Zotac GeForce GTX 1080 Ti ArcticStorm Mini Test

(Nvidia Grafikkarte)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 11264 MB
  • Speichertyp: GDDR5X
  • Boost-Takt: 1620 MHz
  • Bauform: 2 Slots
  • Kühlung: Wasserkühlung
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Zotac GeForce GTX 1080 Ti ArcticStorm Mini

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 11/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Technik Award“

    „Positiv: GP102 als schnellste Single-GPU als Basis; UHD mit einigen Einschränkungen spielbar; 11 GB GDDR5X; GPU Boost 3.0 mit zahlreichen Overclocking-Funktionen; kompakte Abmessungen; vormontierter Wasserkühler; niedrige GPU-Temperaturen.
    Negativ: hoher Preis; keine Single-Slot-Blende.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Zotac GeForce GTX 1080 Ti ArcticStorm Mini

  • ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini 8 GB GDDR6 Grafikkarte 3xDP/HDMI/DVI

    • GeForce RTX 2070, Mini Edition, 211 mm Länge • 8 GB GDDR6 - RAM (256bit Speicherinterface) • Core / Memorytakt: ,...

Datenblatt zu Zotac GeForce GTX 1080 Ti ArcticStorm Mini

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1080
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 11264 MB
Speicheranbindung 352 Bit
Speichertyp GDDR5X
Speichertakt 11000 MHz
Chipsatz
Basistakt 1506 MHz
Boost-Takt 1620 MHz
Stromverbrauch
Stromanschluss 2x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 3x DisplayPort 1.4, HDMI 2.0b, DL-DVI-D
Bauform 2 Slots
Kühlung Wasserkühlung
Abmessungen / B x T x H 212 x 164 x 41 mm
Multi-GPU-Technik SLI
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ZT-P10810H-30P

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Level up - kostenlos! PC Games Hardware 10/2013 - stundenlang ohne Probleme, dürfen Sie Ihre Einstellungen ins BIOS ü b e r n e h m e n . Wir empfehlen, beim BIOS-Mod stets eine Spannungsstufe höher einzutragen, um im Ernstfall einen Stabilitätspuffer zu haben. Das kann sich bei zukünftigen Spielen auszahlen. Andererseits: Ein BIOS-ROM lässt sich unzählige Male beschreiben und im Falle des Absturzes helfen die bewährten Overclocking-Tools wie der MSI Afterburner und Nvidia Inspector kurzfristig aus. …weiterlesen