Video Kamera objektiv prüft Multimedia-Software (4/2008): „Hand in Hand“

Video Kamera objektiv

Inhalt

Bei Schnittprogrammen für wenig Geld geht es meist weniger ums Sparen, sondern um die Zielgruppe. Wer vor allem schnelle Schnappschüsse schneiden möchte, braucht ein Programm mit einfacher Bedienung, bei dem vom Import bis zum Brennen alles reibungslos funktioniert.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich drei Schnittprogramme, die keine Endnoten erhielten.

  • Corel Ulead VideoStudio 11.5

    • Typ: Videobearbeitung, Brennsoftware;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „Die Bearbeitungsfunktionen von VideoStudio 11.5 sind selbsterklärend, der Umgang mit Dateien und Projekten ist dagegen etwas kniffliger.“

  • Magix Video Deluxe 2008

    • Typ: Videobearbeitung

    ohne Endnote

    „... Die Videoeffekte sehen ... nicht ganz so beeindruckend aus, sind dafür aber in großer Zahl vorhanden. Allein unter der rechten Maustaste sind so viele Funktionen versteckt, dass man Wochen braucht, um sie alle zu erkunden. ...“

    Video Deluxe 2008
  • Pinnacle Systems Studio 11 Plus

    • Typ: Videobearbeitung

    ohne Endnote

    „... Bei den Videoeffekten gibt sich Pinnacle weniger rudimentär und bietet von Blenden über wirbelnde Fenster bis hin zu Key-Möglichkeiten alles Wichtige an. Besonders gelungen ist die automatische Farbkorrektur, vor allem, weil sie relativ schnell arbeitet. ...“

    Studio 11 Plus

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software