• Befriedigend 2,9
  • 12 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,9)
12 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: SUV
Allradantrieb: Ja
Frontantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Toyota C-HR [17] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-HR 1.2 Turbo (85 kW) [17]

    „... Trotz der eher geringen Leistung von 116 PS des 1,2 Liter-Aggregats ist der Wagen in den unteren Drehzahlbereichen sportlich unterwegs. Das relativiert sich natürlich auf der Autobahn, wo bei Tempo 180 ‚Ende Gelände‘ ist. Deutlich zu hoch für diesen kleinen Motor bei 1,4 Tonnen Eigengewicht war der Verbrauch: Angegeben mit knapp 6 Litern, bewegte er sich im Schnitt eher Richtung 8 bis 9 Liter. Etwas enttäuschend! ...“

  • ohne Endnote

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: C-HR 1.8 VVT-i (90 kW) [17]

    „Plus: außergewöhnliches Design; modernes Cockpit; günstiger Preis.
    Minus: geringes Platzangebot.“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-HR 1.2 Turbo (85 kW) [17]

    „... In dieser Version stellt der Turbo-Benziner mit 1,2 Litern Hubraum maximal 116 PS zur Verfügung, die stets über eine stufenlose Automatik geleitet werden. Für das Haupteinsatzgebiet, die Großstadt, reicht das völlig aus, den 1,4 Tonnen schweren Japaner flott über den Asphalt zu lotsen. Zumal die angenehm direkte Lenkung und das harmonisch abgestimmte Fahrwerk den C-HR noch agiler wirken lassen. ...“

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-HR 1.8 VVT-i (90 kW) [17]

    „Stärken: Dass die Sicherheitssysteme wie beispielsweise der Abstandstempomat sowie Spurhalteassistent serienmässig angeboten werden, ist nicht gerade eine Selbstverständlichkeit. Beim Fahren ist der C-HR handlich sowie komfortabel ...
    Schwächen: Dem Antrieb fehlt es an Drehmoment, und das Dröhnen des Motors nervt. Der Realverbrauch ist ausserdem viel höher als der Normverbrauch. ...“

  • 403 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: C-HR 1.2 Turbo (85 kW) [17]

    „Die wenigen Nachteile, die sich der C-HR durch sein Design einfängt, gleicht er mit Fahrkomfort, starken Bremsen und modernen Assistenzsystemen lässig aus.“

  • 15 von 25 Sternen

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: C-HR 1.8 VVT-i (90 kW) [17]

    Platz: 2,5 von 5 Sternen;
    Komfort: 3 von 5 Sternen;
    Temperament: 2,5 von 5 Sternen;
    Verbrauch: 3,5 von 5 Sternen;
    Preis/Ausstattung: 3,5 von 5 Sternen.

  • 273 von 450 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: C-HR 1.2 Turbo (85 kW) [17]

    „... gelungen: Materialqualität und Verarbeitung. ... Überhaupt fährt der mit 18-Zöllern bereifte Coupé High Rider sehr souverän. Lange wie kurze Wellen bringen ihn nicht aus der Ruhe, ebenso sorgen Straßenschäden selten für unangemessenes Gepolter. Durch das Zusammenspiel mit der hinreichend direkten, aber nicht nervösen Lenkung macht Kurvenfahren richtig Spaß. ...“

    • Erschienen: Januar 2017
    • Details zum Test

    274 von 450 Punkten

    Getestet wurde: C-HR 1.2 Turbo (85 kW) [17]

    „... Schon auf den ersten Kilometern in der Stadt fällt das sehr angenehm schaltbare und vorbildlich einrastende Sechsganggetriebe auf, das kaum je den Wunsch nach einer Automatik aufkommen lässt. ... Mit seinen 116 PS und 185 Nm ist er zwar kein Beschleunigungs- und Durchzugswunder, aber mit den stets vergnüglichen Schaltvorgängen kann man den drehfreudigen Turbo und sich selbst jederzeit bei Laune halten. ...“

  • 457 von 750 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: C-HR 1.2 Turbo (85 kW) [17]

    „... Zwar hält sich die Seitenneigung in schnellen Kurven in Grenzen, was einen Hauch Sportlichkeit vermittelt, aber kurze Stöße, lange Wellen kann der C-HR gar nicht. Die Karosse ist ständig am Arbeiten, das ist unterm Strich wenig komfortabel. ...“

    • Erschienen: Dezember 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-HR 1.8 VVT-i (90 kW) [17]

    „... Überraschenderweise ist der Hybrid der agilere Antrieb - vor allem dank der höheren Systemleistung. Erst oberhalb von 120 km/h auf der Autobahn wird er etwas lauter. Das Hybridsystem selbst, das Toyota seit Jahren verfeinert, funktioniert wie immer tadellos und ist mit 3,8 Litern Normverbrauch obendrein die sparsamere Variante. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von auto-ILLUSTRIERTE in Ausgabe 3/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-HR 1.8 VVT-i (90 kW) [17]

    „Plus: Ausgereifte und sparsame Motoren, komfortables Fahrwerk, sehr solide Verarbeitung, viele Assistenzsysteme.
    Minus: Kleiner Kofferraum, hohe Ladekante, schlechte Rundumsicht, eng geschnittener Fond.“

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    „gut - befriedigend“ (3,5 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: C-HR 1.8 VVT-i (90 kW) [17]

    „... In der Stadt, wenn der Verkehr fließt, wir die 1,4-Tonnen-Fuhre nicht übermäßig beschleunigen müssen, ist der Hybride in seinem Element, dann spart er Sprit. Aber wehe, es geht über Land. Beim Tritt aufs Gas spüren und hören wir den Gummibandeffekt der stufenlosen Automatik: Der Verbrenner reagiert mit lautem Brummen auf den Gasbefehl, das wirkt so angestrengt wie Onkel Walter beim Seniorensport. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toyota C-HR [17]

Typ SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Hybrid
Schadstoffklasse Euro 6
Modelljahr 2017

Weiterführende Informationen zum Thema Toyota C-HR [17] können Sie direkt beim Hersteller unter toyota.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kantiges Ei

Deutsche Jagdzeitung 7/2017 - Vermutlich schätzt dieser Käuferkreis auch die leicht erhöhte Sitzposition. Wer dieses kantige Ei dann auch noch hübsch findet, ist damit gut bedient. Toyota wird die Kritik verzeihen und sich beruhigt zurücklehnen. Denn Jäger gehören ganz sicher nicht zum anvisierten Kundenkreis. Für Grünröcke hat der Autoriese nämlich 3 bewährte Modelle im Portfolio: RAV-4, Hilux und Landcruiser erfreuen sich in der jagenden Zunft großer Beliebtheit, und das mit Recht! …weiterlesen

Japans Zukunftsvision

SUV Magazin 3/2017 - Mit Blick auf den Gewichtsunterschied der beiden Japaner ist dies trotz der nahezu identischen Hybridsysteme eine nachvollziehbare Differenz. Und wahrscheinlich eine Hilfestellung bei der Frage, welchen Toyota man bald sein Eigen nennen möchte. Doch gerade bei diesen beiden Kandidaten gibt es mehr zu beachten als lediglich die Energiebilanz. So ähnlich sich die zwei Hybride unter dem Blechkleid auch sind, so verschieden sind sie in puncto Größe, Nutzwert und Styling. …weiterlesen

Dieser Toyota ist 'ne runde Sache

Auto Bild 46/2016 - Unten SUV, oben fünftüriges Coupé - die Japaner wollen mit extravagantem Design angreifen. Aber mit Hybrid-Antrieb aus dem Prius ist der C-HR nicht billig!Im Einzeltest befand sich ein SUV-Coupé mit Hybrid-Antrieb, das in der Endwertung mit „gut - befriedigend“ beurteilt wurde. …weiterlesen