Vodafone Smartphones (Handys)

22

Top-Filter: Testsieger

  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart prime 7 von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    4 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart prime 6 von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    2 Tests
    44 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Auflösung Frontkamera: 2 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart platinum 7 von Vodafone, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 16 MP
    • Auflösung Frontkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
    • Pixeldichte des Displays: 534 ppi
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: 360 H1 von Vodafone, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Gut
    1,8
    12 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Betriebssystem: Linux OS
    • Bluetooth: Ja
    • WLAN: Ja
    • GPS: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart 4 Max von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Gut
    2,2
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Auflösung Frontkamera: 2 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart II von Vodafone, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    6 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 3 MP
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 2
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    • Interner Speicher: 0,5 GB
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart 4 Turbo von Vodafone, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    Befriedigend
    3,1
    2 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: 858 von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Befriedigend
    2,7
    3 Tests
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,8"
    • Auflösung Hauptkamera: 2 MP
    • Ausgeliefert mit Version: Android 2
    • Prozessor-Leistung: 0,53 GHz
    • Bluetooth: Ja
    • WLAN: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: 845 von Vodafone, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    Sehr gut
    1,4
    4 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 2,8"
    • Auflösung Hauptkamera: 3 MP
    • Ausgeliefert mit Version: Android 2
    • Bluetooth: Ja
    • WLAN: Ja
    • Bauform: Barren-Handy
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart 4 Mini von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Gut
    2,5
    1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 3,2 MP
    • Displayauflösung (px): 800 x 480 (5:3 / WVGA)
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart 4G von Vodafone, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Arbeitsspeicher: 1 GB
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart III von Vodafone, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart Mini von Vodafone, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 2 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Smart 4 Power von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Displayauflösung (px): 1280 x 720 (16:9 / HD)
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: VDA V von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Gut
    2,4
    5 Tests
  • Smartphone (Handy) im Test: VPA Compact IV von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Gut
    2,3
    5 Tests
    Produktdaten:
    • GPRS: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: 360 H2 von Vodafone, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Betriebssystem: Linux OS
    • Prozessor-Leistung: 1 GHz
    • Bluetooth: Ja
    • WLAN: Ja
    • GPS: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: 945 von Vodafone, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Ausgeliefert mit Version: Android 2
    • WLAN: Ja
    • Bauform: Barren-Handy
    • Bedienung: Touchscreen
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: BlackBerry 7100v von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Gut
    2,3
    5 Tests
    Produktdaten:
    • Interner Speicher: 0,03 GB
    • Bluetooth: Ja
    • Gewicht: 120 g
    • MP3-Player: Ja
    • Farbe: Silber
    • Frequenzband: 850/900/1800/1900
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: VDA von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    4 Tests
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Vodafone-Handys Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 11/2016
      Erschienen: 10/2016
      Seiten: 6

      Die 200-Euro-Frage

      Testbericht über 8 Smartphones

      Wer ein gutes Smartphone sucht, muss längst nicht mehr tief in die Tasche greifen. Zu wenig Geld sollte man aber auch nicht in die Hand nehmen, sonst fehlen essenzielle Dinge. Wo liegt die magische Grenze? Wir haben drei Smartphones zum Preis von 150, 200 und 230 Euro ins Labor geschickt. Testumfeld: Gegenstand des Testberichts waren drei Smartphones,

      zum Test

    • Ausgabe: 10/2016
      Erschienen: 09/2016
      Seiten: 3

      Auf hohem Niveau

      Testbericht über 1 Smartphone

      Vodafone konnte bereits mehrfach mit starken Smartphones für kleines Geld glänzen. Nun greift der Netzbetreiber mit dem Smart Platinum 7 eine Preis- und Größenklasse höher an. Testumfeld: Geprüft wurde ein Smartphone, das die Gesamtwertung „gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.

      zum Test

    • Ausgabe: 3/2015
      Erschienen: 02/2015
      Seiten: 8

      Raus aus der grauen Masse

      Testbericht über 20 Smartphones

      Smartphones: In der Welt der Smartphones sehen viele gleich aus. Schluss damit. Sechs neue Modelle glänzen mit dem gewissen Etwas. Auch ihre Besitzer heben sich ab. Testumfeld: 20 Smartphones standen im Fokus des Testberichts. Die Bewertungen lauteten 14 x „gut“, 5 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Als Grundlage zur Produktbewertung dienten die Kriterien

      zum Test

    Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Vodafone Mobil-Telefone.

Ratgeber zu Vodafone Mobiltelefone

Einsteigerhandys ohne Providerzwang

Plus:

  • stets günstig zu haben
  • ordentliches Displays
  • relativ unangetastetes Android-System

Minus:

  • meist wenig Festspeicher
  • nicht sehr hochwertige Gehäuse
  • Abstriche bei der Kameraausstattung

Wie werden Vodafone-Smartphones von Testmagazinen getestet?

