Die besten BÄR Laufschuhe

Top-Filter: Benutzertyp

  • Neutralfußläufer Neu­tral­fuß­läu­fer
  • Gefiltert nach:
  • BÄR
  • Alle Filter aufheben
  • BÄR High Performance 2.5

    ohne Endnote

    Tests (7)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer
    • Typ: Trailrunningschuhe
    Laufschuhe im Test: High Performance 2.5 von BÄR, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • BÄR TransEuropa

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Laufschuhe im Test: TransEuropa von BÄR, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • BÄR High Performance 1.0

    Ø Gut (2,0)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Laufschuhe im Test: High Performance 1.0 von BÄR, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • BÄR Pavement Track 1.0

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer, Starke Überpronierer
    • Typ: Stabilitätsschuhe
    Laufschuhe im Test: Pavement Track 1.0 von BÄR, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • BÄR High Performance 2.0

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Laufschuhe im Test: High Performance 2.0 von BÄR, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • BÄR Performance

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema BÄR Lauf-Schuhe.

Weitere Tests und Ratgeber zu BÄR Joggingschuhe

  • Die Basis für mehr Power
    aktiv laufen 6/2014 Läufer werden im Winter gemacht. Den Spruch mag nicht jeder gerne hören, wenn es draußen stürmt und regnet. Wenn die Motivation gerade im Keller ist, soll man ans nächste Frühjahr denken? Muss man nicht, aber mit einem guten Grundlagentraining im November und Dezember zeigt die Formkurve im nächsten Frühjahr garantiert steiler nach oben. Die Zeitschrift aktiv laufen (Ausgabe 6/2014) präsentiert in diesem fünfseitigen Artikel einen Plan zum Grundlagentraining für die Wintermonate. So kann man nachlesen, wie wichtig ein vielfältiges Training ist, wie man den Stoffwechsel optimiert, sich langsam im Tempo steigert und das Training durch gelenkschonendes Radfahren ergänzt.
  • Home-Fitness
    aktiv laufen 6/2014 Dieser Workout-Mix macht Sie im Herbst & Winter fit für die nächste Laufsaison. Acht Übungen, die Ihre Muskulatur von Kopf bis Fuß trainieren. In Ausgabe 6/2014 hat die Zeitschrift aktiv laufen insgesamt acht Trainingsübungen für eine Dauer von ca. 30 Minuten zusammengestellt. Auf vier Seiten werden unter anderem der Halb-Kreis, die V-Position und die Longline erklärt.
  • Übers Ziel hinaus geschossen
    aktiv laufen 6/2014 Wer sich in seiner Sportart verbessern will, muss trainieren - so viel steht fest. Doch genau wie Trainingsmuffel laufen auch übermotivierte Sportler Gefahr, das gesteckte Saisonziel zu verfehlen. Wenn die Leistung trotz zunehmenden Laufumfängen und -intensitäten stagniert oder sogar schlechter wird, kann dafür ein Übertraining verantwortlich sein. Der Körper verlangt dann nach einer Pause. Die Zeitschrift aktiv laufen (Ausgabe 6/2014) beschreibt auf drei Seiten, wie schädlich zu viel Training für die Form sein kann. Es wird beschrieben, wie viel Training sinnvoll ist, wie wichtig die Regenerationsphasen sind und wie man ein Übertraining vermeiden kann.
  • Paar-Lauf
    aktiv laufen 5/2014 Immer nur allein durch den Wald laufen ist Ihnen zu öde? Dann schnappen Sie sich doch einen Trainingspartner für ein Paar-Workout. Denn: Wer zusammen für einen trainierten Körper schwitzt, hat doppelt Spaß! Alleine laufen macht nicht so viel Spaß, wie zu zweit! In diesem 4-seitigen Artikel werden von aktiv laufen (5/2014) 8 verschiedene Trainingsübungen gezeigt und erklärt, die man gemeinsam ausführen kann.
