Bestenliste › Die besten Radon Trekkingräder

Top-Filter: Geeignet für

  • Damen Damen
  • Herren Herren
  • Gefiltert nach:
  • Trekkingrad
  • Radon
  • Alle Filter aufheben
  • Radon Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019)

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,9 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Anzahl der Gänge: 3 x 10
    Fahrrad im Test: Solution Comfort 9.0 Diamant (Modell 2019) von Radon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Radon Solution Sport 9.0 Diamant (Modell 2018)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,5 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    • Anzahl der Gänge: 3 x 10
    Fahrrad im Test: Solution Sport 9.0 Diamant (Modell 2018) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset 9.0

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 9.0 von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset Supreme (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 13,6 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset Supreme (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Radon Sunset 9.0 (Modell 2016)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,1 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 9.0 (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset 10.0

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 10.0 von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon TCS 9.0 Disc (Modell 2016)

    Ø Gut (1,7)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,5 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: TCS 9.0 Disc (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Radon Sunset Supreme (Modell 2014)

    Ø Gut (1,8)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,8

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 13,6 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset Supreme (Modell 2014) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Radon Sunset 10.0 Disc (Modell 2014)

    Ø Gut (1,9)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,9

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,8 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 10.0 Disc (Modell 2014) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Radon TCS 9.0 Disc (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 16 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: TCS 9.0 Disc (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset 9.0 Disc (Modell 2014)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,8 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 9.0 Disc (Modell 2014) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon Sunset 10.0 - Shimano Deore XT (Modell 2016)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 13,9 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 10.0 - Shimano Deore XT (Modell 2016) von Radon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Radon TLS 9.0 (Modell 2015)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 13,3 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: TLS 9.0 (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Radon Sunset 9.0 - Shimano Deore XT (Modell 2015)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,2 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 9.0 - Shimano Deore XT (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Radon Sunset 10.0 (Modell 2015)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 13,85 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 10.0 (Modell 2015) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon TCS 7.0 Disc (Modell 2014)

    Ø Gut (2,2)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,2

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,5 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: TCS 7.0 Disc (Modell 2014) von Radon, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Radon Sunset 10.0 Disc Lady (Modell 2014)

    Ø Gut (1,9)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,9

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,8 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 10.0 Disc Lady (Modell 2014) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Radon Sunset 9.0 Disc - Shimano Deore XT (Modell 2013)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,3 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: Sunset 9.0 Disc - Shimano Deore XT (Modell 2013) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Radon TCS Rohloff (Modell 2014)

    keine Endnote

    Keine Tests

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,9 kg
    • Felgengröße: 28 Zoll
    Fahrrad im Test: TCS Rohloff (Modell 2014) von Radon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Radon TCS 7.0 Disc (Modell 2013)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 15,5 kg
    Fahrrad im Test: TCS 7.0 Disc (Modell 2013) von Radon, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Radon Trekkingräder.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Radon Trekkingräder Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • Kunst und Coolness
    ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) München? Da denken viele an Bier, Oktoberfest und Hofbräuhaus. Doch die Isarmetropole hat mehr zu bieten! Wir nehmen Sie mit auf eine Tour zu den Highlights und verraten, wie und wo Sie eine E-Bike-Tour durch München machen können.
  • Nix drauf?
    RennRad 8/2012 Kaum Zeit, viel Stress? RennRad erklärt, wie man auch mit wenig Kilometern in den Beinen erfolgreich einen Marathon schafft. In Ausgabe 8/2012 erläutert die Zeitschrift RennRad auf 4 Seiten wie man sich mit einem 4-Wochen-Trainingsplan auf einen Radmarathon vorbereitet.
  • Leckerbissen für Radurlauber
    aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) Piemont lockt Touristen und Feinschmecker mit unberührter Natur, spektakulären Bergpanoramen, unzähligen Seen, malerischen Apfel- und Weingärten und jeder Menge Kultur. Kulinarisch ist die Landschaft zu Füßen der Südalpen die Hochburg Italiens. Berühmt für ihre variantenreiche traditionelle Küche, exzellenten Weine, Trüffel und edle Pralinés. Die mehr als 300 Sonnentage pro Jahr bieten ideale Voraussetzungen für eine Gourmet-Radtour de luxe ...
  • Scott Genius LT
    MountainBIKE 8/2013 Größere Laufräder, weniger Federweg und komplett überarbeitete Kinematik: Scott präsentiert das Enduro Genius LT als völlig neues Konzept. Geprüft wurde ein Fahrrad, welches allerdings keine Endnote erhielt.
  • La Fouly - Biken im Herzen des Wallis
    World of MTB 5/2012 Wir befinden uns zeitlich im verregneten Sommer 2011, und der goldene Oktober ist noch Zukunft. Felix Eunetneuer, deutscher U23-Meister 2010, steckt mitten in seiner Vorbereitung, um der unglücklich gelaufenen Saison doch noch die Wende zu bringen. Der Weltcup in Nové Mesto (Tschechien) soll ihm die letzte Möglichkeit bieten, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Daher war ich ziemlich überrascht, als er mir spontan zusagte, das Dörfchen La Fouly im Dreiländereck Frankreich–Italien–Schweiz auf seine Mountainbike-Tauglichkeit zu testen. Der Ort befindet sich auf 1.592 Metern im beschaulichen Val Ferret inmitten von 38 Viertausendern. Der Supermarkt zeigt die Gegenwart. Ansonsten hat man das Gefühl, dass die Zeit hier stehen geblieben ist. Bergidylle pur! ... World of MTB verrät in Ausgabe 5/2012 wie man im Dreiländereck das Biken richtig genießen kann und voll auf seine Kosten kommt. Der 5-seitige Artikel enthält zudem Tipps zu Übernachtungen und Kompletttouren.
  • aktiv Radfahren 1-2/2016 Wer 849 Euro anlegt, holt sich einen Allrounder ins Haus, der auch auf Genusstouren eine gute Figur macht. Bei 999 Euro ist mit dem Bicycles San Remo der zweite Kauftipp-Kandidat zu finden. Der erste - das haben wir bisher unterschlagen - ist im Feld der 599 Euro-Kandidaten zu finden. Und heißt: Hercules Viverty. Mit dem Falter U 7.0 ist noch ein Rad unter der 1000 Euro-Grenze, dann geht preislich die Post ab.
  • RennRad 1-2/2015 Die Sitzposition ist sportlich gewählt, man fühlt sich aber dennoch sofort wohl. Dank des kurzen Hinterbaus ist das Fahrverhalten wendig. Auch das Steuerrohr ist eher niedrig, was zu der sportlichen Sitzposition beiträgt. Mit dem XCr kann man also durchaus aggressiv unterwegs sein, das Festka macht durch den hohen Komfortfaktor des Stahlrahmens aber auch mit gemütlichem Tempo eine Menge Spaß. Das Festka ist ein Allrounder.
  • bikesport E-MTB 3/2008 Gestreckt und voll konzentriert kauert man hinter der breiten Lenkzentrale. Die Rahmengröße »L« sollte wirklich nur von Dentisten mit einer Mindestlänge von Einsachtzig geordert werden, denn sonst gleicht das Carbide einer Streckbank. Die geknickte Sattelstütze verschärft dies natürlich noch. Ein Tipp, wenn man zwischen zwei Größen steht: eine »normale« Sattelstütze montieren. Zur Erheiterung trägt die Montagemöglichkeit eines Flaschenhalters unter dem Unterrohr bei: Macht das wirklich jemand?
  • GIANT Trinity Comp 2
    triathlon Nr. 103 (August 2012) Aller guten Dinge sind drei. Von Giant gibt es deshalb gleich drei ‚Trinity‘-Aerobikes. Wir haben getestet, ob das Einstiegsmodell wirklich ‚ein gutes Ding‘ ist. Triathlon testete ein Fahrrad. Eine Endnote wurde nicht vergeben. Als Testkriterien dienten sowohl Einstellbarkeit, Geradeauslauf und Wendigkeit als auch Kletterverhalten, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung.
