Gut (1,9)
17 Tests
ohne Note
38 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 6"
E-​Ink: Ja
Beleuch­tung: Ja
Touch­s­creen: Ja
Spei­cher­kar­ten­le­ser: Ja
Gewicht: 178 g
Mehr Daten zum Produkt

tolino Vision im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 3 von 5

    „... Während die Buchhändler den Lesestoff liefern, stellt die Telekom Tolino-Nutzern den Zugang zu 12.000 WLAN-Einwahlpunkten ... zur Verfügung. So können Sie in Zügen, Flughäfen oder Cafés Bücher laden. Zwingend nötig ist dies aber nicht ... Zusätzlich glänzt der Tolino durch sein geringes Gewicht von 178 g, und wegen der abgerundeten Kanten liegt er auch gut in der Hand. Die Bedienung ist einfach und schnell. ...“

  • „gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 3 von 5

    „Der kleine handliche Tolino Vision liegt gut in der Hand und überzeugt mit guter Shop-Anbindung. Dazu gibt es über Telekom-Hotspots auch unterwegs immer Lesestoff-Nachschub. Wenig flexibel zeigt er sich mit Formaten.“

  • „gut“ (2)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 5

    „... Trotz moderner ‚Carta‘-Technik fällt die Bildqualität im Vergleich zur Referenz Kindle Paperwhite schwächer aus. Durch den dunkleren Bildschirmhintergrund mangelt es ein wenig an Kontrast. Ansonsten gibt sich der Vision kaum Blöße: Verarbeitung sowie Optik stimmen und Geschwindigkeit sowie Bedienung passen. Dazu kommen praktische Extras: Tolino-Nutzer bekommen 25 Gigabyte Cloud-Speicher.“

  • „gut“ (2,44)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 11

    Bildschirmqualität (25%): 2,09;
    Formatunterstützung und Lesekomfort (37%): 2,29;
    Bedienung (15%): 1,97;
    Weitere Funktionen (5%): 5,50;
    Alltagstauglichkeit (18%): 2,80.

  • „gut“ (2,44)

    „Test-Sieger“

    Platz 1 von 11

    „Neues Modell mit leicht veränderter Ausstattung: Im Gegensatz zum Vorgänger Shine wird die Menü-Taste beim Tolino Vision per Touch bedient. Das beleuchtbare Display stellt Texte etwas schärfer als der Shine dar. Praktisch: Es sitzt unter einer Scheibe, die bündig mit dem Rahmen schließt. So flutscht der dünnere Vision schneller in die Tasche.“

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    „Plus: Sehr guter Bildschirm; Handliches, leichtes Gehäuse; Praktische Beleuchtung.
    Mittel: 30 Euro teurer als der Vorgänger.“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die zuschaltbare Display-Beleuchtung ist mit maximal 52 cd/m² ausreichend hell, verteilt die Helligkeit aber nicht gleichmäßig. ... An sich ist der Vision eine interessante Alternative zum Kindle Paperwhite, aber mit Schwächen bei der Anzeige.“

  • 1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 2

    „Unkompliziert in der Bedienung und vergleichsweise spartanisch ausgestattet präsentierte sich der Tolino, wären da nicht die kostenlose Nutzung der Telekom-Cloud sowie die umfangreiche Auswahl an Lesestoff bei allen vier Partnern.“

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,14)

    „... Die wichtigste Neuerung: Das Gerät hat ein sechs Zoll großes E-Ink-Carta-Display, das Texte noch kontrastreicher und schärfer darstellt. ... Das Gerät kommt unter anderem mit EPUB- und PDF-Dokumenten zurecht. ... Die Menüs sind aufgeräumt und lassen sich intuitiv bedienen, das Umblättern geht fix, und eine Zahlensperre schützt vor unbefugtem Zugriff durch Fremde. ...“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,5)

Kundenmeinungen (38) zu tolino Vision

3,5 Sterne

38 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (42%)
4 Sterne
3 (8%)
3 Sterne
8 (21%)
2 Sterne
8 (21%)
1 Stern
4 (11%)

3,5 Sterne

38 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Vision

Ver­bes­se­run­gen für mehr Lese­ver­gnü­gen

Tolino VisionMit dem Vorgänger Shine hat es die sogenannte Tolino-Gruppe, bestehend unter anderem aus dem Weltbild-Verlag, der Telekom, Hugendubel und Thalia, geschafft, sich einen Marktanteil bei den E-Book-Readern von über einem Drittel zu erwirtschaften. Seit Kurzem folgt dem Erfolgsmodell der Vision auf dem Fuß, der mit Verbesserungen bei der Leistung, in der Displayqualität sowie dem Handling lockt und, wie die ersten Reaktionen und Stimmen belegen, tatsächlich das Lesevergnügen steigert.

Carta-Technologie: Noch schärferes Bild

Im Zentrum steht natürlich, wie bei jedem Reader, das Display, bei dem der neue Tolino zum härtesten Konkurrenten, dem Paperwhite von Amazon, aufgeschlossen hat. Er verfügt nun nämlich ebenfalls über ein E-Ink-Display mit der sogenannten Carta-Technologie, die einen besseren Kontrast erzielt als zum Beispiel die vormals tonangebende Pearl-Technologie. An der Auflösung sowie der Größe jedoch hat sich nichts geändert. Das Carta-Display hat dem Paperwhite sehr gute Bewertungen eingetragen, dem Tolino winken also ebenfalls sehr gute Zensuren von der Fachpresse und den Experten.

Handlicher und schneller

Außerdem ist der neue Reader insgesamt geschmeidiger, handlicher geworden. Zum einen hat er bei den Abmessungen abgespeckt, besonders deutlich erkennbar an der Länge, das Gerät ist aber auch dünner geworden. Durch den Umstieg von der Infrarottechnologie zu einem kapazitivem Touch-Display bilden ferner Gehäuse und Display nun eine plane, durchgängige Ebene. Unter der Haube wiederum ist der Reader dank eines leistungsstärkeren Prozessors und mehr Arbeitsspeicher schneller geworden. Beim normalen Lesen wird dieser Leistungszuwachs allerdings kaum auffallen, er erleichtert vor allem die Arbeit mit großen Dateien, etwa PDFs. Für die Lektüre einfacher Dateien dagegen soll die Schnellblätter-Funktion einen Mehrwert in Sachen Bedienkomfort bieten. Dank Schnelllademodus kann ferner die Lücke bis zum Weiterlesen deutlich verkürzt werden. Zum Reader gibt es außerdem Zugang zu 25 GB Speicher in der Telekom-Cloud, über die eine schnelle Synchronisation zwischen dem Reader und etwa einem Smartphone oder dem PC möglich ist, dass sofort an derselben Stelle weitergelesen werden kann – und zwar bei allen Lichtverhältnissen. Denn wie der Shine besitzt auch der Neue eine integrierte Beleuchtung, deren Stärke sich regulieren lässt.

Fazit

Mit dem neuen Reader greift Tolino offensiv den härtesten Gegner, den Paperwhite von Amazon,d direkt an. Erste Stimmen stellen ihm dafür ein gutes Blatt aus, die Aufrüstung der Display-Technologie sowie das benutzerfreundlichere Handling stellen in den Augen der meisten eine Steigerung des Lesevergnügens sowie außerdem einen klaren Mehrwert gegenüber dem Vorgänger Shine dar. Allerdings muss für den Neuen auch tiefer in die Tasche gegriffen werden, er schlägt mit knapp 130 EUR zu Buche, womit er auf dem Niveau des Paperwhite von Amazon angekommen ist sofern dieser nicht, wie gerade zum jetzigen Zeitpunkt, vielleicht sogar als Reaktion auf den neuen Tolino-Reader, in einer Sonderaktion für weniger angeboten wird (Amazon). Der Tolino Shine dagegen bleibt weiterhin lieferbar - er wird für rund 100 EUR angeboten.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu tolino Vision

Auflösung Hochauflösend
Auflösung 1024 x 768 Pixel
Ausstattung
  • Notizen
  • Webbrowser
Display s/w
Graustufen 16
Speichermedium microSD Card
Interner Speicher 4096 MB
Tastatur fehlt
Display
Displaygröße 6"
E-Ink vorhanden
Beleuchtung vorhanden
Bedienung
Touchscreen vorhanden
Tasten fehlt
Datenformate
Unterstützte Formate ePub, PDF, TXT
Ausstattung
Musik-Wiedergabe fehlt
Speicherkartenleser vorhanden
Übersetzung (Wörterbuch) fehlt
Vorlesefunktion fehlt
Datenübertragung
Bluetooth fehlt
Mobilfunk fehlt
USB vorhanden
WLAN vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 178 g
Abmessungen 163 x 114 x 8,1 mm

Weiterführende Informationen zum Thema tolino Vision können Sie direkt beim Hersteller unter mytolino.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Reader für die Reise

Tablet und Smartphone - Die Schriftgröße lässt sich übrigens quasi stufenlos zwischen 16 und 62 ppi einstellen. Tolino vision Auch der Tolino verlangt während der Testprozedur nach einem Update der Firmware. Diese gestaltet sich aufgrund der kryptischen Anweisungen auf dem Display allerdings recht umständlich, was ärgerlich ist, da durch die neue Firmware einige Fehler behoben wurden. Ansonsten findet man auch im Tolino einen flotten GHz Prozessor, der für schnelle Blättervorgänge sowie ein flüssiges Menü sorgt. …weiterlesen

Leichter Leucht-eReader im kompakten Tablet-Style

eBook-Fieber.de - Getestet wurde ein E-Reader. Er blieb erhielt die Endnote „sehr gut“. …weiterlesen

Der Kindle Killer?

ALLESebook.de - Ein E-Reader wurde auf den Prüfstand gestellt und erhielt das Urteil „sehr gut“. Grundlage der Bewertung waren die Kriterien Lesekomfort, Ablesbarkeit und Ausstattung sowie die Grundfunktionen und auch die erweiterten Funktionen. …weiterlesen

Tolino Vision E-Reader im Test

ComputerBase.de - Ein E-Book-Reader wurde von ComputerBase.de näher betrachtet. Es wurde keine Endnote vergeben. Als Testkriterien dienten Darstellung, Bedienung, Shop und Verarbeitung. …weiterlesen