• Sehr gut 1,5
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Instru­men­ten­mi­kro­fon, Gesangs­mi­kro­fon
Technologie: Kon­den­sa­tor
Anschluss: XLR
Mehr Daten zum Produkt

Townsend Labs Sphere L22 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut - überragend“ (Referenzklasse)

    „Das Townsend Labs Sphere L22 führt uns in die Zukunft, was moderne Mikrofontechnik angeht. Noch nie war es so einfach, mit nur einem Mikrofon ein so großes Klangspektrum abzudecken und sogar Aufnahmen nachträglich zu korrigieren.“

    • Erschienen: August 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    Stärken: tolle Klangleistung; sinnvolle Ergänzung von Hard- und Software; leichte Handhabung; Stereofunktion; nachträgliche Bearbeitungsmöglichkeiten.
    Schwächen: etwas schwer; leicht ausbaufähiger Lieferumfang. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Pro: Zwei Kapseln – Stereoaufnahmen mit einem Mikrofon möglich Meist gelungene Mikrofonmodellierungen (v.a. Großmembran) Software erlaubt herausragend flexible, glaubwürdige Nachbearbeitung Gute Verarbeitung.
    Contra: Nachbildungen der dynamischen und Kleinmembran-Mikros könnten besser sein.“

zu Townsend Labs Sphere L22

  • Townsend Labs Sphere L22

    Townsend Labs Sphere L22; drei - dimensionales Mikrofon - Modeling - System zur Nachbildung des Klangverhalten ,...

Datenblatt zu Townsend Labs Sphere L22

Typ
  • Gesangsmikrofon
  • Instrumentenmikrofon
Technologie Kondensator
Enthaltenes Zubehör
  • Kabel
  • Spinne
  • Case/Etui
  • Stativklemme
Anschluss XLR
Richtcharakteristik
  • Omnidirektional (Kugel)
  • Niere
  • Hyperniere
  • Breite Niere
  • Direktional (Keule)
  • Bidirektional (Acht)
  • Superniere
Gewicht 770 g
Impedanz 200 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Townsend Labs Sphere L22 können Sie direkt beim Hersteller unter townsendlabs.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das Mikrofon der Zukunft

professional audio 6/2017 - Um noch mehr Konsistenz in der Baureihe zu haben, verzichtete Townsend außerdem auf den Einsatz von FETs, denen ein breiteres Variationsspektrum nachgesagt wird, und nutzt stattdessen einen präzisen Operations-Verstärker im Sphere L22-Schaltkreis. Anders als bei Mikrofon-Modeling-Systemen anderer Hersteller setzt Townsend beim Sphere L22 nicht auf das bloße Neutralisieren des Frequenzgangs seines Ausgangsmikrofons und das anschließende Modeling der gewünschten Zielfrequenzgänge durch EQ-ing. …weiterlesen