VW Beetle [16] Test

(Auto)
  • Befriedigend (2,9)
  • 5 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Frontantrieb: Ja
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Beetle 2.0 TDI BlueMotion Technology (110 kW) (2016)
  • Beetle 2.0 TSI BlueMotion Technology (162 kW) [16]
  • Beetle Cabriolet 1.4 TSI BlueMotion Technology (110 kW) [16]
  • Beetle Cabriolet 2.0 TDI BlueMotion Technology (110 kW) [16]
  • Beetle Cabriolet 2.0 TSI BlueMotion Technology (162 kW) [16]

Tests (5) zu VW Beetle [16]

    • SUV Magazin

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Beetle 2.0 TDI BlueMotion Technology (110 kW) (2016)

    „Plus: Durchzugsstarker Dieselmotor mit hohem Drehmoment, präzises und leichtgängiges Schaltgetriebe, liebevoll gestaltetes Interieur mit großflächigen Lack-Einsätzen.
    Minus: Hoher Preis, knappe Höherlegung, Allradantrieb nicht erhältlich.“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 20/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Beetle Cabriolet 2.0 TSI BlueMotion Technology (162 kW) [16]

    „... Mit dem gefahrenen 220 PS starken Benziner mit Doppelkupplungsgetriebe gibt sich der Beetle ungewohnt spritzig und unproblematisch. ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 18/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Beetle 2.0 TSI BlueMotion Technology (162 kW) [16]

    „... Lenkt präzise, federt komfortabel und ist hochwertig verarbeitet. Die bequemen Sitze bieten auch in schnelleren Kurven dank der hohen Wangen Halt. ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 14/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Beetle Cabriolet 2.0 TDI BlueMotion Technology (110 kW) [16]

    „... Laufruhig, kultiviert und kräftig wären da die Top-3-Adjektive, die abgedroschen klingen mögen, den 150-PS-Diesel aber treffend beschreiben. Der Cross-Käfer fährt unaufgeregt, lenkt sich leicht, bremst sicher, federt komfortabel - spießig, aber effizient. ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    269 von 450 Punkten

    Getestet wurde: Beetle Cabriolet 1.4 TSI BlueMotion Technology (110 kW) [16]

    „... Mit dem 1.4 TSI ist er so schnell wie der Mini. Er fühlt sich aber dezenter an, weil der Vierzylinder lieber mit der Wucht seines Drehmoments zieht, als verwegen durch die Sechs - nicht gar so präzise schaltbaren - Gänge tourt. All das mit dem Komfort hat der VW besser drauf, Sitze und Federung sind bequemer, das Geräuschniveau liegt niedriger. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Volkswagen Beetle Kleinwagen (85 kW)

    Sonderausstattung: Komfort - Paket 1, LM - Felgen 6x15 (Monterey) , Metallic - Lackierung, Rücksitzbank / Lehne geteilt, ,...

  • Volkswagen Beetle Limousine (77 kW)

    Sonderausstattung: * Business - Paket Premium mit Navigation * Navigationsmodul RNS 315 (für Audiosystem RCD 310) * ,...

  • Volkswagen Beetle 2.0*Klima*Leder*SHZ*Alufelgen* Kleinwagen (85 kW)

    * Sonderausstattung: * CD - Wechsler, * Innenausstattung: Leder, * Komfort - Paket 1, * Metallic - Lackierung, * ,...

  • Volkswagen Beetle 1.4*Klima*SHZ*SPF* Limousine (55 kW)

    Ein sehr gepflegter, unfallfreier Volkswagen Beetle 1. 4 in Schwarz aus 4. Hand, inkl. Allianz Gutachten. ,...

  • Volkswagen Beetle Design"TÜV"GARANTIE Limousine (77 kW)

    Innenausstattung: Stoff, Schwarz, Becherhalter, Lederlenkrad, Rückspiegel automatisch abblendbar, Sportlenkrad, ,...

  • Volkswagen Beetle Design=1.HAND=PANO=KLIMA=SHZ=SHFT=BIXENON Limousine (77 kW)

    Herzlich Willkommen beim AUTO CENTER KW. Unser neuer Service für Sie:  BARANKAUF sofort. Wir bieten Ihnen vollen Service ,...