  • First Ride BQ 29er Team
    World of MTB 5/2012 Meine Erwartung: Ein kompromissloses Racebike. Das BQ 29er Team steht vor mir, und der Basic-Check Nummer eins, den jeder macht, ist das Hochheben. Jawohl, erster Eindruck überzeugt. 9,3 Kilogramm ist ein Wort. Zweiter Check, klar, muss so sein: Bremsen im Stand betätigen. Passt ebenfalls alles. So, ein Kumpel nach der Feierabendrunde im Biergarten wäre jetzt überzeugt. Ich nicht! ... Getestest wurde ein Fahrrad. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Cube Downhill-Debüt
    MountainBIKE 7/2011 Mit dem Two15 bringen die Bayern 2012 ihren ersten Downhiller. MB fuhr das Big-Bike bereits.
  • Radfahren soll in Zukunft noch sicherer, aber auch komfortabler werden. Dafür sorgen einige neue Bestimmungen sowohl in der StVO als auch in neuen Verwaltungsvorschriften, die der Bundesrat Anfang April beschlossen hat. Demnach sollen Gemeinden künftig nicht mehr angehalten sein, Fahrradwege anzulegen, sondern Radfahrstreifen auf der Straße sollen einen klaren Vorzug erhalten. Untersuchungen haben nämlich – für viele überraschend – ergeben, dass weniger Unfälle geschehen, wenn Radfahrer auf der Straße, anstatt auf eigenen Radwegen unterwegs sind. Grund hierfür ist vor allem die bessere Sichtbarkeit der Radler auf der Straße.
  • Scott Plasma 10
    triathlon Nr. 114 (September 2013) Einst war der Rahmen des ‚Plasma 10‘ das Topmodell von Scott. Dann rückte er in die zweite Reihe. Gehört das Rad dorthin? Es wurde ein Fahrrad auf den Prüfstand genommen, jedoch keine Endnote vergeben. Testkriterien waren Einstellbarkeit, Geradeauslauf, Wendigkeit, Kletterverhalten, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung.
  • Begeisternd
    RoadBIKE 10/2008 Es wurden unter anderem die Kriterien Ausstattung und Gewicht getestet.
  • Rocky II
    RoadBIKE 5/2008 Getestet wurden die Kriterien Rahmen+Gabel, Ausstattung und Gewicht.
  • Edelholz
    aktiv Radfahren 5/2006 Mit Emporelli betritt eine junge deutsche Marke die Bühne, die sich nicht in Zurückhaltung üben will. Ein Beispiel ist der bildschöne Carbonrenner Tracer.
  • Liv ‚Envie Advanced Pro‘
    triathlon Special 1/2016 Spezielle Frauenräder haben ja den Ruf, immer eine Nummer entspannter zu sein. Wenig racemäßig und gern mit vermeintlich femininen Farben versehen. Damit macht das Liv Envie Advanced Pro nun Schluss. Ein Aero-Rennrad für fixe Frauen. Im Mittelpunkt des Einzeltests befand sich ein Rennrad. Auf eine Endnote wurde hier verzichtet. Als Urteilskriterien dienten Geradeauslauf, Wendigkeit, Kletterverhalten, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung.
  • Die Entschleunigungsmaschine
    CYCLE 3/2015 Als Fahrräder noch Knochenschüttler hießen, erfand der Däne Pedersen den Fahrradrahmen noch einmal neu. Wir wollten wissen, ob der Komfortzuwachs auch für heutige Biker gilt. Im Einzeltest war ein Fahrrad, das nicht abschließend benotet wurde.
  • Darf ich vorstellen, Brompton!
    aktiv Radfahren 7-8/2014 Das Brompton S6 ist wie ein guter Freund, auf den man sich in jeder Situation verlassen kann. In S- und U-Bahnen, Zügen, Bussen, im Auto - aber vor allem auf der Straße! Die aktiv Radfahren prüfte ein Klapprad, das keine abschließende Note erhielt.
  • Es rollt und rollt und rollt ...
    aktiv Radfahren 9-10/2012 (September/Oktober) Dieser Reisetourer bietet die perfekte Symbiose aus Dynamik und Komfort: Er ist außergewöhnlich vielseitig, bietet Höchstleistung auf weiten Strecken und Action auf temporeichen Fahrten. Im Check war ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt.
  • Sissi als Principia-Reiterin
    Fahrrad News 3/2011 Principia ist eine dänische Marke und somit zu skandinavischer Ästhetik verpflichtet. Sissi darf feststellen, dass beim Vola nicht nur der Pflicht nachgekommen, sondern auch noch die Kür obendrauf gelegt wurde: Principia präsentiert schnellen und sportlichen City-Chic in Reinkultur.
  • Pink Cadillac - Endorfin - VP-4 Lady
    bikesport E-MTB 9/2007 In knalligem Pink präsentiert sich Endorfins Lady VP-4. Unter der poppigen Farbe verbirgt sich ein echter Hardrock-Renner, fast so hart wie Tommy Nowak in ‚Pink Cadillac‘.
  • Geniales Gehör
    aktiv Radfahren 4/2007 Was für ein Rad, was für eine Entdeckung! Mit dem ‚Trekking Comfort‘ bringt die im Trekkingbereich kaum bekannte Marke Radon einen Knaller, der begeistert!
  • Transition Scout V2
    MountainBIKE 5/2015 Happy Trails? Das US-Bike entzieht sich den gängigen Kategorien, will als ‚Fun-Fully‘ überzeugen. Geprüft wurde ein Fully, das keine Endnote erhielt. Zur Orientierung gab es Einschätzungen zu Charakter (wendig, laufruhig, Uphill, Downhill) und Einsatzbereich (Tour, All-Mountain, Enduro, Freeride).