Leica Weitwinkelobjektive

17
  • Gefiltert nach:
  • Weitwinkelobjektiv
  • Leica
  • Alle Filter aufheben
  • Objektiv im Test: Summilux-M 1,4/35 mm ASPH. (2015) von Leica, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Festbrennweite, Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Brennweite: 35mm
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summicron-M 1:2/35 mm ASPH. von Leica, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend
    • Ausreichend (3,8)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Elmarit-TL 1:2,8/18mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Kamera-Anschluss: L-Mount
    • Brennweite: 18mm
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Ja
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: D Vario-Elmarit 2,8-3,5/14-50 mm Aspherical von Leica, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Zoom
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summicron-M 1:2/28 mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Brennweite: 28mm
    • Bildstabilisator: Nein
    • Autofokus: Nein
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Elmarit-M 2,8/28 mm ASPH. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Brennweite: 35mm
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summilux-M 1 :1,4/24 mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Super-Elmar-M 1:3,4/21 mm ASPH von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Tri-Elmar-M 1:4/16-18-21 mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Zoom
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summilux-M 1,4/35 mm ASPH (2010) von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    • Autofokus: Nein
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: SUPER-ELMAR-M 1:3,8/18 mm ASPH von Leica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Elmarit-R 2,8/19 mm von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Super-Elmarit-R 2,8/15 mm ASPH von Leica, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Elmarit-M 2,8/21 mm asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Tri-Elmar-M 4,0/28-35-50 mm asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Zoom
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Vario-Elmarit-R 3,5-4/21-35 mm Asph. von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten
  • Objektiv im Test: Summilux-R 1.4/35 mm von Leica, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv
    • Bauart: Festbrennweite
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Leica Weitwinkelobjektive Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 3/2019
    Erschienen: 03/2019
    Seiten: 3

    Kampf der Telezooms

    Testbericht über 3 Profi-Telezoomobjektive

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015

    35mm-Objektive

    Testbericht über 9 Festbrennweiten

    Die einen können nichts damit anfangen, für die anderen sind 35-Millimeter-Objektive eine Offenbarung: nah dran statt nur dabei. Für die hochauflösenden Vollformatkameras haben die meisten Anbieter neue 35er auf den Markt gebracht, mit dabei Edel-Objektive auch von Fremdherstellern. In unserem Test lassen wir neun der modernen Klassiker aufeinander los.

    zum Test

  • Ausgabe: 4/2015
    Erschienen: 05/2015
    Seiten: 5

    Die ideale Kamera spürt man nicht

    Testbericht über 1 Kamera, 3 Objektive und 2 Kamera-Zubehöre

    Immer weiter habe ich meine Ausstattung reduziert, um mich auf Bilder und ihre Entstehung zu konzentrieren - und kriege damit Aufnahmen, die mit einer komplexen, großen Ausstattung gar nicht zu machen wären. Testumfeld: Getestet wurden eine Systemkamera, drei Objektive, ein Stativ und ein Mikrofon. Die Vergabe von Endnoten blieb aus.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Leica Weitwinkelzooms.

