbraucher mit hohen Ansprüchen und gut gefüllter Geldbörse finden dagegen in der Baureihe Z das passende Notebook. Mobile Subnotebooks werden schließlich in der Serie Y zusammengefasst. Wer auf der Homepage von Sony nach einem Notebook oder einem All-in-One-PC sucht, findet beide Kategorien unter dem Oberbegriff Vaio. Wie alle großen Hersteller unterteilt dabei auch das japanische Unternehmen sein Notebook-Sortiment in verschiedene Bauserien. In der Serie E gibt es ein umfangreiches Angebot für Einsteiger mit begrenztem Budget. Die Modelle sind zwischen 15,5 und 17,3 Zoll groß und bieten für vergleichsweise wenig Geld bereits eine brauchbare Arbeitsgeschwindigkeit. Allerdings haben die Notebooks im Gegenzug meist keine externe Grafikkarte an Bord, den Gaming-Bereich kann man damit also im Grunde ad acta legen. Hinzu kommt, dass die Bildschirm-Auflösung in aller Regel ziemlich gering ist (1.366 x 768 Pixel) und darüber keine Highspeed-Anschlüsse (USB 3.0, eSATA) zur Verfügung stehen. Wer in dieser Hinsicht höhere Ansprüche hat, muss in den Bauserien C, F und S nach dem passenden Modell suchen. Hier findet man nicht nur Multimedia-Notebooks der Mittelklasse, sondern auch einige Subnotebooks, allerdings nur in den Größen 13,3 bis 14 Zoll. Sie bieten für gewöhnlich mehr Power, eine moderne Anschlussleiste inklusive HDMI und USB 3.0 sowie ein besser auflösendes Panel. Die teuersten Modelle sind darüber hinaus bereits mit einem schnellen und praktisch geräuschlos arbeitenden Solid State Drive (SSD) ausgestattet. Noch eine Nummer kleiner (13,1 Zoll) und dementsprechend leichter sind die überaus teuren Subnotebooks der Baureihe Z. Hier sind serienmäßig ein pfeilschneller Prozessor, ein SSD und alle modernen Anschlüsse an Bord. Hinzu kommt die Möglichkeit, eine zusätzliche Dockingstation mit weiteren Schnittstellen anzuschließen. Abgerundet wird das Sortiment schließlich von den extrem leichten 11,6 Zoll großen Subnotebooks der Serie Y.