Datenblatt zu VW Beetle [16]

Allradantrieb fehlt
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Modelljahr 2016
Schadstoffklasse Euro 6

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Generation Auto Bild allrad 7/2016 - Ateca heißt der neue Tiguan-Gegner von Seat. Das ist ein Ort in Spanien, klingt aber nach Attacke. Und zwar auf den Technik-Bruder von VW. Der ist ebenfalls neu.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich zwei SUVs, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen


Sport-Attacke auf den Tiguan Auto Bild 14/2016 - Ateca heißt der allererste SUV von Seat. Das ist ein Ort in Spanien, klingt aber schwer nach Attacke. Und zwar auf den ebenfalls neuen Technik-Bruder VW Tiguan. Klappt's mit dem Angriff?Testumfeld:Im Vergleichstest waren zwei SUVs mit den Bewertungen „sehr gut - gut“ und „gut“. …weiterlesen


VW und Jeep wollen dem Bestseller ans Leder Auto Bild 14/2015 - BMW ist mit dem X5 seit Jahren Marktführer der luxuriösen Oberklasse-SUV. Volkswagen kontert jetzt mit dem überarbeiteten Touareg - und Jeep mit dem charismatischen Grand Cherokee. Ob BMW seinen Vorsprung retten kann?Testumfeld:Getestet wurden drei SUVs, die mit 500 bis 597 von jeweils 750 möglichen Punkten abschnitten. Als Bewertungsgrundlage dienten die Kriterien Karosserie, Antrieb, Fahrdynamik sowie Connected Car, Umwelt, Komfort und Kosten. Des Weiteren wurden subjektive Bewertungen für die Bereiche Design, Temperament, Handling, Wellness und Image vergeben. Diese flossen jedoch nicht ins Gesamturteil ein. …weiterlesen


SUVchen SUV Magazin 1/2017 - Der Beetle Dune ist die neue Interpretation des Käfers im Offroad-Look. Doch im Gegensatz zu so manchem alten Buggy-Eisen sollte man vom aktuellen Lifestyle-Modell nur wenig mehr als einen abenteuerlichen Look erwarten: Um gerade einmal 10 Millimeter ist der neue Beetle höhergelegt, einen Allradantrieb gibt es auch gegen Aufpreis nicht. Wenn der Offroad-Käfer nicht ausgerechnet im neuen Farbton "Sandstorm Yellow Metallic" ausgeliefert wird, ist er damit kaum zu erkennen. Schade! …weiterlesen


Die Cleverles AUTOStraßenverkehr 3/2014 - Testumfeld:Im Vergleich waren zwei Kleinwagen, die 269 und 274 von jeweils 450 möglichen Punkten erhielten. Kriterien zur Urteilsbildung waren dabei Platz, Komfort, Handhabung, Fahrleistungen, Fahrverhalten, Sicherheit, Umwelt und Kosten. …weiterlesen


Eins nach dem anderen auto motor und sport 16/2015 - Der ersten Generation reichte ihr Überraschungsmoment zum Erfolg, der neue X1 hingegen will mit mehr Platz und Komfort den ausgewogenen VW Tiguan entthronen.Testumfeld:Miteinander verglichen wurden zwei SUV. Sie erhielten keine Endnoten. …weiterlesen


Im Namen des Vaters Auto Bild sportscars 7/2014 - Audi und VW eifern rallygiösen Familienoberhäuptern nach, der Corsa tauft sich Kind des Nürburgrings. Vier Meter, bis 231 PS. Heiliger Bimbam!Testumfeld:Im Vergleich standen sich drei Sportwagen gegenüber, die mit 3,5 bis 4 von jeweils 5 möglichen Sternen bewertet wurden. Zu den Testkriterien zählten Längs- und Querdynamik sowie Emotion, Alltag und Preis/Leistung. …weiterlesen


Kleiner haben sie es nicht auto motor und sport 12/2017 - Außerdem: Einen 316 oder 318 - noch ohne i, da durch Vergaser gefüttert - gab es ja schon beim ersten Dreier, dem E21 von 1975. Und auch diese Sparbrötchen fanden ihre Kunden, weil es manchem ja mehr auf das Auto ankommt als auf dessen Motor. Aber mal ehrlich: Ein Dreizylinder in einem Dreier, der als Touring im Falle unseres Testwagens 1590 Kilogramm auf die Waage bringt? Respekt, die trauen sich was in München. …weiterlesen


Audi A4 2.0 TDI ambition Sieger in der Mittelklasse gegen den Mercedes C 200 CDI und BMW 318d Drei repräsentative Mittelklasse-Limousinen, dreimal unter 7 Liter Verbrauch, drei Testfahrten – und ein Testsieger. Im direkten Vergleich mit seinen Konkurrenten BMW 318d und Mercedes C 200 Cdi Blue Efficiency holte sich der Audi A4 2.0 TDI Ambition den Testsieg der Zeitschrift „auto motor sport“. Dank einer guten Ausstattung (ohne Aufpreis) und einer insgesamt den Testern am ausgewogendsten erscheinenden Performance ließ er den BMW (Platz 2) und den Mercedes hinter sich.


Triumph in der Kompakt-SUV-Klasse nach fünf Jahren Die Gegenerschaft zwischen BMW und Mercedes-Benz hält nun schon seit mehreren Generationen an und zählt zu daher zu den ältesten Konstanten des deutschen Automobil-Marktes. Dabei hatte BMW in der kompakten SUV-Klasse mit dem X3 fünf Jahre lang die Nase immer (knapp) vorn. Die Zeitschrift „Auto Bild“ hat das Erscheinen des neuen Konkurrenzproduktes aus dem Hause Mercedes, des GLK 320 CDI, zum Anlass genommen, die beiden Streithähne wieder einmal aufeinander loszulassen. Sieger im direkten Kampf Auto gegen Auto blieb diesmal der Mercedes.


Renault dreht das große Rad Auto Bild 44/2016 - Der neue Scénic steht auf fetten 20-Zoll-Rädern. Sieht gut aus, aber was kann er sonst noch so? Der gerade aufgefrischte Zafira und der Touran prüfen das mal.Testumfeld:Die Prüfer der Zeitschrift Auto Bild verglichen drei Vans miteinander, die in der Endwertung mit 510 bis 567 von jeweils 750 erreichbaren Punkten abschnitten. Als Testkriterien wurden Karosserie, Antrieb, Umwelt und Kosten sowie Fahrdynamik, Connected Car und Komfort herangezogen. Weiterhin schätzte man den Lustfaktor der Fahrzeuge anhand der Merkmale Design, Temperament, Handling, Wellness und Image ein. Dieses Ergebnis floss nicht in die Endwertung ein. …weiterlesen


Die treibende Kraft auto motor und sport 20/2016 - Wenn es darum geht, welches das optimale Antriebsprinzip für SUV ist, gibt es viele Meinungen. Und jetzt eine Antwort, denn wir klären, was die Kraxler am besten antreibt: Benziner, Diesel, Hybrid oder Plug-in-Hybrid.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich vier SUVs mit unterschiedlichen Antriebskonzepten um zu klären, welche Antriebsart für diese Fahrzeugklasse am besten geeignet ist. Die Fahrzeuge wurden mit 387 bis 440 von jeweils 650 möglichen Punkten beurteilt. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Karosserie, Sicherheit, Komfort, Antrieb, Fahrverhalten, Umwelt und Kosten. …weiterlesen


Hier zeigt es der Kleine dem Großen Auto Bild 30/2016 - 240 PS im Tiguan mit Biturbo-Diesel! So viel Leistung gab's in dem Kompakt-SUV noch nie. Auto Bild fährt den neuen Tiguan gegen den großen Touareg mit V6-TDI und 262 PS.Testumfeld:Es wurden zwei SUVs miteinander verglichen und erhielten 71 und 79 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Karosserie, Motoreigenschaften, Fahrleistungen, Innovation, Design, Fahrkomfort, Antrieb, Preis, Unterhalt und Verbrauch. …weiterlesen