• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 5 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
DVB-T2-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

HRT 7619

Kein Auf­nah­me­ta­lent

Es gibt zwar einen USB-Anschluss, doch zum Recorder mutiert der Xoro HRT 7619 nach Anschluss eines externen Speichers nicht. Sinnvoll sind Speichersticks und Festplatten, wenn Sie Multimedia-Dateien abspielen wollen.

Bereit für DVB-T2...

Laut Hersteller werden JPEG- und BMP-Fotos, AVI- und MPG-Videos sowie Audio-Dateien im MP3-Format unterstützt. In diesem Punkt scheint der HRT 7620, der auch MKV-, TS- und MP4-Videos unterstützt, etwas flexibler zu sein. Zusätzlich behauptet sich der „große Bruder“ als Recorder, sprich: Mit ihm kann man das tun, was dem 7619 versagt bleibt, nämlich Sendungen aufnehmen (PVR-Funktion) oder das Programm zwecks zeitversetztem Fernsehen zwischenspeichern (Timeshift). Für das neue Antennenfernsehen DVB-T2, das abwärtskompatibel zu DVB-T ist und seinen Vorgänger im Jahr 2019 ablösen wird, sind beide Modelle gerüstet, denn Xoro kombiniert den DVB-T2-Tuner mit einem HEVC-Decoder. Ohne Decoder ginge es in Deutschland nicht, schließlich wird das via DVB-T2 übertragene Signal hierzulande nicht mit MPEG4, sondern mit HEVC komprimiert.

…allerdings nur unverschlüsselt

Das grüne Logo „DVB-T2 HD“ sucht man trotz HEVC-Decoder vergeblich, was der Tatsache geschuldet ist, dass die Box keine verschlüsselten Inhalte unterstützt. Das HD-Programm der privaten Sender, die ihr Angebot via DVB-T2 kostenpflichtig anbieten wollen, kann man also nicht anschauen. Wer eh „nur“ ARD, ZDF & Co in HD-Qualität braucht, wird damit leben können, denn die Öffentlich Rechtlichen senden unverschlüsselt. In Sachen Bedienkomfort wirbt Xoro mit 400 Speicherplätzen, mit vier Favoritengruppen zur individuellen Sendersortierung und natürlich mit einem EPG, außerdem werden aktive Antennen mit Spannung (fünf Volt) versorgt. Hinten an der Box gibt es einen HDMI-Ausgang, einen Scart-Ausgang, einen koaxialen Digitalausgang und einen Ethernet-Port. Wird ein LAN-Kabel vom Ethernet-Port zum Router gelegt, soll man Wettervorhersagen aus dem Internet nutzen können.

Sind Extras nebensächlich, kommt der HRT 7619 wie gerufen. Ist hingegen ein DVB-T2-Receiver gefragt, der sich als Recorder behauptet, lohnt ein Blick zum Xoro HRT 7620, der nur fünf Euro mehr kosten soll. Praktische Tests stehen noch aus.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

zu Xoro HRT7619

  • XORO HD DVB-T/T2 Receiver HRT7619, HEVC, Farbe: Schwarz
  • Xoro HRT 7619 FullHD HEVC DVBT/T2 Receiver (HDTV, HDMI, SCART, USB 2.0,
  • Xoro HRT 7619 FullHD HEVC DVBT/T2 Receiver (HDTV, HDMI, SCART, USB 2.0,
  • Xoro HRT 7619 FullHD HEVC DVBT/T2 Receiver (HDTV, HDMI, SCART, USB 2.0,
  • Xoro HRT 7619 FullHD HEVC DVBT/T2 Receiver (HDTV, HDMI, SCART, USB 2.0,

Kundenmeinungen (5) zu Xoro HRT 7619

3,6 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

3,6 Sterne

5 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Xoro HRT 7619

Features
  • HDTV
  • Display
  • HEVC/H.265
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
LAN vorhanden
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weiterführende Informationen zum Thema Xoro HRT7619 können Sie direkt beim Hersteller unter xoro.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Xoro HRK 7660Giga Blue HD X3Humax HD FOX TwinSogno HD 8800 (2x DVB-S/S2)Edision ProtonFerguson FBOX 3 TVXoro HRK 7659Telestar digiHD TT3Edision Proton T265Opticum X90