Smart Prime 6 Die wenigen Anpassungen des Android-Systems sind vor allem optischer Natur. (Bildquelle: amazon.de)

Bei den Vodafone-Geräten handelt es sich durchweg um Einsteiger- bis Mittelklasse-Smartphones. Bei einem Vergleichstest der Stiftung Warentest über alle Preisklassen hinweg konnte das Smart 4 Turbo so nur einen der hinteren Plätze ergattern.
Einzeln betrachtet oder mit Geräten aus derselben Preisklasse verglichen, schneiden sie aber nicht schlecht ab. Die unter anderem von ZTE hergestellten Smartphones punkten mit ordentlichen Displays und ausreichend starker Hardware – zwei Aspekte, auf die in Smartphone-Tests sehr viel Wert gelegt wird.
Allerdings zeigen sie bei der immer wichtiger werdenden Kameraausstattung ihre Schwächen. Das ist aber ein Phänomen, das bei fast allen Einsteigersmartphones auftritt, da Hersteller gerade an dieser Stelle gerne sparen, um die Kosten niedrig zu halten.
Die Akkulaufzeit komplettiert das Quartett der wichtigsten Smartphone-Eigenschaften. Hier zeigen sich die Vodafone-Smartphones unauffällig.

Können Vodafone-Smartphones auch mit SIM-Karten anderer Provider genutzt werden?

Ja, trotz des Vodafone-Brandings akzeptieren die Geräte SIM-Karten von o2, 1&1 und Co. Dabei gibt es keine Einschränkungen. Bei einem Erwerb direkt von Vodafone winken aber exklusive Boni für Bestandskunden des Anbieters.

Haben Vodafone-Smartphones Zugriff auf den Android-Appstore?

Vodafone setzt auf ein weitgehend unverändertes Android-Betriebssystem mit minimalen Anpassungen. Vodafone betreibt keinen eigenen Appstore, stattdessen kann man auf den Play Store von Google zurückgreifen und beliebig Apps installieren.

Wie sind die Garantiebedingungen bei Vodafone Smartphones?

Vodafone gewährt zwei Jahre Garantie auf Smartphones und Tablets. Die in Deutschland weit verbreiteten Vodafone-Shops bieten auch Sofort-Service an und lösen Probleme mit dem Gerät wenn möglich vor Ort.

Zur Vodafone Handy Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Vodafone Funker

  • Testbericht Samsung Wave S8500
    mobile-reviews.de 7/2010 Das Samsung Wave S8500 ist das erste Smartphone mit dem neuen Betriebssystem Bada OS. Das Wave kann aber nicht nur mit einem neuen OS, sondern auch mit technichen Raffinessen, wie WLAN N und Bluetooth 3 überzeugen. Dank Quad-Band ist es nahezu überall auf der Welt einsetzbar. HSDPA mit bis zu 3,6 Mbps im Download sorgt unterwegs und abseits der WLAN für eine flotte Datenübertragung. Erfreulicherweise hat Samsung beim Wave S8500 auch nicht auf eine 3,5 mm Klinkenbuchse verzichtet. Der interne Speicher lässt sich über MicroSD-Speicherkarten auf bis zu 32 GB erweitern. Dabei wird das Smartphone über einen 3,3 Zoll Touchscreen mit Super-AMOLED-Technologie in Verbindung mit der TouchWiz-Oberfläche gesteuert. Die Autofokus-Kamera löst mit 5 Megapixel auf und bietet eine LED zur Beleuchtung nahe liegender Motive. Der integrierte GPS-Empfänger unterstützt den Nutzer dank der integrierten Navigationssoftware bei der Orientierung. Wie sich das flache Smartphone im täglichen Alltag geschlagen hat, zeigt mein folgender Testbericht.
  • In einem direkten Schlagabtausch im Test der „SFT“ haben sowohl das Nokia N96 als auch das Samsung INNOV8 die Tester begeistern können. Einen klaren Sieger konnte das Magazin aber nicht ausmachen – beide Handys wurden mit der Note 1,3 versehen. Tendenziell aber lässt sich aus dem jeweiligen Urteil ableiten, dass das Nokia N96 der bessere Allrounder sei, während das Samsung INNOV8 mit seiner hervorragenden Kamera punkte.
  • Social Smartphone
    mobile zeit 3/2010 Bevor der Netzbetreiber zum Datentransporteur degradiert wird, stemmen sich die Mannen um Vodafone mit aller Macht gegen die Flut an Social Networks und bringen mit dem Samsung H1 die Plattform 360 an den Start, die verloren gegangenes Terrain respektive Umsatz zurückerobern soll. Testkriterien waren Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung, Leistung, Ausstattung, Ausdauer sowie Empfangsleistung und Sprachqualität.
  • Netzwerker
    mobile next 1/2010 Vodafone will sein eigenes Netzwerk starten. Der Dienst heißt Vodafone 360 und ist nur auf wenigen Geräten vorinstalliert. Eines davon ist das Samsung H1. Als Testkriterien dienten Standardfunktionen (Hardware, Handhabung, Ergonomie ...) sowie Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer, Speicher ...).
  • Vodafone 360 Samsung H1
    mobilefacts.de 12/2009 Speziell für die Vodafone 360 Plattform hat das Unternehmen ein Handy auf den Markt gebracht, dass die Kunden miteinander verbinden soll. Das H1 bietet Ihnen die Möglichkeit, all Ihre Kontakte gebündelt zu verwalten. Dazu zählen neben den Handykontakten auch Ihre Freunde von facebook, Google Mail, Windows Live und Co. Sie können jederzeit mit Freunden Fotos austauschen, via Chat Kontakt aufnehmen oder einfach nur nachsehen, wer gerade wo online ist. Wählen Sie Ihre Lieblingsgadgets einfach aus und twittern Sie beispielsweise der ganzen Welt, was Sie gerade machen. ... Der Testbericht soll nun zeigen, inwieweit das Gerät mit seinen Funktionen, seinem Design und der Verarbeitung punkten kann.
  • Smartphone: Sony Xperia Sola im Test
    PC-WELT Online 6/2012 Im Check war ein Smartphone, das mit „gut“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit sowie Mobilität, Multimedia und Service.
  • Nokia Lumia 900 im Test: Das beste Windows-Phone am Markt
    Handytarife.de 9/2012 Getestet wurde eine Smartphone, das die Bewertung 4 von 5 Punkten erhielt.
  • Huawei Ascend P1 Test
    inside handy 7/2012 Überprüft wurde ein Smartphone. Es erhielt folgende Bewertung: 4 von 5 Sternen. Die Testkriterien waren Telefon, Hardware, Performance, Kamera und Multimedia.

Vodafone Feature-Phones

Vodafone gehört zu den wenigen Netzbetreibern, die derzeit noch Handys unter eigenem Namen anbieten. Dabei handelt es sich meist um einfache Touchscreen- und Smartphone-Modelle asiatischer Hersteller wie Huawei oder ZTE. Tendenziell gilt: Je höher die Modellnummer, desto besser die Ausstattung. Die deutschen Netzbetreiber haben lange Jahre unter anderem hochwertige HTC-Smartphones eingekauft und mit einem eigenem Branding versehen. Das bedeutet, dass der Kunde zunächst einmal nicht weiß, von wem die Technik stammt, da sowohl die Software als auch der Aufdruck auf dem Gehäuse nur den Namen des Netzbetreibers tragen. Die als VPA-Serie verkauften Smartphones standen hoch in der Gunst der Kunden, zählten sie doch zu den leistungsstärksten Handys ihrer Zeit. Das hat sich mittlerweile gewandelt: Seitdem HTC seine Handys überaus erfolgreich unter eigenem Namen verkauft und die Netzbetreiber zunehmend vom reinen Subventionsmodell abrücken, werden immer weniger Mobiltelefone unter dem Branding der Netzbetreiber verkauft. Wenn, dann stammen sie mittlerweile eher von Huawei oder ZTE und bedienen als einfache Touchscreen- oder Smartphone-Modelle den Einsteiger- und Mittelklasse-Markt. Denn hochwertige Eigenproduktionen hätten es schwer, sich gegenüber den hervorragenden Top-Smartphones der großen Markenhersteller zu behaupten. Bei einfachen Modellen ist die Markentreue weniger stark ausgeprägt. In der Regel kommt dabei Android als Betriebssystem zum Einsatz. Doch selbst diese Strategie zeigt mittlerweile Auflösungserscheinungen: Vodafone hat innerhalb von zwei Jahren nur noch drei wesentliche Handy-Modelle vorgestellt. Das hängt auch damit zusammen, dass Huawei und ZTE nun den gleichen Weg beschreiten wie HTC und ihre Modelle zunehmend auch unter eigenem Namen anbieten und damit eine zusätzliche Konkurrenz darstellen. Warum sollte Vodafone sich dann die Mühe machen und speziell die Firmware anpassen sowie aufwendige Werbung für ein Gerät betreiben, das es ebenso preiswert bei jedem Online-Händler gibt? Es könnte also sein, dass die Zeit der Netzbetreibermodelle sich einem Ende zuneigt.