  • Gesünder Laufen
    aktiv laufen 4/2014 Unser Körper mit all seinen Sehnen, Muskeln, Bändern und Knochen wird beim Laufen trainiert - und manchmal auch überfordert. Überlastungen und Verletzungen sind keine Seltenheit. Das muss aber nicht sein - wenn Sie sich richtig verhalten. Dr. med. Matthias Marquardt, Autor des Laufbuch-Klassikers ‚Laufbibel‘, gibt Antworten auf die wichtigsten Läufer-Fragen. Auf 5 Seiten beantwortet die Zeitschrift aktiv Laufen (Ausgabe 4/2014) insgesamt 15 Fragen, die sich Läufer besonders häufig stellen. Unter anderem wird geklärt, welche Steigerungen von Woche zu Woche sinnvoll sind, was passieren kann, wenn der Laufstil nicht zum Schuh passt, wie man auch hohe Trainingsumfänge wegsteckt oder wie der Bewegungsapparat möglichst lange beschwerdefrei bleibt.
  • Feinschliff für das große Ziel
    aktiv laufen 5/2014 Bis zum persönlichen Marathon-Highlight im Herbst sind es nur noch wenige Wochen – unser Trainingsexperte Carsten Eich, dessen Bestzeit von 2:10:22 Stunden seit 1999 von keinem deutschen Läufer unterboten wurde, gibt Ihnen die besten Tipps zur Vorbereitung mit auf den Weg. Auf insgesamt 3 Seiten informiert die Zeitschrift aktiv laufen (5/2014), wie man sich auf einen Marathon vorbereitet. Ein Laufprofi beantwortet die häufigsten Fragen.
  • Der Halbe und der Ganze
    LAUFZEIT & CONDITION 7+8/2014 Training für Einsteiger und Fortgeschrittene (Teil 3) - abschließender Teil zum Übungsplan Marathon. In diesem 4-seitigen Artikel hat die Zeitschrift Laufzeit (Ausgabe 7+8/2014) den dritten Teil ihrer Trainingsplan-Reihe für (Halb-)Marathons zusammengestellt. Der Text erläutert die übersichtlichen Trainingstabellen für Einsteiger und Fortgeschrittene.
  • Wie ist das eigentlich ...?
    aktiv laufen 4/2014 Das Beste am Laufen? Dass man einfach loslaufen kann! Es gibt aber ein paar Fragen, die Frauen immer wieder bewegen. Wir haben die Antworten darauf. Speziell für Läuferinnen beantwortet die Zeitschrift aktiv Laufen (4/2014) auf vier Seiten insgesamt neun wichtige Fragen. Unter anderem wird geklärt, ob Frauen mit der gleichen Pulsfrequenz wie Männer laufen, bei der Ernährung auf etwas geachtet werden muss, wie man sich in und nach der Schwangerschaft verhält oder ob das Laufen Krankheiten vorbeugen kann.
  • Den Beinen auf die Sprünge helfen
    LAUFZEIT & CONDITION 9/2014 Zur doppelten Wirksamkeit des exzentrischen Krafttrainings. Auf zwei Seiten beschäftigt sich Laufzeit & Condition (9/2014) mit den Grundlagen des Krafttrainings. Dabei werden jegliche Sprungtrainingsaufgaben in den Fokus gestellt.
  • Welcher Laufschuh darf es sein?
    active woman 3/2014 Eigentlich will man nur einen Laufschuh. Doch das ist gar nicht so einfach. Die Auswahl ist riesig – an Marken und Modellen. Grundsätzlich unterscheiden Hersteller zwischen Neutralschuhen, Stabilitätsschuhen, Wettkampfschuhen, Natural Running Schuhen und Trailschuhen. So behalten Sie den Überblick. Auf drei Seiten erklärt das Magazin active woman (3/2014), worauf man beim Kauf eines Laufschuhs achten sollte. Der Leser erfährt so unter anderem, welche Unterschiede zwischen Männer- und Frauenmodellen bestehen und welche Rolle das Gewicht des Schuhs spielt. Des Weiteren werden verschiedene Modelle aus den Bereichen Neutralschuhe, Natural Running, Wettkampf, Trail und Stabilitätsschuhe vorgestellt.
  • Fitter, gesünder, schlanker - Starten Sie jetzt!
    aktiv laufen 1/2015 Wie schafft die Nachbarin das nur? Vor der Haustür schnürt sie sich gut gelaunt die Laufschuhe, nach einer Stunde kehrt sie kaum außer Atem noch besser gelaunt zurück. Das wollen Sie auch? Kein Problem. Wir sagen Ihnen, wie der Einstieg garantiert gelingt. Dieser vierseitige Ratgeber der Zeitschrift aktiv laufen (Ausgabe 1/2015) hilft Laufinteressierten beim Einstieg in den Sport. Der Leser erhält nützliche Tricks wie etwa zur Ernährung, der passenden Ausrüstung oder zu Regenerationsphasen. Außerdem wird für drei Sportlertypen ein optimaler Trainingsplan zum Einstieg vorgestellt.
  • Der Zauber des Auf und Ab
    LAUFZEIT & CONDITION 2/2014 Große Läufe wollen gut vorbereitet sein – Hügeltraining im zeitigen Frühjahr ist ein gutes Mittel dafür. Auf insgesamt 4 Seiten erklärt Laufzeit (2/2014) die wichtigsten Fakten zum Thema Hügeltraining. Dabei geht die Zeitschrift unter anderem auf verschiedene Laufvarianten sowie die Vor- und Nachbereitung ein.
  • Gewollte Störfälle
    LAUFZEIT & CONDITION 4/2014 Effektiv bewegen – Laufkoordinationsübungen aus der Laufschule. Auf 2 Seiten gibt Laufzeit (4/2014) Tipps zu den Grundlagen des Koordinationstrainings. Hierzu wird unter anderem das Lauf-ABC mit einfachen Bewegungselementen vorgestellt.
  • Extrem schwierig als Gütesiegel
    LAUFZEIT & CONDITION 10/2013 Trailrunning - ein Trend erfasst die Laufszene. Dieses 6-seitige Special der Zeitschrift Laufzeit (10/2013) informiert über den Trend des Trailrunnings. Es werden geeignete Schuhe und Oberbekleidung vorgestellt sowie über den Transalpine-Run 2013 berichtet.
  • Mehr Zeit zum Laufen
    aktiv laufen Nr. 6 (November/Dezember 2013) Da sind wir uns alle einig: wir würden gerne noch öfter auf die Laufstrecke gehen – wenn der Tag nur etwas länger wäre. Er hat aber nur 24 Stunden. Und diese optimal zu nutzen, ist die große Kunst. Unser Experte Andreas Butz sagt Ihnen, wie Sie Ihren (Lauf-)Alltag besser managen. Berufsalltag und Laufen lassen sich manchmal nur schwer miteinander vereinbaren. Wie dies dennoch funktionieren kann, wird in Ausgabe 6/2013 von der Zeitschrift aktiv laufen verraten. Auf vier Seiten werden Tipps zum Alltagsmanagement gegeben, die mehr Zeit zum Laufen einräumen. Zu vier Läufertypen werden vier verschiedene Trainingsstrategien vorgestellt. Ergänzt wird der Artikel durch ein Interview mit einem Motivationstrainer und Laufexperten.
  • Schneller den Berg hoch!
    TRAIL 5/2013 (Juli/August) Berghoch wie der mehrfache Weltmeister Marco de Gasperi und keine Berge zum trainieren? Es gibt Alternativen. Strecksprung, Treppenlauf und Treppensprung - mit diesen drei Übungen kann man seine Geschwindigkeit beim Hochlaufen eines Berges verbessern. Wie die Übungen korrekt ausgeführt werden, erklärt die Zeitschrift Trail (5/2013) auf diesen vier Seiten.
  • Schneller dank Kaffee & Co?
    aktiv laufen Nr. 5 (September/Oktober 2013) Legal und Doping - zwei Begriffe, die nicht miteinander vereinbar sind. Oder doch? Ist es möglich, durch die Einnahme von frei verkäuflichen Mitteln die Ausdauerleistungsfähigkeit zu steigern? Wir haben gängige Mittel unter die Lupe genommen und deren Wirkung hinterfragt. Die Zeitschrift aktiv Laufen (Ausgabe 5/2013) hat Koffein, Kreatin, Rote Bete und Arginin auf ihre leistungssteigernden Eigenschaften hin untersucht und präsentiert die Ergebnisse auf diesen drei Seiten. Außerdem wird vor der Einnahme von Schmerzmitteln zur Trainingsunterstützung gewarnt.
  • Fit in 4 Wochen
