Wiko Ridge 4G Test

(Dual-SIM-Smartphone)
  • Gut (2,0)
  • 10 Tests
232 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Einsteigerklasse
  • Displaygröße: 5"
  • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
  • Auflösung Frontkamera: 5 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (10) zu Wiko Ridge 4G

  • Ausgabe: 9/2015
    Erschienen: 08/2015
    Produkt: Platz 2 von 5
    Seiten: 10

    „gut“ (416 Punkte)

    „Plus: guter Empfang und lange Ausdauer; Option für Dual-SIM- oder Micro-SD-Slot; helles 5-Zoll-IPS-Display mit HD-Auflösung.
    Minus: schlechte Kamera; eigenwillige Haptik.“

  • Ausgabe: 4/2015
    Erschienen: 05/2015
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „gut“ (1,9)

    „Pro: Hübsch anzusehen, mit starker Kamera und solider Technik. Der Preis ist heiß.
    Contra: Gegen das Wiko Ridge sprechen der nicht tauschbare Akku und fehlendes NFC.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 09/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Einzeltest
    Erschienen: 05/2015
    Mehr Details

    3,5 von 5 Sternen

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2015
    Mehr Details

    „befriedigend“ (354 von 500 Punkten)

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2015
    Mehr Details

    „gut“ (83%)

  • Ausgabe: 5/2015
    Erschienen: 04/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (416 von 500 Punkten)

    „Plus: eigenwilliges Design mit rauer Kunststoffrückseite; besonders helles IPS-Display; Dual-SIM; moderner 64-Bit-Prozessor; intuitive Benutzeroberfläche; starke Akkulaufzeit.
    Minus: Schwächen im GSM-Betrieb; Kamera mit starker Auslöseverzögerung und langsamem Autofokus.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2015
    Mehr Details

    „gut“ (83%)

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2015
    Mehr Details

    Note:1,9

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Wiko Ridge 4G

  • Wiko Ridge 4G Dual-Sim Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display,

    Wiko Ridge 4G schwarz / türkis

  • Wiko Ridge 4G Dual-Sim Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display,

    Wiko Ridge 4G schwarz / türkis

  • Wiko Ridge 4G Dual-Sim Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display,

    Wiko Ridge 4G schwarz / türkis

  • Wiko Ridge 4G - 16GB - Black Grey (Ohne Simlock) Smartphone

    Wiko Ridge 4G - 16GB - Black Grey (Ohne Simlock) Smartphone

  • Wiko Ridge 4G - 16GB - Black (Ohne Simlock) Smartphone

    Wiko Ridge 4G - 16GB - Black (Ohne Simlock) Smartphone

  • Wiko Ridge 4G Dual-Sim Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display,

    Wiko Ridge 4G LTE Dual - SIM 16GB ohne Vertrag grau, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , ,...

  • Wiko Ridge 4G Dual-Sim Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display,

    Wiko Ridge 4G schwarz / türkis

  • Wiko Ridge 4G 16GB orange

    Abmessungen: 143 x 72 x 7, 5 mm Gewicht: 125 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: 13 Megapixel - ,...

  • Wiko Ridge 4G 16GB weiß

    Abmessungen: 143 x 72 x 7, 5 mm Gewicht: 125 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: 13 Megapixel - ,...

Kundenmeinungen (232) zu Wiko Ridge 4G

232 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
118
4 Sterne
30
3 Sterne
21
2 Sterne
21
1 Stern
42

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Gutes Einsteiger-Smartphone mit Kamera-Schwäche

Stärken

  1. helles und kontrastreiches Display
  2. gute Alltagsleistung
  3. Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. schwache Kamera

Display

Bildqualität

Das Display des Ridge 4G hat eine im Vergleich zu vielen Konkurrenten mit 5-Zoll-Bildschirmen niedrige Auflösung, gleicht dies aber durch ordentlichen Kontrast und guter Helligkeit aus. Vor allem die Nutzer zeigen sich angesichts der Preisklasse dann im Endeffekt doch zufrieden.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Bei direktem Lichteinfall ist das Display nur noch schwierig abzulesen, indirektes Licht ist aber kein Problem. Texte lassen sich dann noch problemlos lesen - zum Glück spiegelt das Display nicht stark.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

13 Megapixel klingen schon mal ordentlich. Die Bildqualität ist es auch, wenn Dir ein scharfes Foto gelingt: Der langsame Autofokus und der ebenso lahme Auslöser können leider manchen Versuch durchkreuzen. Letzteres lässt sich durch die Funktion "ZSL" im Menü aber beheben.

Bilder bei schlechtem Licht

Bei Handys erwarte ich nicht gerade Glanzleistungen bei schlechten Lichtsituationen. Die Schwächen der Kamera des Ridge 4G werden hier aber noch einmal besonders deutlich. Das Bildrauschen und die aufgrund des langsamen Fokussierens schnell unscharf verwischten Aufnahmen sind sehr auffällig.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera macht vergleichsweise gute Bilder, nicht zuletzt dank der ordentlichen Auflösung von 5 Megapixeln. Im Test von "notebookcheck.com" wurden allerdings Farbflecken in Flächen bemängelt.

