32D3863DA Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 32"
Auf­lö­sung: HD ready
Twin-​Tuner: Nein
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 2
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

32D3863DA

Ihre DVDs müs­sen Sie nicht ver­schen­ken

Stärken
  1. DVD-Player integriert
  2. Smart-TV mit Mediatheken, Netflix, Amazon
  3. Drei DVB-Tuner, drei HDMI-Eingänge, zwei USB-Buchsen
  4. Miracast für Bildschirmspiegelung vom Smartphone/Tablet
Schwächen
  1. Dünner Klang
  2. Grobe Auflösung
  3. Kein USB-Recording
  4. Beschränkte App-Auswahl

Das Besondere am 32D3863DA: Toshiba hat einen DVD-Player integriert. Schlanker wird der Fernseher damit zwar nicht, praktisch ist das Laufwerk trotzdem. Sie haben außerdem Zugriff auf die wichtigsten Streaming-Dienste, also Netflix und Amazon Video, können frei im Internet surfen, die Mediatheken der TV-Sender nutzen und natürlich live fernsehen, dem Triple-Tuner sei Dank. Immerhin drei HDMI-Eingänge sichern das Zusammenspiel mit externen Quellen – für einen 32-Zöller aus der Einstiegsklasse ordentlich. Luft nach oben bleibt beim Display, das mit 1366 x 768 Pixeln ziemlich grob auflöst. Vertretbar, wenn Sie etwas weiter weg sitzen, doch als PC-Monitor empfiehlt sich der HD-ready-Fernseher nicht. Lohnend auf jeden Fall der Griff zur externen Audio-Lösung – intern müssen Sie auf zwei mit jeweils sechs Watt belastete Boxen vertrauen, satten Kinosound liefern die kaum.

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Toshiba 32D3863DA

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung HD ready
Curved fehlt
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
Dolby Vision IQ fehlt
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Helligkeit 250 cd/m²
Bildfrequenz 600 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • DTS-HD
  • DTS
Ausgangsleistung 12 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang fehlt
Twin-Tuner fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Prozessor Dual-Core
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) fehlt
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0 fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk vorhanden
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 6,5 kg
Vesa-Norm 200 x 100

Weitere Tests & Produktwissen

Intelligente Fernseher

Video-HomeVision - sehr gutes bild Der Plasma erhielt seinerzeit ein „sehr gut“ fürs Bild. Dank seiner guten Schärfe, der sehr guten Dunkelkon traste und einer tollen Farbwiedergabe macht es richtig Spaß, auf ihm Filme anzuschauen. Der Sparfuchs Die 6000er-Serie schließt die Lücke zwischen der Einsteiger- und der Oberklasse im Philips-Sortiment. Die Entwickler haben gute Technik für das Panel verbaut und Luxus einfach weggelassen. …weiterlesen

„Meister aller Klassen“ - 80 cm Diagonale

Audio Video Foto Bild - Das Rauschen war selbst über HDMI noch leicht zu sehen. Die Lautsprecher klangen ziemlich ausgewogen, allerdings ein wenig dumpf. Die komfortable Fernbedienung und das ansprechende Bildschirmmenü erleichtern die Handhabung. Das gleiche Gerät kostet als „37C3030P“ mit integriertem DVB-T-Empfänger circa 100 Euro mehr, ist aber immer noch ein Schnäppchen. Panasonic TX-32LXD700F Es war eine Augenweide, Filme mit dem „Panasonic TX-32LXD700F“ anzuschauen. …weiterlesen

Weniger ist mehr

Heimkino - Mit höheren Lautstärken sind sie überfordert und fangen an zu zerren. Selbst wenn kein Tonsignal anliegt, gibt das Gerät stets ein leises Brummgeräusch von sich, das in einer absolut ruhigen Umgebung etwas lästig sein kann. Sharps LC-32P55E hält, was „PAL-optimal“ verspricht: für den analogen TV-Empfang und die DVD-Wiedergabe über Scart ist er perfekt geeignet, die vielen durchdachten Funktionen erleichtern den Umgang im Alltag. …weiterlesen

„Show - Down“ - Plasma-TVs

video - Probleme hatte der Plasma zudem mit Bewegungen, bei Laufschriften etwa hüpften einzelne Punkte zwischen den Buchstaben auf und ab. Auch False-Contour-Fehler zeigte der Sony deutlicher als der Testsieger von Panasonic. THOMSON 37 PB 220 S4 Thomson zündet mit seinem 37 PB 220 ein veritables Ausstattung-Feuerwerk mit zahlreichen Anschlüssen für Bild und Ton. Als einziger Testkandidat hat er zudem einen zweiten Tuner an Bord, dessen Bild er bei Bedarf einblendet (PiP). …weiterlesen

Eye-Catcher

video - SONY KE-P 42 XS 1 Elegant ist der KE-P 42 XS 1 zweifellos – allein schon der Acrylglasrahmen ums Display samt blau leuchtendem Sony-Logo macht etwas her. Besitzer einer Sony-Digitalkamera können ihre auf Memory-Sticks gespeicherten Schnappschüsse ohne Umwege auf dem Bildschirm betrachten – der Kartenschacht ist eingebaut. Prinzipiell ist der Flachmann HDtauglich – mangels digitaler Kontakte ist’s in der Praxis damit allerdings nicht so weit her. Auch PC-Kontakte fehlen. …weiterlesen