Bildbearbeitungsprogramme im Vergleich: Acorn und Pixelmator

MAC LIFE: Acorn und Pixelmator (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 2 weiter

Inhalt

In den Markt für Bildbearbeitungen auf dem Mac ist Bewegung gekommen, und zwei Shareware-Programme setzen nicht ausschließlich auf Core-Image-Effektzauber, sondern bieten auch ein komplettes Grafikprogramm drumherum.

Was wurde getestet?

Im Test befand sich eine Bildbearbeitungs-Software. Außerdem wurde eine weitere Bildbearbeitungs-Software im Betastadium vorgestellt.

  • Acorn 1.1 (Beta)

    Flying Meat Acorn 1.1 (Beta)

    • Betriebssystem: Mac OS

    ohne Endnote

    „... kompaktes Bildbearbeitungsprogramm, das sich so dezent verhält, dass es fast als Vorschau-Ersatz in Betracht gezogen werden könnte. Für die Retusche eher wenig geeignet, reichen die Funktionen aus, um Fotos zu beschriften, den ein oder anderen Effekt anzuwenden und das ganze passend für das Web zu exportieren. ...“

  • Pixelmator 1.1.1

    Pixelmator Team Pixelmator 1.1.1

    • Betriebssystem: Mac OS

    4,5 von 6 Punkten

    „... Mit der Transparenz haben es die Entwickler übertrieben, sie schränkt die Lesbarkeit ein, gerade wenn sich Paletten überlappen. Auch in anderen Bereichen ist Pixelmator zwar schön anzuschauen, aber zu verspielt. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bildbearbeitungsprogramme