    aktiv laufen Nr. 1 (Januar/Februar 2013) Nach den Feiertagen, mit all den kulinarischen Verlockungen, steht für viele Menschen fest: Jetzt muss an Fitness und Figur gefeilt werden. Damit spürbare Erfolge nicht lange auf sich warten lassen, haben wir einen Vier-Wochen-Plan entwickelt. Viel Spaß damit.
  • Alte Stadt ganz groß
    TRAIL 1/2013 (Januar/Februar) Nürnberg ist eine absolute Läuferstadt! Aber was macht die Trail-Qualität in Stadtnähe? Wir waren auf Spurensuche und zielsicher unterwegs.
  • Winterfit
    aktiv laufen Nr. 6 (November/Dezember 2012) Nutzen Sie den Spätherbst für eine Auszeit vom Training, um danach gut erholt und mit neuer Motivation in den Winter zu starten. Mit diesem Fahrplan bringen Sie Licht in die Planung der dunklen Jahreszeit.
  • Lange sollen sie leben
    aktiv laufen Nr. 5 (September/Oktober 2012) Wer viel läuft, braucht ständig neue Ausrüstung. Wer viele neue Produkte kauft, kurbelt zwar die Wirtschaft an, verbraucht aber auch die wertvollen und endlichen Ressourcen unserer Erde. Langlebige Schuhe zu bevorzugen, ist einer von vielen Denkanstößen für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz beim Laufen. In diesem 4-seitigen Beitrag informiert die Zeitschrift aktiv laufen (Ausgabe Nr. 5/2012) über die nachhaltige Produktion von Laufausrüstung und empfiehlt dazu 7 Produkte fürs „grüne Gewissen“.
  • Ich lauf dann mal weg ...
    aktiv laufen 2/2015 Warum wegfahren, wenn man auch (weg)laufen kann? Eine kurze, aktive Auszeit von der Arbeit – zwei Tage dem Alltag entfliehen. Raus, an den Rand der Großstadt und die Natur genießen. aktiv Laufen-Autor Ralf Kerkeling hat vor den Toren Kölns das Bergische Land entdeckt. Nicht nur für Trailläufer ein Traum. Ein Kurztrip kann eine der besten Möglichkeiten sein, um den Kopf mal wieder frei zu kriegen. Das klappt auch in der Nähe von Flughafen und Autobahn. Die Zeitschrift aktiv laufen (2/2015) stellt auf 6 Seiten eine ca. 65 km lange Laufstrecke durch die Wahnerheide in der Nähe von Köln vor.
  • Das Maß der Belastung
    LAUFZEIT & CONDITION 7-8/2012 Ambitionierte bzw. leistungsorientierte Läuferinnen und Läufer trainieren meist nach Plan und nutzen immer öfter Laufcomputer am Handgelenk. Diese liefern inzwischen Informationen über Puls-, Distanz, Höhenprofil und Tempo. Wer es noch genauer wissen will, unterzieht sich wie ein Leistungssportler einem Laktat-Stufentest auf dem Laufband oder Ergometer. Letzteres kann inzwischen mit wenig Aufwand auch mit handlichen mobilen Messgeräten direkt am Trainingsort erfolgen. Zwar nicht direkt eine Messgröße im Training, ist auch die gelegentliche Kontrolle des Blutdrucks für Sportler, insbesondere bei Neigung zu Bluthochdurck, ein Thema. Nachfolgend haben wir zu beiden Themen Meinungen der Fachleute und einige Geräte zusammengestellt. Auf 4 Seiten gibt die Zeitschrift LAUFZEIT (7-8/2012) Tipps, wie man Sport als Therapieansatz für Bluthochdruck-Patienten einsetzt und wie man auch zu Hause seinen Laktatwert bestimmen kann. Dazu werden 3 mobile Geräte kurz vorgestellt.
  • Abnehmen - so klappt‘s mit Sport
    active woman Nr. 2 (März/April 2012) Sind Sie noch auf der Suche nach der einzig wahren Methode, um abzunehmen? Da haben wir die Lösung für Sie: Es gibt kein besseres Mittel als Sport und Bewegung, um lästige Pfunde zum Schmelzen zu bringen. Dieser 5-seitige Ratgeber der active woman verrät mit welchen Trainingsmethoden man effektiv sein Gewicht verringern kann. Es werden die Methoden Laufen/Walken, Radfahren, Schwimmen und Kraftraining vorgestellt, Vorteile genannt sowie Tipps zur Durchführung gegeben.
