Vtech Kidizoom Selfie Cam im Test

(Kinderkamera)
  • keine Tests
31 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­ka­mera
Auflösung: 0,3 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Kidizoom Selfie Cam

Kidizoom Selfie Cam

Für wen eignet sich das Produkt?

Der Hersteller tutet geräuschvoll in das Horn des Gender-Marketings und fischt mit der Kinderkamera Vtech Kidizoom Selfie Cam nach eigenen Angaben in der Zielgruppe der fünf- bis zwölfjährigen Mädchen. Aus technischer Perspektive sollte sich das klischeehaft blasslila eingefärbte Spielzeug gleichermaßen für das weibliche wie für das männliche Geschlecht eignen. Gleichwohl dürften im Umgang mit dem Smartphone geübte junge Menschen recht rasch das Interesse an der rudimentären Technik verlieren.

Stärken und Schwächen

Unter die bonbonfarbene Hülle packt Vtech einen Bildsensor für die Aufnahme von Fotos mit einer Auflösung von 0,3 Megapixeln. Videos entstehen mit der Schärfe des halben HD-Formats bei einer Dichte von 640 x 480 Bildpunkten. Für die Aufnahme von Selfies gehört ein drehbares Objektiv und ein Selfie-Stick zur Ausstattung. Darüber hinaus sollen diverse Foto- und Videoeffekte sowie Farbfilter und eine Software für die Bildbearbeitung für Abwechslung sorgen. Die Kamera speichert Bildmedien auf einem internen Speicher mit einer Kapazität von 128 Megabyte oder auf einer microSD-Karte. Über einen USB-Anschluss gelangen die Daten aus dem auf einen Rechner, während gleichzeitig der Akku aufgeladen wird.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Amazon hat die Kinderkamera des chinesischen Herstellers Vtech in der ersten Hälfte des Jahres 2016 in sein Angebot aufgenommen und nimmt Bestellungen für rund 45 Euro entgegen. Während Mädchen – oder Jungs, die nicht auf der Farbe Hellblau bestehen – im unteren Bereich der anvisierten Altersgruppe ihr Vergnügen mit dem Spielzeug haben könnten, dürften Kinder im höheren Grundschulalter, die erste Erfahrungen mit der Kamera des Smartphones machen konnten, den begrenzten technischen Möglichkeiten bereits entwachsen sein.

zu Vtech Kidizoom Selfie Cam

  • VTech Kidizoom Selfie Cam

    Voor kinderen van 6 tot 14 jaar 0, 3 megapixels Inclusief selfiestick

  • VTech 80-193704 - Kidizoom Selfie Cam

    VTech Kidizoom Selfie Cam

  • VTech Kidizoom Selfie Cam

    Gerade einen neuen Look angepasst und den richtigen Winkel gewählt? 1 - 2 - 3 . . . Selfie! Mit dieser kompakten und ,...

  • VTech Kidizoom Selfie Cam lila

    VTech Kidizoom Selfie Cam lila

  • VTech Kidizoom Selfie Cam
  • VTech 80-193704 - Kidizoom Selfie Cam

    VTech Kidizoom Selfie Cam

Kundenmeinungen (31) zu Vtech Kidizoom Selfie Cam

31 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
15
4 Sterne
4
3 Sterne
5
2 Sterne
1
1 Stern
6
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vtech Kidizoom Selfie Cam

Typ Kinderkamera
Features Bildbearbeitungsfunktion
Interner Speicher 128 MB
Sensor
Auflösung 0,3 MP
Display & Sucher
Displaygröße 1,41"
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) SD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten MicroSD
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 240 g

Weitere Tests & Produktwissen

Starten Sie durch!

DigitalPHOTO 3/2014 - So lässt sich mit einem Fingerklick auf das Display auslösen oder über einen Fingerwisch durch die aufgenommenen Bilder navigieren. Die Bildqualität der EOS 700D liegt auf äußerst hohem Niveau. Der UVP liegt (ohne Objektiv) bei rund 699 Euro. Im Kit gibt es die DSLR etwa mit dem Standard-Zoom 18-55mm. In der DigitalPHOTO-Bestenliste kommt Canons Einsteiger-Top-Modell auf sehr gute 90,63% und Platz 1 im Ranking. …weiterlesen

High-Speed

COLOR FOTO 10/2013 - Sehr angenehm: Dadurch, dass der Stecker fest einrastet, gibt es keine gelegentlichen Kontaktprobleme durch nicht festsitzende Kabel, wie das bei einer USB-Kameraverbindung manchmal der Fall ist. Mit dem EOS-Utility wird die Kamera kabelgebunden - hier mit einem Mac Book Pro (Abb. 1) - gesteuert bzw. kontrolliert. Sämtliche Einstellungen der Kamera und des Live-View stehen dabei ohne Einschränkung zur Verfügung. …weiterlesen

5 Einzigartige

fotoMAGAZIN Nr. 11 (November 2013) - Nichts desto trotz gelangen im Praxistest sehr ansprechende Aufnahmen mit gefälligen Farben und perfekter Belichtung. Ricoh GR Mit der GR reiht sich Ricoh in die Riege der APS-C-Kompakten mit Weitwinkel-Festbrennweiten ein. Wie bei der Nikon Coolpix A und der Sigma DP1 Merrill gibt es ein 2,8er-Objektiv, das umgerechnet aufs Kleinbild einen Bildwinkel von 28 mm erfasst. Ein Modell mit kleinbildäquivalenten 35 mm bietet Fuji mit der X100s an. …weiterlesen

Die ideale Reisekamera

DigitalPHOTO 7/2010 - Exklusives Retro-Design, robustes Gehäuse und ausgezeichnete Bildqualität rechtfertigen den stolzen Preis der Leica von rund 1550 Euro. Dessen Höhe wird von der im Lieferumfang beiliegenden Lizenz von Adobe Photoshop Lightroom aber ein wenig abgemildert. Samsung WB650 Zoomriese Bei der Samsung WB650 fällt gleich der große Brennweitenbereich von 24 bis 360 Millimeter ins Auge – Weitwinkel- und extreme Teleaufnahmen sind mit ihr möglich. …weiterlesen

Dalai Lachma!

Computer Bild 13/2008 - Die Auslöseverzögerung war mit 0,7 Sekunden recht kurz. Ordentlich: Die Batterien – zwei Alkali-Mignon-Zellen reichten für mehr als 630 Fotos. USB- und AV-Kabel sowie ein Trageriemen werden mitgeliefert. Ricoh R50 Statt des üblichen dreifachen optischen Zooms}(S.144)  01 bietet die R50 einen fünffachen. Die Qualität der Tageslichtaufnahmen war „gut“. Anders die der Blitzfotos: Durch das sehr grob- körnige Farbrauschen erhielten die Bilder im Sichttest ein „mangelhaft“. …weiterlesen

Hersteller legen zu viel Wert auf Extrafunktionen

Die Zeitschrift ''Color Foto'' hat sich Kompaktkameras mit speziellen Zusatzfunktionen vorgenommen. Einige der Testkandidaten können Musik abspielen und Bücher anzeigen, andere fungieren nebenbei als Reiseführer oder Internetzugang. Fotografieren gehört zwar immer noch zu ihrer Haupaufgabe, aber einige Modelle waren darin leider nicht überragend. Die Samsung NV4 bot hier ein positives Gegenbeispiel: Sie ist ein sehr guter Multimediaplayer, überzeugte aber im gleichen Maße mit ihrer Bildqualität.