Toshiba Satellite P870 0 Tests

(Notebook)

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 17,3"
Displayauflösung: 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Satellite P870-11J
  • Satellite P870-308
  • Satellite P870-31C

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Satellite P870-308

Multimedia-Notebook mit mäßigem Panel

Toshiba hat seine Multimedia-Serie Satellite P870 kürzlich um ein neues Modell namens 308 erweitert, allerdings scheint das Ganze nicht wirklich rund zu sein: Beispielsweise fehlt ein Full-HD-Bildschirm, und das trotz verbautem Blu-ray-Laufwerk.

Mit Blu-ray-Laufwerk, aber ohne Full-HD-Panel

Stattdessen berechnet das Panel nur 1.600 x 900 Pixel, was zwar keine Katastrophe, auf einer 17,3 Zoll-Bildfläche aber doch etwas enttäuschend ist. Zudem muss man noch einen weiteren Aspekt beachten. Die Auflösung führt nämlich dazu, dass sich das Blu-ray-Laufwerk nicht richtig nutzen lässt. Schließlich können die Blauscheiben ihre ganze Pracht lediglich auf einem Full-HD-Display entfalten. Positiv ist dafür die spiegelnde Oberfläche, denn Selbige verspricht hohe Kontraste und vor allem eine satte Farbdarstellung.

Anschlussleiste lässt keine Wünsche offen

An den Schnittstellen wiederum gibt es rein gar nichts auszusetzen. So hat der Hersteller zum Beispiel einen SDXC-fähigen Kartenleser, einen VGA- und einen HDMI-Ausgang sowie vier USB-Buchsen verbaut, wobei Letztere allesamt den 3.0-Standard unterstützen. Nutzer dürfen sich also über zügige Datentransfers freuen. Zudem umfasst der Netzwerkbereich nicht nur das obligatorische WLAN, sondern auch den Funkstandard Bluetooth. Wer Maus, Headset und Co. anschließt, kann also für einen aufgeräumten Schreibtisch sorgen.

Hardware: Ivy Bridge lässt grüßen

Herzstück des Notebooks ist natürlich wie immer der Prozessor, wobei Toshiba auf einen Core i7-3610QM setzt. Selbiger gehört dabei zu Intels neuer Ivy Bridge-Reihe und bringt mit seiner hohen Taktfrequenz – 3,3 GHz im Turbo Boost – genügend Power mit, um selbst harte Jobs mühelos zu bearbeiten, zum Beispiel das Schneiden von Videos oder die Verschlüsselung von Daten. Abgerundet wird die Hardware schließlich von acht GByte RAM, einer 750 GByte-Festplatte und einer Nvidia GeForce GT 640M, mit der auch das ein oder andere Game drin sein sollte.

Das Satellite P870-308 ist flott und anschlussfreudig, allerdings hätte Toshiba beim Panel durchaus eine Schippe drauflegen können – vor allem angesichts der Konditionen: So soll das Multimedia-Notebook laut Hersteller für satte 1.100 EUR in den Handel gehen.

Weitere Einschätzung
Satellite P870-11J

Flotter Betrieb dank Ivy Bridge

Toshiba listet auf seiner Homepage seit Ende Mai 2012 das erstes Modell der neuen Notebook-Serie Satellite P870. Es trägt den Namen 11J, verfügt über ein Blu-ray-Laufwerk und hat darüber hinaus einen schnellen Prozessor im Gepäck, der zu Intels neuer Ivy Bridge-Generation gehört.

Konkret handelt es sich um den Vierkerner Core i7-3610QM, der im Turbo Boost mit bis zu 3,3 GHz taktet und selbst vor härtesten Jobs nicht so schnell in die Knie geht. Soll heißen: Selbst härteste Jobs bearbeitet er flott und schnörkellos, etwa die Bearbeitung von Videos. Die Grafik wiederum – eine Nvidia GeForce GT 630M – kann hier nicht mal ansatzweise mithalten. Sicher, einige aktuelle Games sind damit durchaus drin. Um ein flüssiges Bild zu gewährleisten, muss man allerdings sowohl die Details als auch die Auflösung deutlich reduzieren. Abgerundet wird die Hardware schließlich von acht GByte RAM und einer normalen SATA-Festplatte, die 750 GByte zur täglichen Datensicherung bereitstellt.

Nicht ganz optimal ist die Konfiguration des 17,3 großen Displays. Beispielsweise reicht die Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten nicht aus, um Blu-rays in ihrer vollen Pracht darzustellen. Hinzu kommt eine spiegelnde Oberfläche, die zwar hohe Kontraste und satte Farben verspricht, das Panel im Gegenzug jedoch anfällig für störende Reflexionen macht. Kein Wünsche offen lässt dafür die Anschlussleiste. Hier gibt es einen Kartenleser, VGA, HDMI sowie vier USB-Buchsen, die allesamt den 3.0-Standard unterstützen. Man darf sich also auf flotte Datentransfers freuen. Ins Netz geht der rund drei Kilogramm schwere Bolide schließlich per WLAN nach 802.11 b/g/n, zudem ist der Funkstandard Bluetooth an Bord.

Das Satellite P870-11J ist leistungsfähig und überzeugt mit seiner guten Anschlussleiste, allerdings hätte Toshiba eine bessere Grafik verbauen und ein Full-HD.Panel verbauen können. Schließlich muss man für das Multimedia-Notebook immerhin 1.100 EUR auf de Tisch legen.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Toshiba Tecra A50-E-110 15 Zoll Full HD Intel Core i5-8250U 8 GB RAM 2

    Display: 15, 6 Zoll (39, 624 cm) | Auflösung: Full HD (1. 920 x 1. 080 Pixel) | Prozessor: Intel Core i5 - 8250U | RAM: ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Toshiba Satellite P870

Batterietechnologie Lithium-Ion
Bildseitenverhältnis 16:9
Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Display
Displaygröße 17,3"
Displaytyp Spiegelnd
Displayauflösung 1600 x 900 (HD+ / WSXGA)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 4
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM) 8192 MB
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 418.2 x 272.2 x 28

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Toshiba Satellite P855Toshiba Satellite P845Medion Akoya P 7815 (MD98063)Schenker XMG P502 ProToshiba Satellite Z930Fujitsu Lifebook S781 (S78010MPS02DE)Toshiba Satellite U840WMSI GE70H-i789W7HSamsung Serie 5Asus K73TK