• Gut 2,0
  • 6 Tests
  • 5 Meinungen
Gut (2,0)
6 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Displaygröße: 13,3"
Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt

Toshiba Satellite R630 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test | Getestet wurde: Satellite R630-14H

    „Das Toshiba-Notebook erreichte die vom Hersteller auf der Webseite angegebene Laufzeit nicht, den niedrigeren Wert auf dem Geräteaufkleber allerdings schon. Für ein ausgewachsenes Notebook ein echter Dauerläufer.“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Satellite R630-14H

    „Leichtes und leistungsstarkes Office-Notebook mit hervorragendem Akku.“

    • Erschienen: Januar 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,9)

    Getestet wurde: Satellite R630-13J

    „Beim Testgerät, dem Toshiba Satellite R630-13J, erschließt sich nicht, womit der Hersteller den vergleichsweise hohen Preis begründet. Normalerweise sollten Subnotebooks nicht nur über ein geringes Gewicht, ein kompaktes Gehäuse und eine recht große Festplatte verfügen, sondern auch über eine überdurchschnittliche Grafiklösung. Gerade an dieser mangelt es diesem Subnotebook aber. ...“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Satellite R630-144

    „... Die Ausstattung des gut verarbeiteten Gerätes ist trotz Leichtgewicht sehr gut. Die Platte bietet 320 GByte Platz, Business-Kunden dürfte das matte Display freuen. Weniger gut sind die starke Hitzeentwicklung auf bis zu 70 Grad und der laute Lüfter, der dann tätig wird. Die Akkulaufzeit bei starker Beanspruchung liegt bei knapp zwei Stunden.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: Satellite R630-13J

    „... Toshibas R630 ist extrem leicht und richtet sich an nüchterne Business-Nutzer. Dafür bietet es eine rundum passende Ausstattung und ordentliche Messwerte - einzig das Display fällt aus dem Rahmen und sollte dringend überarbeitet werden. ...“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (85%)

    Getestet wurde: Satellite R630-13J

    „...Toshiba will mit dem Satellite R630 vor allem Privatanwender ansprechen. Von der gebotenen Leistung her ist es klar auf Internet- und Büroanwendungen ausgerichtet und nicht etwa auf Multimedia oder gar Computerspiele. Dafür kommt auch der Privatanwender in den Genuss von Merkmalen, die Geräte für den Endverbrauchermarkt oft vermissen lassen – allen voran eines entspiegelten Bildschirmes und eines robusten Magnesiumgehäuses. Vergleichbare Geräte finden wir daher vor allem im Einstiegsbusinessbereich. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • dynabook Portege X30L-G-115 13" FHD i7-10510U 16GB/512GB SSD Win10 Pro

    • Intel® Core™ i7 - 10210U Prozessor (bis zu 4, 9 GHz) , Quad - Core • 33, 8 cm (13, 3") Full HD 16: ,...

Kundenmeinungen (5) zu Toshiba Satellite R630

4,0 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
2 (40%)
3 Sterne
2 (40%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Satellite R630-13J

Reinrassiges Subnotebook der Oberklasse

Toshiba kann mit seiner reichhaltigen Notebook-Palette nach wie vor den Markt beherrschen und bringt mit dem Satellite R630-13J ein reinrassiges Subnotebook der 1.000-Euro-Klasse heraus. Besonders auffällig ist die geringe Bauhöhe von nur 18 Millimetern im zugeklappten Zustand, was das Toshiba zu einem sehr eleganten Gerät macht, welches in jeder Aktentasche noch einen Platz findet.

Mobilität soll beim Toshiba Satellite R630-13J im Vordergrund stehen und fertigte man das Gehäuse aus leichtem Magnesium, damit das 13,3 Zoll große Subnotebook nicht mehr als 1,4 Kilogramm wiegen kann. Neben den Quick-Access-Keys findet sich ein Multi-Touch-Pad zur vereinfachten Bedienung des Notebooks. Bei der Tastatur wurde natürlich auf einen Ziffernblock verzichtet, damit ein entspanntes Schreiben möglich wird. Ganz im Business-Stil bleibt Toshiba beim Display in der matten Version und mutet dem User keine Spiegelbilder der Umgebung zu, jedoch geht das auf Kosten des Kontrasts, der deutlich höher liegen könnte. Einen weiteren Wermutstropfen bildet das 32-Bit Windows 7 Home Premium – hier hätte Toshiba keinen Mehraufwand betreiben müssen, wenn die 64-Bit-Version installiert wäre. So verleiren jedoch die 4 GByte Arbeitsspeicher ihren Sinn und der Intel Core i5-450M kann nicht aus dem Vollem schöpfen. Irgendwie hat es Toshiba doch geschafft, in dem schmalen Gehäuse einen Multiformat-DVD-Brenner unterzubringen mit der 500 GByte Festplatte trotzdem federleicht zu bleiben.

Im Business-Einsatz sollte man sich mit dem Toshiba Satellite R630-13J nicht zu weit von einer Steckdose entfernen, da der Akku unter Last schon nach 1,5 Stunden die Grätsche machen will. Für rund 950 Euro (bei amazon) erhält man ei sehr sauber verarbeitetes und elegantes Subnotebook.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba Satellite R630

Subwoofer fehlt
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13,3"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Toshiba Satellite R630 können Sie direkt beim Hersteller unter toshiba.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Toshiba Satellite L650MSI GE603HP Compaq Presario CQ56Asus A52FSchenker mySN XMG P501 ProSony Vaio VPC-EESchenker mySN XMG P701 ProAsus X7BSVAcer Aspire Ethos 8950GAsus A52J