Leistung

Schnelligkeit

In der alltäglichen Nutzung von Whatsapp, Browser und Co. fallen die Hardware-Beschränkungen beim Chipsatz kaum ins Gewicht. Die Bedienung ist jederzeit flüssig. Höchstleistungen, z.B. bei Games und Videobearbeitung, solltest Du aber nicht erwarten.

Speicherplatz

16 Gigabyte Speicherplatz sind für ein Handy dieser Preisklasse okay. Das Betriebssystem nimmt natürlich etwas Platz weg, wodurch noch knapp über 10 Gigabyte übrig bleiben. Speicherkarten nimmt das Wiko Ridge 4G auch an, nutzt dafür aber leider den Platz für die zweite SIM-Karte - Du musst Dich also stets entscheiden.

Akku

Akku

Sehr widersprüchliche Meinungen finden sich beim Akku: Manche Tests und Käufer beschweren sich über mangelhafte Laufzeiten, während viele andere von bis zu drei Tagen Ausdauer bei normaler Nutzung schwärmen. Im Querschnitt betrachtet landet das Gerät somit auf einem soliden Mittelfeldplatz.

Das Wiko Ridge 4G wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Wiko Ridge4G

Einfacherer Androide mit viel Speicher

Das Unternehmen Wiko hat in kürzester Zeit Fuß am deutschen Markt fassen können. Vor allem das mystisch-düstere Auftreten der ersten und zweiten Modellgeneration hat viele junge Käufer angelockt, hinzu kamen eine attraktive Preisgestaltung und eine trotz allem in der Regel hochwertige Ausstattung. Mittlerweile hat Wiko sein Produktportfolio deutlich ausgeweitet und es sind auch Geräte abseits der „Dark“-Modellreihe hinzugetreten. Sie mögen ein klassischeres Design bieten, aber auch hier wird vielfach eine ordentliche Ausstattung geboten.

Schwächerer Chipsatz, aber viel Arbeitsspeicher

Das Wiko Ridge 4G ist der neueste Vertreter dieser Art. Wie das Online-Magazin areamobile.de berichtet, wird das mit 7,5 Millimeter Bautiefe angenehm schlanke Android-Smartphone zwar nur von einem Qualcomm Snapdragon 410 mit 1,2 GHz Taktrate angetrieben, doch die Speicherausstattung kann sich sehen lassen. So wird der Chipsatz um 2 Gigabyte Arbeitsspeicher ergänzt, der Medienspeicher beträgt 16 Gigabyte und kann per microSD-Karte um bis zu 64 Gigabyte aufgewertet werden. Das sind für ein Budgetmodell respektable Werte. Der RAM sollte für eine flüssige Bedienung sorgen, auch wenn der Chipsatz innerhalb von anspruchsvollen Apps vielleicht mal ins Stocken kommen könnte.

Scharfes Display, schnellste Datentransfers

Bedient wird das Handy von einem Touchscreen mit 5 Zoll Bilddiagonale, der die HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln bietet. Das entspricht einer völlig ausreichenden Pixeldichte von 295 ppi, viel mehr Schärfe kann das menschliche Auge ohnehin nicht mehr wahrnehmen. Ferner glänzt das Ridge 4G mit der namensgebenden LTE-Technologie für mobile Datentransfers bis 150 MBit/s im Downstream, einer 13-Megapixel-Hauptkamera und einer soliden 5-Megapixel-Kamera für Selfies auf der Gerätefront.

Dual-SIM oder Speichererweiterung - nicht aber beides

Beim Wiko Ridge 4G handelt es sich wieder einmal um ein Dual-SIM-Smartphone, allerdings muss sich der Nutzer entscheiden: Er kann in besagtem Slot nur entweder eine zweite SIM-Karte oder eine Speicherkarte unterbringen, da der Steckplatz beide Funktionen auf einmal abdeckt. Dafür sorgt der Akku für eine Sprechzeit von bis zu 17 Stunden - auch das kann sich wieder sehen lassen. Das Ridge 4G geht im März 2015 in den Verkauf und wird dann rund 230 Euro kosten – ein faires Entgelt für diese solide Technik.

Datenblatt zu Wiko Ridge 4G

Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 294 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2,4
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
NFC
fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2400 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 72 mm
Tiefe 7,5 mm
Höhe 143 mm
Gewicht 125 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Scharfes Teil Smartphone 4/2015 - Smartphones müssen mittlerweile ja nicht nur funktional am neuesten Stand der Technik sein, der mobile Begleiter soll auch ästhetischen Ansprüchen genügen. Dessen ist sich Wiko bewusst und lässt das Ridge vom Stapel, das beiden Anforderungen genügen soll. Die optische Aufmachung ist schon mal gelungen: äußerst dünne Bauweise, tadellose Verarbeitung, kombiniert mit farbigen Elementen und einem angenehmen Handling. …weiterlesen