videofilmen prüft Multimedia-Software (1/2008): „Scharf geschnitten“

videofilmen: Scharf geschnitten (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 13 weiter

Inhalt

Wer seine Videos schneiden, vertonen und betiteln möchte, hat eine große Auswahl.

Was wurde getestet?

Getestet wurden fünf Videoschnitt-Programme. Drei wurden für „sehr gut“ befunden und zwei erhielten die Note „gut“.

  • Corel Ulead VideoStudio 11.5 Plus

    • Typ: Videobearbeitung, Brennsoftware;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „sehr gut“

    „Plus: HDV capturen/ausgeben; einfache Anwendung; HD auf Normal-DVD.
    Minus: trotz Proxy langsam.“

    Ulead VideoStudio 11.5 Plus
  • Pinnacle Systems Studio 11 Plus

    • Typ: Videobearbeitung

    „sehr gut“

    „Plus: HDV/AVCHD-Funktion; flüssiges Arbeiten; HD auf Normal-DVD.
    Minus: nur 2 Bildspuren.“

    Studio 11 Plus
  • Sony Vegas Movie Studio 8

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win

    „sehr gut“

    „Plus: professionelle Werkzeuge; schnelle HD-Bearbeitung; Dolby 5.1-Ton.
    Minus: keine HD-Disks.“

    Vegas Movie Studio 8
  • Adobe Premiere Elements 4.0

    • Typ: Videobearbeitung, Brennsoftware;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „gut“

    „Plus: sehr guter Video-Codec; Ton mischen/verfeinern; praktischer Organizer.
    Minus: keine AVCHD-Bearbeitung.“

    Premiere Elements 4.0
  • Magix Video Deluxe 2008 Plus

    • Typ: Videobearbeitung, Brennsoftware;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „gut“

    „Plus: viele Extra-Funktionen; HD auf Normal-DVD; beste Tonbearbeitung.
    Minus: AVCHD zäh, langsam.“

    Video Deluxe 2008 Plus

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software