Wiko Rainbow Lite 2 Tests

(Dual-SIM-Smartphone)
Rainbow Lite Produktbild
  • Gut 2,4
  • 2 Tests
34 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 2000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Wiko Rainbow Lite im Test der Fachmagazine

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 08/2015

    „gut“ (78%)

     Mehr Details

    • Handytarife.de

    • Erschienen: 07/2015

    3,5 von 5 Sternen

     Mehr Details

zu Wiko Rainbow Lite

  • Wiko Rainbow Lite Selfie Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen-Display,

    1, 3 GHz Quad - Core Prozessor, 12, 7cm (5 Zoll) FWVGA Touchscreen - Display (480 x 854 Pixel) , Android 5. ,...

Kundenmeinungen (34) zu Wiko Rainbow Lite

34 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
11
4 Sterne
17
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Typisches Einsteigersmartphone mit starker Selfie-Cam als Alleinstellungsmerkmal

Stärken

  1. gute Frontkamera
  2. genug Leistung für Alltagsaufgaben
  3. Dual-SIM-Funktion

Schwächen

  1. enttäuschende Akkulaufzeit
  2. schlechte Fotoqualität bei wenig Licht
  3. niedrig auflösendes Display

Display

Bildqualität

Mit einer Auflösung unterhalb des HD-Standards gestreckt auf eine große Diagonale von 5 Zoll erscheint das Display des Wiko nicht sonderlich scharf, insbesondere im Vergleich zur Konkurrenz. Käufer zeigten sich aber doch größtenteils zufrieden, was an der farbenfrohen und kontrastreichen Bilddarstellung liegt.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Die Displayoberfläche spiegelt zwar stark, es strahlt aber noch hell genug, um an bedeckten Tagen draußen alles zu erkennen. Sobald die Sonne rauskommt, wird es beim Rainbow Lite aber düster. Immerhin ist es aus so gut wie allen Blickwinkeln gut ablesbar, was Dir bei Sonne zugutekommt.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Zwischen den beiden Kameras herrscht Parität. Während die 5 Megapixel bei der Frontkamera noch für Staunen sorgen, fallen die Reaktionen auf dieselbe Pixeldichte bei der Hauptkamera eher kritisch aus. Die gute Farbwiedergabe und ordentliche Bildschärfe bei Tageslicht können die vergleichsweise schwache Auflösung nicht ausgleichen.

Bilder bei schlechtem Licht

Bei ungünstigen Lichtverhältnissen ist die Kamera laut Tests und Meinungen fast unbrauchbar. Du musst schon sehr stillhalten, um bei Dämmerlicht nicht verwackelte Fotos zu produzieren. Mit dem LED-Blitz ist es zwar etwas einfacher, dieser ist aber nur für wenige Fotosituationen zu gebrauchen.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Hauptverkaufsargument für das Wiko Rainbow Lite ist laut Hersteller die starke Frontkamera. Sie ist tatsächlich Konkurrenten in dieser Preisklasse weit überlegen, schießt vergleichsweise scharfe Fotos und punktet zudem mit praktischen Funktionen wie einer automatischen Verschönerung von Selbstporträts.

Leistung

Schnelligkeit

Das Innenleben des Android-Smartphones besteht aus der in dieser Geräteklasse üblichen Kombination aus niedrig getaktetem Quadcore-Prozessor und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Einfache Anwendungen wie Browser und Whatsapp laufen damit sauber und flüssig, für 3D-Spiele und anspruchsvolles Multitasking reicht es nur selten.

Speicherplatz

Auch die Speicherausstattung ist typisch für die Einsteigerklasse. Laut Testberichten bleiben Dir von den verbauten 8 Gigabyte noch knapp über 4 Gigabyte zur freien Verwendung übrig, die bei Bedarf per Speicherkarte erweitert werden können. Für große App- und Mediensammlungen reicht das nicht, Normalnutzer kommen aber zurecht.

Akku

Akku

Die reine Kapazität des Akkus ist durchschnittlich, nur leider scheint die Energieverwaltung des Geräts nicht optimal zu laufen. In Tests und Meinungen wird häufig über nur einen Tag Laufzeit bei normaler Nutzung geklagt. Nur Gelegenheits- und Wenignutzer können mit zwei Tagen rechnen. Pluspunkt: Der Akku ist wechselbar.

Das Wiko Rainbow Lite wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Rainbow Lite

Schwächeres Display, ansonsten dem Vorbild ähnlich

Wiko hat mit seinen preiswerten Android-Smartphones in Deutschland überraschend große Erfolge feiern können. Das Geheimnis sind eine nicht allzu ambitionierte, aber durchaus alltagstaugliche Ausstattung für kleines Geld und ein Fokus auf eine möglichst hochwertige Verarbeitung. Die Kundschaft honoriert das mit überaus guten Noten in ihren Rezensionen auf gängigen Verkaufsportalen. Besonders das Rainbow konnte hier gut abschneiden. Mit der Lite-Version erhält es ein leicht abgespecktes Schwestermodell.

Sehr niedrige Bildschirmauflösung

So löst das Display beim neuen Modell nicht mit guten 1.280 x 720 Pixeln auf, sondern nur mit mageren 854 x 480 Pixeln. Das ist auf 5 Zoll dann doch ausgesprochen wenig und wird kein sonderlich scharfes Bild ermöglichen. Wer Pixelzählerei nicht leiden kann, wird hier wenig Freude haben. Der Rest der Hardware wurde weitgehend beibehalten, das betrifft auch den Chipsatz. Handlungsbedarf gab es da aber auch nicht: Angetrieben wird das Handy zwar nur von einem Quad-Core mit 1,3 GHz Taktrate und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Dank einer sehr schlanken Oberfläche laufen Wiko-Smartphones aber auch bei dieser Ausstattung noch recht flüssig, nur bei anspruchsvollen Apps muss man trotzdem mit Denksekunden rechnen.

Überraschenderweise eine bessere Frontkamera

Es gibt aber auch dezente Upgrades: Das Lite-Modell bietet anstelle der bisherigen Kamera-Paarung mit 8 Megapixeln hinten und 2 Megapixeln vorne eine mit 5 Megapixeln vorne wie hinten. Das heißt, bei der Hauptkamera werden die Bilder schlechter, doch Selfie-Freunde werden sich eher hier wiederfinden. Außerdem wurde der interne Speicher von marginalen 4 Gigabyte auf nunmehr nicht-mehr-ganz-so-schlechte 8 Gigabyte aufgebohrt. Einen Steckplatz für microSD-Karten gibt es natürlich nach wie vor.

Preislich an der untersten Grenzen positioniert

Für den Zugangs ins Internet sorgt wiederum HSPA mit bis zu 21,6 MBit/s im Downstream. Daneben gibt es die üblichen Standards WLAN nach 802.11b/g/n, Micro-USB, Bluetooth 4.0 und GPS. Schlussendlich findet sich noch ein Akku mit 2.000 mAh Nennladung, was bei diesem niedrig auflösenden Display und dem langsamen Chipsatz ausreichen dürfte. Und bei aller Kritik an der Auflösung: Für rund 120 Euro kann man freilich auch kaum anderes erwarten. Das Rainbow Lite wildert wirklich in der untersten Einsteigerklasse.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Wiko Rainbow Lite

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
Pixeldichte des Displays 196 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 8 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2000 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 71,7 mm
Tiefe 8,9 mm
Höhe 143 mm
Gewicht 160 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Wiko Rainbow Lite können Sie direkt beim Hersteller unter wikomobile.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Samsung Galaxy Grand PrimeYU Yureka PlusAsus PadFone S2LG Bello IIZTE Boost Max+ZTE Blade D6Oppo Mirror 5Marshall LondonSimvalley Mobile SPT-900 V2Microsoft Lumia 550