Viking MA 339 C 1 Test

MA 339 C Produktbild
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
  • Antriebs­art Akku
  • Schnitt­breite 37 cm
  • Fang­korb­vo­lu­men 40 l
  • Schall­druck­pe­gel 77 dB(A)
  • Mehr Daten zum Produkt

Viking MA 339 C im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (93,5%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 9

    Der Akku-Rasenmäher von Viking lässt sich einfach handhaben. So ist die Führung des Geräts auch für kleinere und zierliche Anwender problemlos möglich. Die Mähleistungen sind mehr als überzeugend und der Komfort der Bedienung ist nahezu konkurrenzlos. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Viking MA 339 C

Kundenmeinung (1) zu Viking MA 339 C

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Alex111

    Top

    • Vorteile: einstellbare Schnittlänge, einfaches Ziehen und Schieben, geringes Gewicht, gute Handhabung, Akku für Stihl-Akku-Geräte verwendbar, Schnellladegerät
    • Geeignet für: Mulch, mittelgroße Flächen
    Nach ein paar Wolf und Bosch Rasehnmähern (mit Kabel) sind wir mit dem Viking Akkumäher sehr zufrieden.
    Da wir schon zwei Akkus für unsere Stihl Geräte haben und dieser hier auch verwendbar sind haben wir uns für den Viking entschieden.
    Das Plastik wirkt sehr hochwertig und hält das Gewicht sehr niedrig, der Fangkorb hat eine automatische Füllstandskontrolle und der Einarmgriff ist trotz unserer Bedenken stabil. Um das Messer und den Motor scheint alles aus stabilen Stahl zu sein.
    Die höchste Einstellung reicht auch über kleinere Maulwurfhügel, sodass nie das Messer in Gefahr kommt. Bei sehr hohem Gras schafft der Viking auf der höchsten Stufe auch noch einen ordentlichen Schnitt. Der Fankkorb ist dabei natürlich sehr schnell voll.
    Zu Lautstärke: wirklich sehr leise ! trotzdem kräftig
    einzigster Nachteil bisher: der Einarmgriff lässt sich in der Höhe an einem Schnellspanner verstellen, wenn er fest justiert ist geht er beim Schieben manchmal trotzdem wieder rein, d.h. man muss ihn am besten mit einer Zange einmal unten an der Schraube richtig fest ziehen
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Mit Akku-​Kraft kleine Rasen­flä­chen meis­tern

Viking steht für Markenqualität. Das beweisen immer wieder zahlreiche Testergebnisse, die die Viking Rasenmäher zum Sieger der Untersuchung erklären, so auch beim MA 339 C. Das mit Akkus betriebene Gerät überzeugt mit hohem Bedienkomfort und leichter Handhabung.

Leistungsstarke Akkus und solide Schnittleistung

Ein großer Komfort ist das fehlende Kabel. Endlich ist man nicht mehr auf eine Verlängerung angewiesen oder stolpert über die wegversperrende, lästige Schnur. Mit den kraftvollen 36 Volt-Lithium-Ionen-Akkus kommt man auch ein ganzes Stück voran, ohne den Akku wechseln zu müssen. Je nach eingesetzten Akku schafft man daher eine kleine Rasenfläche von 250 (AP 120) oder 300 Quadratmetern (AP 160). 600 Watt Nennleistung hört sich zwar etwas wenig an, reicht aber um einen grünen Streifen rund ums Haus zu versorgen. Mit einer Schnittbreite von 37 Zentimetern ist der kleine Rasenmäher schön wendig und kommt auch in engere Ecken. Die Schnitthöhe ist von 30 bis 70 Millimetern in fünf Stufen einstellbar.

Weitere Features

Gerade mal 77 Dezibel produziert der Akku-Rasenmäher. Damit ist er nur etwas lauter als ein Staubsauger. Mit den leichten Kunststoffgehäuse kommt der Mäher auf nur zwölf Kilogramm Gewicht. Damit kann die Maschine auch mal rasch mit einer Hand transportiert werden und ist ideal für Personen mit einem schwächeren Körperbau. Komfortabel wird es mit dem innovativen Mono-Komfortlenker, der nicht nur das Navigieren, sondern auch das Entnehmen des immerhin 40 Liter großen Grasfangkorbs, erleichtert. Eine integrierte Füllstandanzeige signalisiert im Übrigen, wann die Box geleert werden sollte. Die Leichtlaufräder sind doppelt kugelgelagert und den Holm kann man platzsparend zusammenklappen.

Fazit

Bei all den Features muss man sich fragen, ob es auch Negativpunkte gibt. Im Prinzip kann man die Frage verneinen, wenn da nicht die Anschaffungskosten wären. Mit rund 490 EUR ist der Rasenmäher für kleine Flächen recht teuer. Kommen noch der AP 160 Akku und das AL 300 Ladegerät hinzu, ist man schnell bei einer Summe von 830 EUR. Allerdings kann sich die Investition lohnen, denn wer Viking vertraut, hat sicher lange Freude.

von Marie Morgenstern

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Rasenmäher

Datenblatt zu Viking MA 339 C

Mähen
Schnittbreite 37 cm
Min. Schnitthöhe 30 mm
Max. Schnitthöhe 70 mm
Fangkorbvolumen 40 l
Schalldruckpegel 77 dB(A)
Antrieb
Antriebsart Akku
Akku
Akkuart Li-Ion
Akku-Ladestandsanzeige vorhanden
Komfortausstattung
Fangkorb-Füllstandsanzeige vorhanden
Klappbarer Holm vorhanden
Verstellbare Griffhöhe vorhanden
Tragegriff vorhanden
Maße & Gewicht
Gewicht 12 kg
Weitere Daten
Fangbox vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Viking MA339 C können Sie direkt beim Hersteller unter stihl.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf