• Gut 2,2
  • 1 Test
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 5,99"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 13 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

TP-Link Neffos C9 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (79%)

    Stärken: großes Display; dedizierter Speicherkartenslot; günstiger Preis.
    Schwächen: keine flüssige Performance; ausbaufähige Ausdauer des Akkus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu tplink Neffos C9

  • Handy C9, silber, 5,99“, 16 GB, Android 8.1, Dual-Sim - Neffos
  • Handy NEFFOS C9 max, 32GB, 6,088“, schwarz, LTE
  • Handy NEFFOS C9, silber, 5,99?, 16 GB, Android 8.1, Dual-Sim
  • Handy NEFFOS C9 max, 32GB, 6,088?, schwarz, LTE
  • TP-Link Neffos C9 Max Dual-SIM Smartphone (15,75 cm (6,09 Zoll) HD+ Display,

Kundenmeinungen (6) zu TP-Link Neffos C9

3,7 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (50%)
4 Sterne
1 (17%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (33%)

3,7 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

tplink Neffos C9

Brauch­ba­res Ein­stei­gers­mart­phone

Stärken
  1. moderner Formfaktor mit fast randlosem Display
  2. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  3. Dual-SIM-Funktion und SD-Slot separat
Schwächen
  1. knapper Festspeicher
  2. Android ab Werk nicht ganz aktuell

Das Neffos C9 schließt sich dem Designtrend der fast randlosen Displays im 18:9-Format an, lässt aber oben und unten jeweils einen kleinen Rand für das Logo, die Selfie-Kamera und Lautsprecher. Die Frontkamera ist der Dreh- und Angelpunkt des Marketings für das Gerät, aber eigentlich nicht der Rede wert. Sie schießt mit ihren 8 Megapixeln und der Beleuchtungs-LED sicher schöne Selbstporträts, kann sich aber nicht signifikant von der Konkurrenz abheben. Auch sonst bietet Ihnen das Gerät solide Durchschnittstechnik, mit der sich der digitale Alltag problemlos bewältigen lässt. Große Leistungsreserven für anspruchsvolle Aufgaben und Spiele oder ein Überangebot an Speicher gibt es hier aber nicht. Das angepasste Android-System liegt ab Werk einen großen Versionssprung zurück (8.1 statt 9.0).

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TP-Link Neffos C9

Frontkamera-Blitz vorhanden
Display
Displaygröße 5,99"
Displayauflösung (px) 1440 x 720 (18:9)
Pixeldichte des Displays 269 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2,2
Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 8 MP
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 8
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,5 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 3840 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,6 mm
Tiefe 8,45 mm
Höhe 158,7 mm
Gewicht 170 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema tplink Neffos C9 können Sie direkt beim Hersteller unter tp-link.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

LG Electronics enttäuscht über Verkäufe von Windows Phone 7

Der sükoreanische Handy-Hersteller LG Electronics ist mit den bisherigen Verkäufen von Smartphones mit Windows Phone 7 offenbar nicht ganz zufrieden. Dies äußert sich in einem Interview des Online-Magazins „Pocket-Lint“ mit dem Marketing-Strategen von LG Electronics, James Choi. So habe man als Hersteller sehr hohe Erwartungen an das neue Microsoft-Betriebssystem gehabt, gleichwohl sei aus der Sicht der Kunden die Wahrnehmung schlechter als erwartet ausgefallen.

Der Apple-Trick

Computer Bild - Das Gehäuse aus Plastik wirkt wenig hochwertig und verkratzt nach kurzer Zeit. Der interne Speicher ist mit 2,2 Gigabyte viel zu knapp bemessen, immerhin gibt es einen Speicherkartenschacht zur Erweiterung.Auch die Akkulaufzeit fällt knapp aus: Bei Alltagsnutzung hält der Akku nur acht Stunden durch - schon auf dem Heimweg von der Arbeit bleibt der Bildschirm dunkel. Das iPhone 4 bietet mehr Speicher und etwas bessere Akkuleistung. …weiterlesen

Berührungsschema statt Geräte-PIN

Normalerweise muss man zum Einschalten des Handys oder Deaktivieren der Gerätesperre einen bestimmten PIN-Code eingeben. Bei „Throttle Lock“ macht man sich dagegen den Touchscreen zunutze: Die neuartige Technologie ermöglicht das Entsperren eines Handys über ein bestimmtes Berührungsschema. So werden auf dem Display neun Sensorpunkte angezeigt, die in einer bestimmten Reihenfolge angetippt werden. Genau die gleiche Reihenfolge muss dann zum Entsperren wiederholt werden.