XG6 Produktbild
Sehr gut (1,5)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: SSD
Schnitt­stel­len: M.2 (PCIe)
Garan­tie­zeit: 5 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von XG6

  • XG6 (1 TB, Non-SED) XG6 (1 TB, Non-SED)
  • XG6 (512GB, SED) XG6 (512GB, SED)

Toshiba XG6 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6
    Getestet wurde: XG6 (1 TB, Non-SED)

    „... Die XG6 kann mit guten Transferraten überzeugen und belegt zu Recht den dritten Platz in diesem Vergleichstest. Beeindruckend ist, dass sie schon bei relativ kleinen Dateien hohe Leseraten erzielt; so schafft sie beispielsweise bei 512-KB-Dateien über 3000 MByte/s. Es ist aber noch offen, ob die XG6 ein reines OEM-Produkt bleibt. ...“

  • „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 6
    Getestet wurde: XG6 (1 TB, Non-SED)

    Leistung: 59 von 70 Punkten;
    Zugriffszeit: 15 von 15 Punkten;
    Temperaturzunahme: 6 von 10 Punkten;
    Service: 3 von 5 Punkten.

  • Note:1,77

    Platz 3 von 10
    Getestet wurde: XG6 (1 TB, Non-SED)

    „Plus: Gute Lese- und Schreibleistung.
    Minus: Schlechte Verfügbarkeit.“

    • Erschienen: Juni 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (6 von 6 Sternen)

    Getestet wurde: XG6 (512GB, SED)

    Pro: hohe Transferraten, sowohl beim Lesen und Schreiben.
    Contra: derzeit nicht im Einzelhandel erhältlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

XG6

Auch bei sehr klei­nen Dateien garan­tiert hohe Daten­ra­ten

Stärken
  1. sehr starke Leseraten bei kleinen Dateien
  2. auch sonst zumindest gute Transferraten
Schwächen
  1. wird etwas wärmer
  2. schwer erhältlich

Die neue Generation von Toshibas M.2-NVMe-Speicherchips richtet sich an High-Performance-Systeme wie Gaming-PCs, bei denen extrem kurze Zugriffszeiten im Vordergrund stehen. Insbesondere die Leseraten bei kleinen Dateien beeindrucken die Tester: So berichtet die PCgo von über 3.000 MByte/s bei 512-KB-Datenblöcken. Davon abgesehen punktet der Speicher aber auch sonst mit guten Transferraten, ebenso bei Schreibzugriffen. Toshiba selbst bewirbt seine XG6-SSDs hierbei in drei Speichergrößen von 256, 512 und 1.024 GB, wobei sie alle eine bislang sehr geringe Verfügbarkeit gemein haben. Ein weiterer Nachteil sind die etwas höheren Temperaturen, die sich bei diesen Chips unter Volllast entwickeln, was ein gut gekühltes System aber trotzdem mühelos im Griff behalten sollte.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba XG6

Technologie SSD
Schnittstellen M.2 (PCIe)
Abmessungen / B x T x H 80 x 22 x 2,23 mm
Garantiezeit 5 Jahre

Weitere Tests & Produktwissen

Patriot Warp SSD V3 128 GB PE128GS25SSDR3

PC-WELT - Der Schreibtest fiel hingegen mit knapp 27 MB/s sehr schwach aus – moderne Scheibendreher bieten hier schon höheres Tempo. Nicht berauschend waren auch die Zugriffszeiten von jeweils 0,28 ms – reaktionsschnelle SSDs bleiben unter 0,2 Millisekunden. Der Gigabyte-Preis von derzeit 3,10 Euro ist für die gebotene Leistung teuer. Der zweite Controller der Patriot Warp V3 wiegt den fehlenden Cache nur bei den sequenziellen Datenraten auf. …weiterlesen