ViewSonic PJD7383i im Test

(3D-Beamer)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
HD-Fähigkeit: HD-​Ready
Helligkeit: 1000 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: DLP
Features: 3D-​ready
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

PJD7383i

„i“ wie interaktiv

ViewSonic hat fünf neue DLP-Projektoren angekündigt, darunter den PJD7383i. Das „i“ im Produktnamen steht für interaktiv, denn das Gerät wird mit einem „PointBlank-Stift“ ausgeliefert, der ein teures Whiteboard ersetzen soll.

Mit dem Stift kann man etwas im Bild anzeigen, auswählen und verschieben – genau wie mit einer Computermaus, nur eben deutlich komfortabel. Denn während man für die Computermaus eine Unterlage braucht, wird der „PointBlank-Stift“ einfach auf das projizierte Bild gerichtet. Laut Hersteller und je nach Einsatzzweck hält der im Stift integrierte Akku zwischen 20 und 50 Stunden lang durch. Der Akku wird per USB geladen, ein Ladezyklus dauert mindestens vier und maximal sieben Stunden. In Sachen Bedienkomfort darf man sich außerdem auf einen Ethernet-Anschluss für die Netzwerksteuerung freuen. Anschlussseitig wirft das Gerät zwei VGA-Eingänge, S-Video, Composite-Video, einen VGA-Ausgang, einen Audio-Eingang, einen passenden Ausgang sowie einen Mikrofonanschluss in die Waagschale. Die physikalische Auflösung liegt bei 1024 x 768 Pixeln (XGA), das Seitenverhältnis bei 4:3. Höhere Auflösungen und das 16:9 Format werden ebenfalls unterstützt, allerdings nur interpoliert. Mit an Bord ist eine 210 Watt starke Lampe, die es auf eine Lichtleistung von 1000 ANSI-Lumen bringt. Das native Kontrastverhältnis beziffert der Hersteller mit 2000:1. Platziert man den Kurzdistanzprojektor 37 Zentimeter vor der Leinwand, dann misst das Bild rund 76 Zentimeter in der Diagonale, bei einem Abstand von 3,7 Metern ergibt sich eine Bilddiagonale von 7,6 Metern. Übrigens lassen sich mit dem 29 Zentimeter breiten und 12,6 Zentimeter hohen Gerät auch 3D-Effekte erzeugen, vorausgesetzt, man besitzt einen entsprechend ausgerüsteten Computer und eine DLP-Link-kompatible Shutterbrille.

Wer auch ohne interaktives Whiteboard flexibel präsentieren will, dürfte mit dem ViewSonic PJD7383i glücklich werden. Wie gut der „PointBlack-Stift“ tatsächlich funktioniert und wie es um die Qualität der Projektionen bestellt ist, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Zum Preis des DLP-Beamers macht ViewSonic keine Angaben.

zu ViewSonic PJD7383i

  • Viewsonic LS800HD Laser DLP Projektor (Full-HD, 5.000 ANSI Lumen, 3x HDMI, USB,

    VIEWSONIC LS800HD Laser - Phosphor - System 5000 ansi Lumen 10000: 1 Kontrast 1, 07 Milliarden Farben 1, 6

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu ViewSonic PJD7383i

HD-Fähigkeit HD-Ready
Helligkeit 1000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features 3D-ready

Weiterführende Informationen zum Thema ViewSonic PJD7383i können Sie direkt beim Hersteller unter viewsonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen