ViewSonic PJD5233 im Test

(3D-Beamer)
PJD5233 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
HD-Fähigkeit: HD-​Ready
Helligkeit: 2700 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: DLP
Features: 3D-​ready
Betriebsgeräusch: 30 dB
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

PJD5233

XGA-Auflösung, 3D-ready

Der PJD5233 löst mit 1024 x 768 Pixeln auf (XGA) und wird von ViewSonic als „3D-ready“ beworben. Allerdings lässt sich der DLP-Projektor nicht mit den 3D-Signalen eines Blu-ray-Players, sondern nur mit den 120 Hertz-Signalen einer Grafikkarte beziehungsweise einer speziellen Konverterbox füttern.

Mit den 3D-Signalen eines Blu-ray-Players kommt das Gerät nur dann zurecht, wenn man eine Box wie die ViewSonic VP3D1 oder die Optoma 3D-XL zwischenschaltet, die das Signal in ein 120 Hertz-Signal umrechnet. Neben der physikalischen Auflösung von 1024 x 768 Pixeln im Seitenverhältnis 4:3 unterstützt der Beamer HD-Auflösungen mit bis zu 1080p. 1080p-Signale werden interpoliert ausgegeben, demnach muss man einen Qualitätsverlust in Kauf nehmen. Die Bilder werden im Standardmodus mit bis zu 2700 ANSI-Lumen an die Wand geworfen und erreichen eine Projektionsdiagonale von 300 Zoll (minimal 27 Zoll). Beim Kontrastverhältnis nennt der Hersteller einen Wert von 3000:1. Im Energiesparmodus wird das Modell nicht ganz so hell, dafür erhöht sich die Lebenserwartung der 180 Watt-Lampe von 5000 auf geschätzte 6000 Stunden und das Betriebsgeräusch sinkt von 32 auf immerhin 30 Dezibel. Dank einer vertikalen Keystone-Korrektur von 40 Grad in beide Richtungen lässt sich der Projektor flexibel im Raum positionieren. So kann man den ViewSonic an der Decke montieren, ohne dass die Bilder verzerrt werden. Pluspunkte gibt es für eine Funktion namens „Off to Go“: Eine Kühlphase ist überflüssig, demnach kann man das Gerät nach dem Abschalten sofort von A nach B transportieren. Externe AV-Quellen werden über einen HDMI-Eingang, über zwei VGA-Buchsen, per S-Video oder Composite-Video samt passendem Audio-Eingang mit dem Bildwerfer verbunden. Ein VGA-Ausgang und ein Audio-Ausgang auf 3,5 Millimeter runden die Anschlussleiste ab. Das mit einem 1,1 fachem Zoom ausgestattete Gerät ist 28,4 Zentimeter breit, 8,1 Zentimeter hoch, 23,4 Zentimeter, 2,6 Kilogramm schwer und soll im Betrieb maximal 245 Watt Leistung aufnehmen.

Heimkinofans, die im Wohnzimmer nicht auf stattliche Bilder verzichten wollen, allerdings keine Unsummen für einen Full-HD-Beamer ausgeben wollen, bekommen den 3D-fähigen PJD5233 für knapp 450 Euro. Die ersten Test- und Erfahrungsberichte lassen noch auf sich warten.

zu ViewSonic PJD5233

  • Viewsonic LS800HD Laser DLP Projektor (Full-HD, 5.000 ANSI Lumen, 3x HDMI, USB,

    VIEWSONIC LS800HD Laser - Phosphor - System 5000 ansi Lumen 10000: 1 Kontrast 1, 07 Milliarden Farben 1, 6

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu ViewSonic PJD5233

HD-Fähigkeit HD-Ready
Helligkeit 2700 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features 3D-ready
Native Auflösung XGA (1024x768)
Gewicht 2600 g
Kontrastverhältnis 3000:1
Lebensdauer Glühlampe 6000 h
Betriebsgeräusch 30 dB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PJD5233

Weiterführende Informationen zum Thema ViewSonic PJD-5233 können Sie direkt beim Hersteller unter viewsonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen