Kalkhoff Cityräder

47
Neuester Test: 26.09.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Kalkhoff Cityräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kalkhoff Cityräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Zukunftsmusik
    Ride 4/2012 Dies hat einen spürbar sensiblen Hinterbau zur Folge. Eine weitere positive Eigenschaft des neuartigen Getriebes: Die 18 Gänge sind linear abgestuft, und es gibt keine Überschneidungen wie bei einer herkömmlichen 30-Gangschaltung. Pinion ist bei der Übersetzungs-Bandbreite einer solchen fast ebenbürtig. Einzig der kleinste Gang dürfte leichter ausfallen, um auch sehr steile Anstiege problemlos meistern zu können. Praktisch ist das Getriebe beim Gangwechsel.
  • bikesport E-MTB 1-2/2012 Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist das Konzept des Reveal stimmig. Aus einer weit hinter dem Tretlage platzierten Sitzposition und dem für den AM-Einsatz mit 100 Millimetern recht langen Vorbau ergibt sich eine etwas gestreckte Haltung. Damit geht das Fuji fast in Richtung Marathon und wird bergauf zum Sprinter. Kletterhilfen Auf Kettenzug gibt das Heck des Reveal spürbar nach, daher erweisen sich die Blockierfunktionen an Dämpfer und Gabel gerade in steilen Anstiegen als sinnvoll.
  • aktiv Radfahren 3/2011 Sportlich und Nabenschaltung - geht das zusammen? Beim Bergamont gar keine Frage. Radfahren als tägliches „Muss“ und nicht als gelegentliches „Kann“: So versteht die VSF Fahrradmanufaktur den Anspruch ihrer Kunden und sieht dies als Richtschnur für die Entwicklung und Produktion aller Räder. Die sollen als vollwertiges Verkehrsmittel jahrelang in Alltag und Freizeit bei Wind und Wetter funktionieren, und häufig Auto-Ersatz sein.
  • aktiv Radfahren 4/2009 Mit einem Fassungsvermögen von 200 Litern sind den Nutzern beinahe keine Grenzen gesetzt. Fahreindruck Egal, ob beladen oder nicht, nach kurzer Eingewöhnungsphase hat man schon bald die Souveränität über das Pack-Bernds wiedergefunden. Die Rahmengeometrie, die kleinen Laufräder und die sehr direkte Lenkung geben dem Rad eine erstaunliche W e n d i g k e i t . Mit Last zeigt es sich dennoch sehr stabil und man hat nie das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren.
  • aktiv Radfahren 4/2009 Das 9.2 SL bietet das beste Speedpotential im Test und ist perfekt für fitte Fahrer und Pendler. Das Avantgarde gefällt mit dem feinverarbeiteten Rahmen und der optisch in Rahmenfarbe lackierten Gabel. Schöne Details wie das Oberrohr mit sich mehrfach verändernden Querschnitten, Lichthalter an der Gabel und Multifunktionsausfallende überzeugen. Die Ausstattung ist sehr gut gewählt und in sich doch recht individuell, was aber positiv ins Auge sticht.
  • Wer eine längere Tour mit dem Fahrrad plant, achtet vor allem auf stressfreies Radeln. Dazu gehört, dass das Fahrrad langlebig und wartungsarm ist, aber auch, dass es sich gut an verschiedene Geländesituationen anpasst. Die Tester der Zeitschrift ''MountainBIKE'' haben sich unter diesen Gesichtspunkten sowohl vollgefederte (Fully) als auch ungefederte Mountainbikes (Hardtail) vorgenommen und sie auf Herz und Nieren geprüft. Mit beiden Sorten von Bikes haben die Tester in der Tat eine sorgenfreie Tour durch die Alpen genossen.
  • Praktischer Platzsparer
    Fahrrad News 3/2013 Im Check wurde ein Fahrrad näher betrachtet. Eine Endnotenvergabe erfolgte nicht.