• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 2 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
2 Meinungen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Air 3

Beson­ders wen­dig dank seit­li­cher Aus­weich­ma­nö­ver

Es ist fast die Regel, dass sich ein Handstaubsauger nach hinten klappen lässt, damit auch unter Möbeln gesaugt werden kann. Dass sich jedoch der gesamte Korpus des Gerät sogar für Ausweichmanöver seitlich drehen lässt, ist weit weniger gewöhnlich. Diese Eigenschaft zeichnet daher den Air 3 des britischen Herstellers Vax vor anderen Stielstaubsaugern aus.

Flexible Elektrobürste und wenig Gewicht

Gleichzeitig handelt es sich beim Vax um einen klassischen Bürststaubsauger à la Vorwerk. Denn in die Bodendüse ist eine Bürstwalze integriert. Deutlich bessere Ergebnisse bei der Faser- und (Tier-) Haaraufnahme sind damit garantiert. Außerdem holen Bürstwalzen aus Teppichböden meist auch mehr Schmutz und Staub heraus und lösen mitunter festsitzenden Dreck von Hart-/Glattböden. Von Vorteil ist dabei, dass die Bürstwalze nicht vom Luftstrom in Schwung gehalten wird, wie es bei den Turbodüsen der Fall ist. Deren Manko besteht nämlich darin, dass sich die Drehgeschwindigkeit mit größerem Widerstand spürbar verringert, also etwa auf Teppichen. Beim Vax dagegen hält ein zusätzlicher Motor die Rotationsgeschwindigkeit konstant auf einem hohen Niveau. Von der Bodendüse selbst wiederum führt ein Schlauch die eingesaugte Luft zur Zyklon-Einheit, was zusammen mit dem flexiblen Gelenk die außergewöhnliche Beweglichkeit des Stielstaubsaugers begründet. Doch damit nicht genug: Mit nicht einmal fünf Kilogramm Gewicht gehört der Vax – und zwar trotz seiner Elektrobürste – zu den leichtesten Stielstaubsaugern auf dem Markt. An Komfort in der Handhabung wird er es daher mit großer Wahrscheinlichkeit nicht fehlen lassen, zudem eignet er sich hervorragend zum Absaugen von Treppen.

Weitere Ausstattungsmerkmale

Der Vax filtert Staub und Schmutz mittels Zentrifugalkraft aus der eingesaugten Luft, wobei es sich bei ihm um ein sogenanntes Multizyklon-Modell handelt. Das bedeutet, dass nicht nur grobe Schmutzpartikel über einen Zyklon ausgefiltert werden, wie es bei den Single-Zyklon-Saugern der Fall ist, sondern auch der feine Staub. Entsprechend effektiv arbeitet das Gerät. Zusätzlich sorgt ein HEPA-Filter dafür, dass die Abluft nahezu vollständig von Mikropartikeln, die Allergien auslösen könnten, frei ist. Der Staubbehälter wiederum fasst zwei Liter – für einen beutellosen Staubsauger ein guter Standardwert –und der Aktionsradius beläuft sich auf 8 bis 9 Meter.

Fazit

Stielstaubsauger beziehen einen Großteil ihrer Attraktivität aus dem hohen Bedienkomfort. Je beweglicher und leichter ein Modell ist, desto lukrativer wird es, weswegen der Vax in dieser Hinsicht gute Karten aufweisen kann. Die Multizyklon-Technik wiederum stellt, gepaart mit einer soliden Saugkraft an der Düse sowie der Elektrobürste, gute Saugergebnisse in Aussicht. Der Vax kann sich daher als vollwertige Alternative zu einem Bodenstaubsauger ins Gespräch bringen – ein Anspruch, den nicht jeder Stielstaubsauger für sich formulieren darf. Auf die Frage, ob dieser Anspruch auch tatsächlich gerechtfertigt ist, werden Fachmagazine und Kunden sicherlich bald eine Antwort geben. Der Staubsauger soll nämlich demnächst für rund 250 EUR (Amazon) lieferbar sein.

Kundenmeinungen (2) zu VAX Air 3

4,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Sebo Felix 3Zehnder-Pumpen USS3000 (15639)Thomas Aqua+ MultiClean X10 ParquetHoover Globe GL71_GL 84Hoover DustManager DM71_DM 01Sebo Automatic X4Aqua Laser Vacuum Jet PLUSDyson Small BallCleancraft flexCAT 116 PDThomas BOXER