MOTORRAD prüft Motorräder (6/2005): „Ready steady go!“

MOTORRAD

Inhalt

Geile Optik, gutes Image, bewährte Technik und moderate Preise - die Zeit ist reif für Funbikes.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Funbikes. Die Bewertungen reichen von 528 bis 595 von maximal 1000 Punkten.

  • Yamaha XT 660 X (35,3 kW)

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 660 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1

    595 von 1.000 Punkten

    „...Yamaha auf Platz eins? Spaß macht eben nicht nur Heizen oder stilvoll Abparken. Auch im Funbiker-Leben zählen Komfort und angenehme Umgangsformen.“

    XT 660 X (35,3 kW)

    1

  • Suzuki DR Z400SM

    • Typ: Supermoto

    564 von 1000 Punkten

    „Da fehlen ein Viertelliter Hubraum mitsamt einigen PS - und doch trifft die Suzuki haargenau den Geist dieser Klasse. Es kommt halt darauf an, was man daraus macht.“

    2

  • KTM Sportmotorcycle 640 LC4 Supermoto (40 kW)

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 625 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1

    548 von 1000 Punkten

    „Kraft für die Herrlichkeit. Der Punch macht gewaltig an. Seine Sympathien vergeigt der LC4-Single - wie schon so oft - durch unmanierliche Laufkultur.“

    640 LC4 Supermoto (40 kW)

    3

  • Honda FMX 650 (28 kW) [05]

    • Typ: Supermoto;
    • Hubraum: 644 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1

    528 von 1000 Punkten

    „Die Optik gefällt, die Technik ist robust. Doch etwas ist klar: Mit 36 PS bei 176 Kilogramm bräuchte die Honda mehr Leistung - oder weniger Speck.“

    FMX 650 (28 kW) [05]

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder