Vetters & Freywald Schwenkneigekopf 360 Grad (ferngesteuert) 1 Test

Schwenkneigekopf 360 Grad (ferngesteuert) Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Getrie­be­nei­ger
Mehr Daten zum Produkt

Vetters & Freywald Schwenkneigekopf 360 Grad (ferngesteuert) im Test der Fachmagazine

    • Computer Video

    • Ausgabe: 3/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... seine Herkunft aus der Überwachungstechnik läßt sich nicht verleugnen. Die sinnvollen Einsatzgebiete des mechanischen Kameramanns liegen vielmehr in der Möglichkeit, via Fernsteuerung verdeckte Aufnahmen à la ‚Verstehen Sie Spaß‘ zu machen ...“  Mehr Details

Datenblatt zu Vetters & Freywald Schwenkneigekopf 360 Grad (ferngesteuert)

Typ Getriebeneiger

Weitere Tests & Produktwissen

Muskelschoner

Computer Video 3/2008 - Bisher werden fernsteuerbare Kameraköpfe vorwiegend in der Überwachungstechnik eingesetzt, um ein Areal wie eine Banklobby oder einen U-Bahn-Tunnel automatisch abzuschwenken. Ein weiteres Einsatzgebiet der Remote-Pan-and-Tilt-Heads sind Aufnahmen von einem Hochstativ, die überwiegend für Architekturaufnahmen gebraucht werden. Die ferngesteuerten Schwenkneigeköpfe gibt es nun auch für Handheld-Camcorder. Stellt sich die Frage: Kann der mechanische Kameramann einen aus Fleisch und Blut wirklich ersetzen?Testumfeld:Im Test waren zwei Schwenk- und Neigeköpfe, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen