EnduroABENTEUER prüft Motorräder (12/2007): „Dirtfreaks“

EnduroABENTEUER

Inhalt

Mit der Vorstellung von drei Offroadern in ganz unterschiedlichen Klassen hat BMW ein klares Bekenntnis zum Geländemotorrad abgelegt. Völlig neu ist die Sportenduro G 450 X, eine Vorrangstellung im Mittelfeld beansprucht die voll geländetaugliche Reiseenduro F 800 GS und leicht überarbeitet präsentiert sich der Topseller R 1200 GS für das neue Modelljahr.

Was wurde getestet?

Getestet wurden drei Enduromodelle unterschiedlicher Klassen. Die Maschinen erhielten keine Endnoten.

  • BMW Motorrad F 800 GS (63 kW) [08]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 798 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... eine würdige Nachfolgerin der Africa Twin mit weniger Gewicht und mehr Leistung - das hat BMW nun mit der F 800 GS umgesetzt: eine leichte Reiseenduro, die offroad genauso zuhause ist, wie auf der Straße. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von EnduroABENTEUER in Ausgabe 2/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    F 800 GS (63 kW) [08]
  • BMW Motorrad G 450 X (38 kW)

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 449 cm³;
    • Zylinderanzahl: 1;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „Kompromisslos konzipiert für den harten Geländeeinsatz zielt die G 450 X auf junge Enduro-Alltagsfahrer und Profis, die sich im Wettbewerb profilieren wollen. Die Weiß-Blaue hat das Potenzial, die Liga der Sport-Enduro Fahrer neu aufzumischen. ...“

    G 450 X (38 kW)
  • BMW Motorrad R 1200 GS (77 kW) [07]

    • Typ: Enduro / Motocross;
    • Hubraum: 1170 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Nein

    ohne Endnote

    „... Neu ist die elektronische Fahrwerksanpassung ESA. Per Knopfdruck schaltet man je nach Bedarf in den Onroad- oder Offroad-Modus. Die R 1200 R leiht nun der GS ihren Boxer. ...“

    R 1200 GS (77 kW) [07]

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder