Toshiba Satellite L850 Test

(Notebook)
Vergleichen
Merken
Toshiba Satellite L850
  • ...
Produktdaten:
  • Notebook-Typ: Multimedia-Notebook
  • Displaygröße: 15,6"
  • Hardware: Intel-CPU, AMD-Grafik
  • Konnektivität: Bluetooth
  • Bluetooth: Nein
  • Optische Laufwerke: DVD-Brenner
  • Mehr Daten zum Produkt
Befriedigend 2,6 4 Tests 12/2012
13 Meinungen
Die besten Notebooks
Apple MacBook Pro 15,4" Touch ...
Alle Notebooks anzeigen
Produktvarianten:
  • Satellite L850-139,
  • Satellite L850-153,
  • Satellite L850-16H,
  • Satellite L850-1K6

Alle Tests (4) mit der Durchschnittsnote Befriedigend (2,6)

Sortieren nach
Computer Bild

Ausgabe: 26 Erschienen: 12/2012
Produkt: Platz 4 von 6 Seiten: 7 mehr Details

„befriedigend“ (2,68)
Getestet wurde: Satellite L850-1K6

Geschwindigkeit (25%): 2,47;
Bild und Ton (19%): 3,22;
Mobilität (24%): 2,25;
Ausstattung (22%): 2,87;
Bedienung (10%): 2,80.

notebookcheck.com

Einzeltest Erschienen: 09/2012
mehr Details

„gut“ (76%)
Getestet wurde: Satellite L850-153

PC Praxis

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2012
Produkt: Platz 2 von 2 mehr Details

„befriedigend“ (2,8)
Preis/Leistung: „gut“
Getestet wurde: Satellite L850-153

„Notebook mit guter 3D-Leistung und mittelmäßigem Display.“

Computer Bild

Ausgabe: 16 Erschienen: 07/2012
Produkt: Platz 4 von 4 Seiten: 6 mehr Details

„befriedigend“ (2,52)
Preis/Leistung: „preiswert“
Getestet wurde: Satellite L850-153

„GUT: beste Akku-Laufzeit im Test; mäßige Bildqualität; sehr leise.
SCHLECHT: langsamstes Gerät im Test; etwas kleiner Speicher.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Toshiba Satellite L850

Hilfreichste Meinungen (13) von Nutzern bewertet

NIE WIEDER TOSHIBA ! ! !
Baceteker schreibt am :
  (Mangelhaft)

Vorteile: extra Nummernblock, geringe Lüfterlautstärke Geeignet für: Videos, Musik, zu Hause, Privatgebrauch, Spiele, surfen, Bilder, Nur leider nicht lange .. Ich bin: Profi

ich habe den Toshiba Satellite L850 11q

eigentlich ganz guter PC von der leistung her, ABER, die Hardware ist soo schlecht aufeinander abgestimmt, bzw. so billig verarbeitet,

1. nach einem Jahr (zum glück noch in der Garantie) ist die Festplatte defekt, KEINE MEINER DATEN wurde gerettet,,,, zum glück hab ich backups gemacht,,,, SCHLECHTE Festplatte!!!!

2. genau nach der Garantie fängt die AMD Radeon Grafikkarte an ständig Abzustürzen, Bluescreen steht an der tagesordnung!!!!

3. Eine Festplatte in einem PC aus dem Jahre 2012/13 ist echt lame,

eine erfahrung die ich gemacht habe das ich mir nie wieder einen Toshiba zulegen werde und nie wieder irgendwas mit AMD zu tun haben will !!!

Antworten
Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Satellite L850-16H

Durchaus gamingfähig

Beim Satellite L850-16H handelt es sich zwar um kein Gaming-Notebook, für etwas anspruchsvollere Gelegenheitsspieler könnte das Ganze jedoch durchaus interessant sein. Der Grund: Mit an Bord ist eine AMD-Grafik der Mittelklasse.

Hardware

Konkret hat der Hersteller eine Radeon HD 7670M verbaut, die über einen separaten Videospeicher verfügt (2 GByte) und auch mit einigen aktuelleren Games zurechtkommen sollte – zumindest, wenn man die Detailstufen und die Auflösung etwas reduziert. Noch besser in Sachen Leistungsfähigkeit schneidet der Prozessor ab. Er trägt den Namen Core i7-3610QM, bietet vier Kerne und taktet im Turbo Boost mit bis zu 3,3 GHz, was letztlich ausreichen dürfte, um auch härtere Jobs flott und schnörkellos zu erledigen (Videoschnitt, Datenverschlüsselung etc.). Eine 640 GByte große Festplatte und vier GByte RAM machen die Hardware schließlich komplett, wobei sich der Arbeitsspeicher bei Bedarf auf maximal 16 GByte erweitern lässt.

Panel, Anschlussoptionen und Gewicht

Das 15,6 Zoll messende Panel wiederum bietet keine großen Auffälligkeiten, und zwar weder in Sachen Auflösung (1.366 x 768 Pixel) noch in Sachen Oberfläche (spiegelnd). Besser sieht es da schon im Anschlussbereich aus. So findet man zum Beispiel einen SDXC-fähigen Kartenleser, einen analogen VGA- und einen digitalen HDMI-Ausgang sowie drei USB-Buchsen, von denen zwei den 3.0-Standard für flotte Datentransfers unterstützen. Hinzu kommt ein Netzwerkbereich, der nicht nur das obligatorische WLAN, sondern auch den Funkstandard Bluetooth bereithält. Bleibt schließlich noch das Gewicht. Hier nennt das Datenblatt einen Wert von 2.300 Gramm, was für ein 15,6 Zoll-Notebook ziemlich wenig ist.

Gute Anschlussleiste, gute Hardware, mittelmäßiges Panel – so lässt sich das Toshiba Satellite L850-16H unterm Strich wohl am besten charakterisieren. Wer genau diese Kombination sucht, findet das Notebook derzeit im Internet für etwas überzogene 800 EUR.

Autor: Stefan
Satellite L850-139

Display als Schwachpunkt

Toshiba hat Ende April 2012 einige neue Notebook-Serien veröffentlicht, darunter das Satellite L850. Beim ersten Modell – dem 139 – darf man sich auf ordentliche Hardware-Komponenten freuen, dafür hat das verbaute Panel einige Schwachstellen.

Schade ist zum einen, dass die Auflösung lediglich bei 1.366 x 768 Bildpunkten liegt. Schließlich hat man dadurch auf dem 15,6 Zoll großen Panel kaum genug Platz, um mehrere Fenster nebeneinander zu öffnen und gleichzeitig zu bearbeiten. Und zum anderen hat Toshiba leider darauf verzichtet, die Oberfläche zu entspiegeln. Negative Konsequenz: Das Display ist anfällig für Lichtreflexionen. Im Freien lässt sich das Notebook deshalb kaum nutzen.

Der zweite Kritikpunkt ist umso ärgerlicher, wenn man sich das für einen 15-Zöller ziemlich moderate Gewicht von 2.300 Gramm vor Augen hält. Denn damit wäre das Notebook im Grunde durchaus für den mobilen Einsatz geeignet. Wie dem auch sei: Immerhin kann sich die Anschlussleiste sehen lassen. Konkret gibt es einen SDXC-kompatiblen Kartenleser, VGA, HDMI zur digitalen Bildübertragung an ein externes Panel sowie drei USB-Buchsen. Von letzteren sind dabei zwei als 3.0-Version ausgewiesen, man kann sich also auf flotte Datentransfers freuen. Ins Netz geht es per WLAN, zudem unterstützt das Notebook via Bluetooth 4.0 die kabellose Kommunikation mit entsprechenden Peripheriegeräten.

Durchaus in Ordnung ist auch die verbaute Hardware. Hier setzt Toshiba auf acht GByte RAM und einen Intel Core i5-2450M, dessen zwei Kerne im Turbo Boost mit bis zu 3,1 GHz takten. Dabei reicht die Power letztlich für alle denkbaren Jobs weitgehend aus, also auch für härtere Jobs wie die Umwandlung von Videodateien. Als Grafik wiederum arbeitet eine AMD Radeon HD 7670M. Sie verfügt über einen eigenen Videospeicher (2 GByte), ist DirectX 11-fähig und gehört zur Mittelklasse, mit anderen Worten: Neuere Spiele sind durchaus drin, allerdings nur bei reduzierten Detailstufen. Eine 500 GByte große Festplatte rundet das Paket schließlich ab.

Beim Toshiba Satellite L850-139 gibt es weder an der Hardware noch an den Schnittstellen etwas auszusetzen. Das Panel hingegen ist und bleibt ein Schwachpunkt – schließlich soll das Notebook immerhin für knapp 800 EUR in den Handel gehen.

Autor: Stefan

Datenblatt zu Toshiba Satellite L850

Batterietechnologie
Lithium-Ion
Bildseitenverhältnis
16:9
Bit (Betriebssystem)
64 Bit
Bluetooth
Ja
Displayauflösung
1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Displaygröße
15,6 "
Displaytyp
Spiegelnd
Festplatte(n)
Toshiba MK5075GSX
Konnektivität
Bluetooth
Optische Laufwerke
DVD-Brenner