  • Ende des Schneckentempos
    LAUFZEIT & CONDITION 4/2011 Langsam wieder Leistung aufbauen – neue Reize durch schnelle Bewegungen. Die Saison der Lauftwettbewerbe hat begonnen und es gilt neben Ausdauer auch die Leistungsfähigkeit zu steigern. Wie man dies am besten erreicht und welche Methoden dabei helfen können, verrät dieser 2-seitige Ratgeber in der Zeitschrift LAUFZEIT (4/2011).
  • The North Face Single Track Hayas
    TRAIL 2/2012 (Februar/März) Die Zeitschrift TRAIL testete einen Laufschuh. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Mehr als nur ein Schuh
    aktiv laufen Nr. 5 (September/Oktober 2012) Es wurde ein Paar Laufschuhe getestet. Eine abschließende Bewertung blieb aus.
  • Das pure Gefühl
    RUNNER'S WORLD 7/2011 Die Innovationsfreude der Laufschuhhersteller hält an. Das Sortiment klassischer Laufschuhe wird um immer mehr leichte, puristische Modelle ergänzt - wie die ‚Pure‘-Modelle von Brooks.
  • Das Magazin ''Fit for Fun'' testete für seine aktuelle Ausgabe 20 Laufschuhe aller Typen.Vertreten waren auch Trailschuhe, die sich besonders für die kalte und nasse Jahreszeit eignen. Die Trailschuhe haben sich laut Test deutlich weiterentwickelt und eignen sich nicht mehr nur für Normalläufer, sondern auch für Läufer mit Fußfehlstellung. Doch nicht alle Trailschuhe können auch auf der Straße getragen werden.
  • Im Härtetest: Single Track von The North Face
    soq.de 5/2010 Neben vielen Produkten aus der Flight Series, die sich durch strapazierfähiges, ergonomisches und sehr leichtes Material auszeichnen, fehlte den Amerikanern bisher ein Trailrunning Schuh der absoluten Spitzenklasse. Mit den Single Track präsentiert The North Face einen Schuh, der bereits mit der Auszeichnung ‚Best Debut‘ der Runner's World ausgezeichnet ist. Hält der Schuh, was er verspricht?
  • Im Härtetest: New Balance 758
    soq.de 12/2009 Wenn der erste Eindruck trügt, hat sich manchmal ein zweiter Blick bewährt. Der New Balance 758 hat die Chance genutzt und beim zweiten Hinsehen besser abgeschnitten als erwartet. Das zeigt deutlich, dass man sich auch als erfahrener Läufer nicht immer vom spontanen Gefühl leiten lassen sollte. Fast hätte der 758 keine weitere Chance bekommen, denn bei der ersten Anprobe wirkte er ein wenig klobig und wenig dynamisch. ...
  • healthy living 4/2006 Ein guter Joggingschuh erhöht nicht nur den Spaß am Trainieren, sondern beugt auch Verletzungen vor. Testumfeld: Im Test waren elf Laufschuhe für Frauen. Sie erhielten Noten von 1,13 bis 2,57. Getestete Kriterien waren unter anderem Verschluss, Stoßdämpfung und Verarbeitung. Die Gesamtnoten setzen sich aus den Urteilen von Läuferinnen und Experten zusammen.
  • Im Härtetest: MS Feline Superlight von DYNAFIT
    soq.de 6/2012 Eigentlich im Skitourensport zu Hause, beschreitet DYNAFIT nun auch im Sommer alpine Wege. Neben einer kompletten Bekleidungskollektion ist seit Mai mit dem MS Feline Superlight ein Trailrunner im Handel. Er ist der Startschuss in eine Schuh-Kollektion für Bergläufer. Der MS Feline Superlight bietet mit einer außergewöhnlichen Sohlentechnologie Stabilität und Dämpfung, wie es in seiner Gewichtsklasse außergewöhnlich ist. Bewährt sich das System im praktischen Einsatz und ist der mit 270 Gramm leichte Schuh tatsächlich auch für Ultratrails im alpinen Gelände geeignet? Im Einzeltest war ein Paar Trail-Laufschuhe, die mit 2,0 bewertet wurden.