ZTE Blade X3 im Test

(Smartphone mit erweiterbarem Speicher)
Blade X3 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Akkukapazität: 4000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Blade X3

Dauerläufer für kleines Geld

Der chinesische Hersteller ZTE hat mit dem Blade X3 ein neues Einsteigermodell angekündigt, welches eine ambivalente Ausstattung aufweist. Einerseits bietet das Gerät eindeutige Kaufargumente wie einen großen Akku und ein schönes Display, andererseits ist der Chipsatz dann doch schon arg betagt und könnte einem flüssigen Nutzungserlebnis im Wege stehen. Denn hier wurde nur ein MediaTek MT6735 verbaut, dessen vier Kerne mit mageren 1,2 GHz takten und auch nur 1 Gigabyte Arbeitsspeicher als Unterstützung vorweisen können.

Schwacher Chipsatz, kleiner Speicher

Das ist selbst für die Budgetklasse sehr untermotorisiert, denn mittlerweile setzt man eher auf Octa-Core-Chipsätze und einen doppelt so großen Arbeitsspeicher. Die Folge dürfte ein sehr gemächliches Arbeitstempo sein – und beim Wechsel zwischen Apps oder dem Öffnen neuer Apps dürfte es so einige Denksekunden geben. Auch fällt der interne Speicher mit 8 Gigabyte recht klein aus, Android 5.x nimmt davon in der Regel die Hälfte bereits ein – da passt angesichts der rapide steigenden Datengrößen nur noch wenig ins Gerät. Die Speicherkarte erlaubt zwar eine Erweiterung, doch können die meisten Apps nur intern installiert werden.

Aber ein gutes Display...

Erfreulich ist dagegen das Display. Es bietet 1.280 x 720 Pixel Auflösung auf 5 Zoll Bilddiagonale – das entspricht einer erfreulich scharfen Darstellung. Mehr Pixel könnte das menschliche Auge ohnehin nicht auflösen. Daneben gibt es eine 8-Megapixel-Hauptkamera und ein Frontmodell mit 2 Megapixeln. Beides ist sicherlich nicht der Hit, bei einem dezidierten Einsteigermodell rund um 140 Euro aber auch nicht verwerflich.

...und viel Puste

Das zweite dicke Plus des ZTE Blade X3 ist der große Akku. Mit seinen 4.000 mAh Nennladung bewegt der sich schon im Bereich von Tablets – und das bei dieser doch eher zurückhaltenden Ausstattung. Man darf sich also definitiv auf sehr lange Ausdauerzeiten freuen. Leider hat ZTE in dieser Hinsicht noch nichts verraten – man darf sich also auf die ersten Testberichte freuen.

zu ZTE Blade X3

  • Alcatel 3 2019 Black Blue 5,94" 3gb/32gb LTE Dual SIM

    TELEFONÍA, Smartphone, GSM / GPRS / EDGE / UMTS / HSDPA, Alcatel, Alcatel Alcatel 3 2019 3 32 Black ,...

Datenblatt zu ZTE Blade X3

Akkukapazität 4000 mAh
Arbeitsspeicher 1 GB
Auflösung Frontkamera 2 MP
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Ausgeliefert mit Version Android 5
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Android
Bluetooth vorhanden
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Displaygröße 5"
EDGE vorhanden
Erweiterbarer Speicher vorhanden
GPRS vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Interner Speicher 8 GB
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Prozessor-Typ Quad Core
UMTS vorhanden
WLAN vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema ZTE Blade X 3 können Sie direkt beim Hersteller unter com.cn finden.

Weitere Tests & Produktwissen