Active Raumklimasteuerung (KIX 300) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­plett­sys­tem
Ein­satz­ge­biet: Raum­klima
Mehr Daten zum Produkt

Velux Active Raumklimasteuerung (KIX 300) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Im Test ließ sich ein Veluxfenster nach der mit erheblichem Zeitaufwand gelungenen Einrichtung auch per Siri-Kommando öffnen und schließen. Was zur kompletten Praxistauglichkeit noch fehlt, ist ein universeller Regensensor für HomeKit.“

zu Velux Active Raumklimasteuerung (KIX 300)

  • Velux Active Paket Kix 300

Kundenmeinung (1) zu Velux Active Raumklimasteuerung (KIX 300)

1 Meinung (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Velux Active homecontrol Konzept funktioniert nur bedingt

    von Karin Schmitt
    • Vorteile: App ist mit kompatibel Android, Google, Apple
    • Nachteile: keine Gebrauchsanweisung, Gateway hat kein eigenes GUI, Fehlermeldungen kryptisch, verlangt Zugang zum E-Mail-Konto, um Gäste einzuladen, funktioniert nicht ohne offenen Internetzugang, ohne Cloud verweigert sich der Gateway

    Velux Active kann nur mit einer Velux Active App (android oder ios) kontrolliert werden.
    Die funktioniert aber nicht mit allen Handys/Tablets. Einige bei einer anfänglicheb Fehlermeldung endlos stecken.
    Wenn man dann endlich einmal den gateway mit der App verbunden hat, dann zeigt sich eine äußerst sparsame Bedieneroberfläche. Wichtige Status Informationen fehlen. (z.B. Batteriezustand von gesteuerten Geräten; ist gerade manueller Betrieb oder automatische Steuerung aktiv?)

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Active Raumklimasteuerung (KIX 300)

Teu­res, dann aber effek­ti­ves Ver­gnü­gen

Stärken
  1. umfassende Raumklimaüberwachung
  2. automatische Steuerung von Fenster, Rollos etc.
  3. kann per Siri-Sprachbefehl oder App gesteuert werden
Schwächen
  1. komplizierte Ersteinrichtung
  2. sehr teure Aufrüstung für automatisierte Fenster

Hat man die leider etwas umständliche Ersteinrichtung abgeschlossen, entpuppt sich die Velux Active Raumklimasteuerung als sehr elegante Möglichkeit, das Raumklima allumfassend zu steuern. Entsprechend angeschlossene Hilfsmotoren und Steuerungseinheiten vorausgesetzt, kann das System nicht nur Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Werte erfassen, sondern auch als Folge daraus Rollos heben und senken oder Fenster öffnen und wieder schließen. Ein Eingriff seitens des Nutzers ist über App oder sogar Sprachsteuerung möglich. Ein Nachteil sind aber klar die hohen Folgekosten. Allein die Fernsteuerung eines einzelnen Fensters schlägt mit 300 Euro zu Buche. Da wird die umfassende Raumklimatisierung zur Luxuslösung.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Velux Active Raumklimasteuerung (KIX 300)

Typ Komplettsystem
Komponenten
  • Zentrale
  • Wandschalter
  • Temperatursensor
Einsatzgebiet Raumklima

Weiterführende Informationen zum Thema Velux Active Raumklimasteuerung (KIX 300) können Sie direkt beim Hersteller unter velux.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: