• Gut 2,0
  • 3 Tests
129 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 2000 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Wiko Rainbow Jam im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,4)

    Platz 6 von 6 | Getestet wurde: Rainbow Jam (8 GB)

    „... in vielen bunten Farben erhältlich. Die Hardware (Quadcore-Prozessor, 1 GB RAM) erzielt keine Höchstleistungen, reicht im Alltagsbetrieb und für viele Spiele aber völlig aus. Per microSD-Karte lässt sich der interne Speicher auf bis zu 64 GB erweitern, damit mehr Apps, Spiele, Musik auf dem Gerät Platz haben. Per Dual-SIM können Sie unter Umständen Geld sparen, indem Sie die Vorteile von zwei Tarifen kombinieren.“

  • 4 von 5 Sternen

    13 Produkte im Test | Getestet wurde: Rainbow Jam (8 GB)

    „... Das fünf Zoll große Rainbow Jam verfügt über Dual-SIM und wird von einem 1.3 GHz Quad-Core-Prozessor von Mediatek mit 1 GB RAM angetrieben. Wie seine Vorgänger steht das Gerät in mehreren bunten Farbvarianten zur Verfügung und ist äußerst preisgünstig. Am ursprünglichen Rainbow hat uns die gute Kamera überrascht - Tests werden zeigen, ob die 8 MP-Knipse des Rainbow Jam die hohe Latte überspringt.“

  • 1,5; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 5 von 5 | Getestet wurde: Rainbow Jam (16 GB)

    „Mit dem Wiko Rainbow Jam erhält man ein grundsolides Smartphone, einziges Problem ist, dass man dies auch sieht; etwas mehr Feinschliff vor allem in der Auswahl der Materialien täte dem Franzosen gut.“

zu Wiko RainbowJam

  • Wiko 9553 Rainbow Jam Smartphone (12,4 cm (5 Zoll) HD IPS-Display, 1,

    1, 3 GHz Quad - Core Prozessor (Cortex - A7) , 12, 7 cm (5 Zoll) Multi Touch HD IPS - Display (1280 x 720 Pixel) , ,...

  • Wiko Rainbow Jam (8GB) Smartphone weiß

    Telefon & Navigation > Mobile > SmartphonesAngebot von Euronics XXL Wittmund

Kundenmeinungen (129) zu Wiko Rainbow Jam

3,7 Sterne

129 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
64 (50%)
4 Sterne
21 (16%)
3 Sterne
10 (8%)
2 Sterne
15 (12%)
1 Stern
19 (15%)

3,7 Sterne

126 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,7 Sterne

3 Meinungen bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Ähnliche Produkte im Vergleich

Wiko Rainbow Jam
Dieses Produkt
Rainbow Jam
  • Gut 2,0
Wiko Lenny 2
Lenny 2
  • Sehr gut 1,2
Wiko U feel
U feel
  • Gut 2,0
Wiko Rainbow
Rainbow
  • Gut 2,1
Wiko Harry2
Harry2
  • Gut 2,2
Wiko View
View
  • Gut 2,2
3,7 von 5
(126)
3,7 von 5
(303)
3,6 von 5
(97)
3,4 von 5
(378)
4,1 von 5
(93)
4,0 von 5
(102)
Geräteklasse
Geräteklasse
Einsteigerklasse
Einsteigerklasse
Einsteigerklasse
Einsteigerklasse
Einsteigerklasse
Mittelklasse
Display
Displaygröße
Displaygröße
5"
5"
5"
5"
5,45"
5,7"
Technologie
Technologie
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
IPS
k.A.
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera
8 MP
5 MP
13 MP
8 MP
13 MP
13 MP
Hardware & Betriebssystem
Speicher
Erweiterbarer Speicher
Erweiterbarer Speicher
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
Verbindungen
Dual-SIMinfo
Dual-SIMinfo
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
vorhanden
k.A.
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Günstiges Smartphone-Mittelmaß mit schwächelnder Kamera

Stärken

  1. helles und blickwinkelstabiles Display
  2. interner Speicher um bis zu 64 GB erweiterbar
  3. angemessene Akkulaufzeit, kurze Ladezeit

Schwächen

  1. schwache Hauptkamera
  2. unbrauchbare Fotos bei wenig Licht
  3. mit der Zeit starke Leistungseinbrüche

Display

Bildqualität

Das Display ist dank der IPS-Bauart sehr blickwinkelstabil und kommt zudem mit einer ordentlichen Auflösung daher, durch die Texte, Bilder oder Icons scharf und gut erkennbar dargestellt sind. Insbesondere in diesem Preissegment spielt das Rainbow Jam hier in der obersten Liga mit.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Weder das Datenblatt noch Testberichte geben Aufschluss darüber, wie gut Inhalte auf dem Display im Hellen abzulesen sind. Erfahrungsgemäß besitzt das Rainbow Jam ein stark spiegelndes Display, das für die Sonne eine enorme Helligkeit benötigt. Nutzer empfinden den Bildschirm hingegen als hell.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Die Hauptkamera des Rainbow Jam hat Wiko mit einer mittelmäßigen 8-Megapixel-Auflösung ausgestattet, die zwar einerseits akzeptable Fotos schießt, aber andererseits auch nicht hervorstechen kann. Nutzern zufolge sind Fotos mit starken Blendenflecken versehen, die besonders im Hellen für unansehnliche Effekte sorgen.

Bilder bei schlechtem Licht

Käufermeinungen und Testberichte äußern sich nicht zur Bildqualität bei geringer Umgebungshelligkeit. Aufgrund der relativ mageren Kameraauflösung und der recht lichtschwachen f/2,6-Blende, die nur wenig Licht auf den Fotosensor fallen lassen kann, dürfte die Kamera sehr schlechte Fotos im Dunkeln machen.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera liegt mit 5 Megapixeln im Mittelmaß, was für ein Smartphone dieser Preisklasse auch absolut zu erwarten ist. Damit kannst Du völlig akzeptable Selfies und kurze Schnappschüsse machen - für Videos und Videotelefonate ist die Kamera erfahrungsgemäß recht knapp bemessen.

Leistung

Schnelligkeit

Der 1,3 GHz starke Prozessor kann im Zusammenspiel mit dem 1 Gigabyte Arbeitsspeicher nur für eine mäßige Performance sorgen, die Dich zumindest in der grundlegenden Bedienung der Android-Oberfläche mit ausreichend Reserven versorgt. Einigen Nutzern zufolge bricht die Leistung nach mehrmonatiger Nutzung hingegen stark ein.

Speicherplatz

Ein maximaler interner Speicher von 16 Gigabyte ist für ein Smartphone dieser Preisklasse völlig in Ordnung, aber auch nichts Herausragendes. Für das tägliche Chatten, Surfen und Musikhören bist Du mit der Kapazität ausreichend versorgt und falls nicht, kannst Du den Speicher um bis zu 64 Gigabyte erweitern.

Akku

Akku

Auch der verbaute Akku mit einer Kapazität von 2.000 mAh liegt im Mittelfeld und ist für ein Gerät dieses Preissegments angemessen, zumal Dich der Akku Käufern zufolge locker über einen Tag mit Energie versorgt. Darüber hinaus ist der Akku austauschbar und laut Testberichten sehr schnell wieder aufgeladen.

Das Wiko Rainbow Jam wurde zuletzt von Julian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Wiko RainbowJam

Ein­stei­ger­mo­dell mit schö­nem Dis­play

Viele Billig-Smartphones leiden unter einer pixeligen Bildauflösung. Denn am ehesten lässt sich für die Hersteller am Display sparen. Nicht so beim Wiko Rainbow Jam. Die Franzosen haben in ihr Einsteigermodell ein ordentliches HD-Display verbaut, welches auf 5 Zoll Bilddiagonale eine Bildauflösung von 1.280 x 720 Pixeln liefert. Das ergibt eine Pixeldichte, die groß genug ist, um das Bild angenehm scharf wirken zu lassen. Zudem bleiben Farben und Kontraste dank IPS-Technik auch dann noch stabil, wenn man sehr schräg auf den Bildschirm blickt.

Nur für einfache Ansprüche gedacht

Im Inneren präsentiert sich das Rainbow Jam dagegen schlichter ausgestattet. So arbeitet hier nun ein einfacher 1,3-GHz-Prozessor mit vier Kernen, der von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das ist zwar genügend Power für eine ruckelfreie Darstellung der Benutzeroberfläche, innerhalb von grafisch anspruchsvolleren Apps könnte es aber durchaus zu Performance-Schwankungen kommen. In der Preisklasse bis 100 Euro ist das aber auch kein Wunder – und hier lockt vor allem das wirklich hochwertige Display.

Auch eine LTE-Variante für schnelles Surfen ist erhältlich

Ansonsten gibt es natürlich noch die üblichen Smartphone-Extras: Zwei Kamera mit 8 respektive 5 Megapixeln Auflösung sorgen für zumindest brauchbare Fotos, ein GPS-Modul erlaubt die Standortbestimmung, je nach Wahl des Kunden sind 8 oder 16 Gigabyte Speicherplatz verbaut, die noch zusätzlich per Speicherkarte erweitert werden dürfen. Das ist nicht schlecht, aber auch nicht außergewöhnlich. Der schnelle Datenfunk LTE ist auch erhältlich, dann jedoch muss man 30 Euro drauflegen und zum Rainbow Jam 4G greifen. Ansonsten ist man mit dem gewöhnlichen HSPA+ unterwegs. Beide Varianten bieten aber wieder die Dual-SIM-Technik für die parallele Verwendung von zwei SIM-Karten. Ideal, wenn man zwei Verträge mit dem gleichen Gerät nutzen können möchte.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Wiko Rainbow Jam

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA fehlt
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 294 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Blende Hauptkamera 2,6
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2000 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 71,6 mm
Tiefe 9,3 mm
Höhe 142,5 mm
Gewicht 159 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Wiko RainbowJam können Sie direkt beim Hersteller unter wikomobile.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kaufberatung Spezial XXL

Smartphone 1/2016 - Sie fotografieren viel mit Ihrer Smartphone-Kamera, aber die Bilder sind trotz Ihres guten Auges immer nur mittelprächtig? Das kann an Ihrem Handy liegen. Ihr Akku warnt Sie ständig vor dem Totalausfall. Dann sollten Sie sich nach einem unserer Akku-Riesen umschauen, der sie sicher durch den Smartphone-Tag bringt und vielleicht auch mal durch zwei oder drei. …weiterlesen