Weitere Tests und Ratgeber zu Leica Weitwinkelzoom-Objektive

  • test (Stiftung Warentest) 7/2017 Das Verwacklungsproblem gehen moderne Kamerasysteme mit technischen Tricks an: Bildstabilisatoren versuchen, das Zittern und Ruckeln der Kamera auszugleichen. Fast alle Telezooms im Test bieten einen Bildstabilisator. Nur Olympus verlegt diese Technik ganz ins Kameragehäuse und liefert fast alle Objektive ohne Stabilisator aus. Bei den meisten Objektiven klappt die bildberuhigende Wirkung gut bis sehr gut.
  • CHIP FOTO VIDEO 2/2017 Durch diese konstruktionsbedingten Unterschiede wird auch klar, warum es nicht das Gleiche ist, ob ich ein Autofokus-Objektiv einfach in den manuellen Modus schalte oder ob ich gleich ein komplett manuelles Objektiv zur Hand nehme. Durch die unterschiedlichen Fokussierwege ist es bei Objektiven mit rein manuellem Fokus häufig auch einfacher, präzise manuell scharf zu stellen. In unseren monatlichen Objektivtabellen haben Objektive mit manueller Fokussierung einen schweren Stand.
  • fotoMAGAZIN 5/2016 Nun, das Sigma 1,4/20 mm nicht so sehr. Mit fast einem Kilogramm wiegt es nahezu drei Mal so viel wie das Nikkor. Das liegt besonders an der robusten Fassung mit hohem Metallanteil und den vielen und größeren Linsen. Die sorgen dafür, dass auf dem Vollformatsensor eine sehr hohe Auflösung ankommt. Schon bei Offenblende ist die Leistung gut, abgeblendet wird sie hervorragend und steigt in Höhen, die sonst nur das Loxia im Feld erreicht.
  • fotoMAGAZIN 8/2015 Da sich auch mechanisch nichts Gravierendes geändert hat, könnte der günstigere Vorgänger (noch) eine attraktive Alternative sein. Optisch noch besser schneidet das Vario-Tessar FE 16-35 mm ZA OSS mit geringerer Anfangsöffnung von f/4 ab. Es liefert - besonders schon bei der Anfangsbrennweite ab Offenblende - eine ausgezeichnete Auflösung. Da es zudem über einen Bildstabilisator verfügt, ist es für Alpha-7-Fotografen eine klare Empfehlung.
  • DigitalPHOTO 2/2015 Kurzum: Besitzer von APS-C-Kameras finden hier eine absolut interessante Alternative zu den Objektiven der Kamerahersteller - das liegt auch am vergleichsweise fairen Straßenpreis von 620 Euro. Mit einer Anfangslichtstärke von F/1,8 über den gesamten Brennweitenbereich liefert Sigma mit dem Art 18-35 die lichtstärkste Optik im Vergleich. Erfreulicherweise kann das APS-C-Objektiv über den ganzen Brennweitenbereich mit sehr guter Auflösung und Helligkeit überzeugen.
  • Pictures Magazin 12/2014 Das sorgt selbst bei großen Temperaturschwankungen dafür, dass sich nichts verziehen kann und sich die Struktur nicht verändert. Die Stellringe für Entfernung oder Brennweite beim 24-105mm F4 DG OS HSM bestehen aus Metall, sind mit griffigem, längs gerilltem Gummi armiert und laufen wie erwartet leicht und geschmeidig. Allerdings geriet der Entfernungsring beim 24-105er arg schmal, so dass man leicht daneben greifen kann.
  • FOTOTEST 5/2014 Das Quick-Shift Focus-System erlaubt manuelles Nachfokussieren beim AF-Betrieb. Der Autofokus wird über eine Antriebswelle von der Kamera aus gesteuert und ist recht laut. Das Zoom hat keine Innenfokussierung, bietet aber immerhin eine Geradführung. Bei der optischen Konstruktion hat sich Pentax Mühe gegeben, zwei ED-Glaselemente sollen die Chromatische Aberration korrigieren, die HD-Mehrfachbeschichtung soll für scharfe, klare Bilder sorgen.
  • Makro-Spezialisten für feine Details
    CHIP FOTO VIDEO 3/2014 Zudem kostet es nur knapp ein Drittel des Spitzenreiters. Sigma EX 2,8/105 mm DG Makro OS HSM Mit 91,2 Prozent in der Gesamtwertung zieht der Sigma-Testsieger an der Konkurrenz vorbei - mit durchweg erstklassigen Ergebnissen in allen vier Kategorien. Bei den Messungen zur Objektivgüte schrammt die Optik sogar nur knapp am Bestwert vorbei. Verzeichnungen zum Beispiel stellen mit lediglich 0,1 Prozent keinerlei Problem dar.
  • Modelfotografie: Perfektes Posing
    DigitalPHOTO 12/2012 Wir entschieden uns schlussendlich für eine offene Beinstellung mit breiter Basis. Die Hüfte wurde stark gekippt, und so erhielten wir über die bildrechte Hüftlinie eine diagonale Linie, zu der der bildlinke Unterarm eine schöne Parallele bildet. Der durch den erhobenen Kopf gestreckte Hals bot dem Wind wenig Widerstand, so dass die Haare schön flogen. Jetzt kam es nur auf den richtigen Moment der Auslösung an.
  • Urlaubs-Kameras
    COLOR FOTO 7/2012 Wenn die Kamera kein Filtergewinde besitzt oder wenn gerade kein Filter mit passendem Gewinde vorhanden ist, kann ein geeignet großes Polfiter auch mit der Hand vors Objektiv gehalten werden (so geschehen bei Aufnahme O mit der Nikon 1 V1). Nachtaufnahmen Fast alle Kompaktkameras haben sogenannte Nachtprogramme eingebaut; meist wird hier das Blitzgerät abgeschaltet und für das vorhandene Restlicht die ISO-Empfindlichkeit erhöht.
  • Die Redakteure der Zeitschrift ''Chip Foto-Video digital'' haben 32 Zoomobjektive getestet, die Brennweiten zwischen Weitwinkel und leichtem Tele bieten. Dabei erlebten die Tester durchaus Überraschungen. So konnten teilweise Objektive von Sigma und Tamron bessere Ergebnisse erzielen als die Originallinsen der Kamerahersteller. Und dabei kosten sie oft nur einen Bruchteil dessen, was Nikon oder Sony für eigene Objektive verlangen.
  • Die Redakteure der Zeitschrift ''SPIEGELREFLEX digital'' haben sechs Zoomobjektive getestet, die einen Brennweitenumfang von 18 bis 180, bzw. 200 Millimetern aufweisen. Den Testsieg erringen gleich zwei Modelle von Nikon und Olympus. Auch beim Verkaufspreis der beiden herrscht Ausgeglichenheit: Das Objektiv von Nikon kostet etwa 100 Euro mehr, kann jedoch einen etwas größeren Brennweitenumfang vorweisen.