MOTORRAD prüft Motorräder (6/2007): „3 Hammer noch“

MOTORRAD

Inhalt

Geht es um reinen, destillierten Fahrspaß auf der Landstraße, sind sie erste Wahl: Supermotos. Nun steht eine neue Generation dieser bislang einzylindrigen Spezies in den Startlöchern. Zweizylindrig, bärenstark und unverschämt sexy.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Motorräder mit Bewertungen von 618 bis 650 von jeweils 1000 Punkten. Es wurden unter anderem die Kriterien Fahrwerk, Alltag und Sicherheit getestet.

  • KTM Sportmotorcycle 950 Supermoto (72 kW) [05]

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 942 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    650 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,9

    „Wenn es an der KTM etwas zu bemängeln gibt, dann höchstens den rappeligen Motorlauf untenherum. Der Rest? Pures Vergnügen. Und sie ist die Günstigste.“

    950 Supermoto (72 kW) [05]

    1

  • BMW Motorrad HP2 Megamoto (83 kW) [07]

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    634 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 3,8

    „Ein ganz starker Auftritt der dynamischen BMW. Klasse Motor, ordentliche Bremsen, stabiles und wendiges Fahrwerk. Echt pfundig. Allerdings zu einem stattlichen Preis.“

    HP2 Megamoto (83 kW) [07]

    2

  • Ducati Hypermotard 1100 S (62 kW)

    • Typ: Enduro / Motocross

    618 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 3,0

    „Die Ducati ist extrem scharf gemacht, extrem antrittsstark, extrem schlank. Die weniger ausgewogenen Fahreigenschaften stehen einer besseren Platzierung im Weg.“

    Hypermotard 1100 S (62 kW)

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder