Ausreichend (3,8)
18 Tests
ohne Note
17 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Genre: Shoo­ter
Frei­gabe: ab 16 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Quantum Theory

  • Quantum Theory (für Xbox 360) Quantum Theory (für Xbox 360)
  • Quantum Theory (für PS3) Quantum Theory (für PS3)

Quantum Theory im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der ferne Osten trifft auf den Westen. Leider ist ‚Quantum Theory‘ dadurch nichts Halbes und nichts Ganzes geworden.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    64%

    Getestet wurde: Quantum Theory (für PS3)

    „Dieser Titel ist weniger als ein abwechslungsreicher Shooter anzusehen, denn vielmehr ist ‚Quantum Theory‘ ein gutes Zieltraining. Die KI sorgt dafür, dass Sie sich schnell in das Game einfinden, doch für Langzeitmotivation sorgt die ewig gleiche Taktik nicht: Dies wird im Mehrspielermodus eindrucksvoll wieder wettgemacht, ohne allerdings zu glänzen. Für Interessierte einen Blick wert, allen anderen wird ebenso ein Testspiel ans Herz gelegt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.“

    • Erschienen: Dezember 2010
    • Details zum Test

    66%

    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    „... Die Anleihen, sowohl optische als auch spielerische, bei ‚Gears of War‘ würden an sich eine gute Basis für ein Spiel bieten, wäre da nicht die fade und wenig fesselnde Story. Besonders schmerzhaft ist auch das Leveldesign. Es gibt in den ersten Stunden kaum Abwechslung, stattdessen ballern Sie sich durch Scharren von nicht gerade hellen Gegnern. Wer ein Spiel mit Muskelprotzen und großen Knarren sucht, greift dann doch lieber zu erwähnter X360-exklusiven Reihe.“

  • „mangelhaft“ (54% Spielspaß)

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    Grafik: 61%;
    Sound: 64%;
    Steuerung: 66%.

  • „mangelhaft“ (54% Spielspaß)

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Quantum Theory (für PS3)

    „GUT: Unverbrauchtes Endzeit-Szenario; Filena bietet spielerische Abwechslung.
    SCHLECHT: Doofe KI, unsympathischer Held; Eintöniges Spielprinzip, öde Optik.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (67%)

    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    „An sich ganz okay, letzten Endes schon zu altbacken.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    „Titel für Fans“ (67%)

    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    „‚Quantum Theory‘ ist ein ständiges Auf und Ab, was die Qualität angeht. So sind die Gefechte ordentlich in Szene gesetzt und die Bossgegner sind groß und eindrucksvoll, aber dann gibt es wieder Sprungpassagen oder unendlich in die Länge gestreckte Kämpfe, die Frust und Langeweile aufkommen lassen. Insgesamt ist ‚Quantum Theory‘ ein sehr durchschnittlicher Shooter, der es zwischen ‚Halo Reach‘ und dem nächsten ‚Call of Duty‘ schwer haben wird.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    „unterdurchschnittlich“ (53% Einzelspieler-Spielspaß)

    Getestet wurde: Quantum Theory (für PS3)

    „VORTEILE: Interessantes Settng rund um einen lebengdigen Turm. Ihr kämpft gegen Antikörper! Schöne Render-Videos, die das einzigartige Spieluniversum gut in Szene setzen.
    NACHTEILE: Lächerliche Gegner-KI; die übliche Reaktion auf Beschuss: stehen bleiben, warten; Altbackene, detailarme Grafik; wirkt wie das HD-Remake eines PS2-Spiels; Langweiliger Spielverlauf. ...“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    „ausreichend“ (50%)

    Getestet wurde: Quantum Theory (für PS3)

    „Tops: tolle Zwischensequenzen; gute englische Synchronisation; zahlreiche Waffen.
    Flops: schwache Grafik; matschige Texturen; langweilige Level; ungenaue Steuerung; maue Story.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    Spielspaß: 62 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    „Technisch und spielerisch Durchschnitt ohne Höhepunkte. ‚Gears‘-Fans verkürzen die Wartezeit bis zum dritten Teil.“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „ausreichend“ (43 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    „‚Quantum Theory'‘ist ein Plagiat wie es im Buche steht: Es übernimmt sehr viele Kernelemente der arg vergewaltigten Vorlage, kann aber dennoch zu keiner Zeit eigene Akzente setzen. Dies allein hätte eventuell noch für einen soliden Titel im 60er- bis 70er-Bereich gereicht, aber mit den Schwächen, die nicht dem kopierten Material, sondern dem Umstand von selbst in den Weg gelegten Steinen zu verschulden ist, ist es sogar nur eine Gurke von der Stange, die ich selbst geschenkt nicht behalten würde. ...“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    4 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    „Vielleicht sollte Quantum Theory eine Art Scherz werden? Nach dem erstmaligen Durchspielen der zehn gähnend langweiligen Abschnitte würde vielleicht das richtige Spiel mit toller Story, guter Grafik und einfallsreichen Ideen freigeschaltet? Also genau das, was Tecmo Koei in ihren Produktbeschreibungen bewerben? Pustekuchen! In Quantum Theory stecken keine lobenswerten Überraschungen, sondern einzig und allein geklaute Ideen auf einem durchschnittlichen Niveau. ...“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (67%)

    Getestet wurde: Quantum Theory (für PS3)

    „Plus: ganz solide Waffen; nette Koop-Moves.
    Minus: kein echter Koop; in allen Belangen unterlegen.“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    45%

    „Wenn das die neue Spielegeneration aus Fernost sein soll, dann Sajonara, Japan!“

  • „ausreichend“ (42%)

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Quantum Theory (für Xbox 360)

    „Uninspiriert, unkreativ, unzeitgemäß, unsauber: Tecmo scheitert an dem Projekt ‚Nippon-Gears of War‘.“

Weitere Tests (3)

zu Quantum Theory

  • Quantum Theory
  • Quantum Theory
  • THQ Quantum Theory
  • Quantum Theory
  • Quantum Theory

Kundenmeinungen (17) zu Quantum Theory

4,2 Sterne

17 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
12 (71%)
4 Sterne
1 (6%)
3 Sterne
1 (6%)
2 Sterne
1 (6%)
1 Stern
1 (6%)

4,2 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Quantum Theory

Genre Shooter

Weitere Tests und Produktwissen

Quantum Theory

GEE - In der Rolle des bulligen Syd erklimmen wir einen nach dem anderen, um sie niederzureißen. Wie sieht’s aus? Mit der Steampunk-trifft-auf- Gothik-Optik orientieren sich die Macher von „Quantum Theory“ an einem hierzulande indizierten westlichen 3rd-Person-Shooter von Epic. Was im Original jedoch prächtig aussieht, verliert hier seine Strahlkraft. Dumpfe Farben ertränken selbst die schönsten Szenarien in einer Soße aus Grau- und Brauntönen. …weiterlesen

Quantum Theory

play5 - Dieser Japano-Shooter besticht durch gepflegte Langeweile - trotz Frauen-Weitwurf und lebendiger Umgebung. …weiterlesen

Quantum Theory

GamingXP - Eine verwüstete Welt, eine Plage, welche die Menschheit zur Strecke bringt und nur einer, der dem ein Ende setzen kann. Die Zutaten zu ‚Quantum Theory‘ klingen ziemlich nach Action-Hit. Ob dem auch so ist, haben wir für Sie herausgefunden. Lesen Sie unser Review! …weiterlesen

Quantum Theory

Xbox Games - In naher Zukunft liegt die Welt in Trümmern. Das ist fast schon Pflicht, wenn ein neuer, futuristischer 3rd-Person-Shooter ansteht. Schuld daran sind meist Invasoren, welche die Erde für sich beanspruchen. Bei Quantum Theory sind es keine ausgeflippten Physiker, sondern riesige Türme, die unschuldige Menschen in willenlose Mutanten verwandeln. …weiterlesen

Quantum Theory

M! Games - Quantentheorie bzw. Quantenmechanik: per Definition der Teil in der Physik, welche Vorgänge im atomaren und subatomaren Bereich beschreibt. Mit dem Shooter von THQ hat dieses trockene Gedankengebäude rein gar nichts zu tun, ist aber wesentlich interessanter und gehaltvoller als das Spiel. ... …weiterlesen

Quantum Theory: Review

GBase.de - Wer etwas zum Schmunzeln braucht, muss gelegentlich nur einmal Spiele mit den offiziellen Angaben der Hersteller vergleichen. Quantum Theory wird zum Beispiel als ‚einer der bestaussehendsten Shooter der Gegenwart‘ beschrieben. Zum Glück haben Lügen kurze Beine, wie man im Fall des neuen Gears of War-Klons von Tecmo Koei sehr schnell feststellen kann. Doch der Reihe nach. …weiterlesen

Quantum Theory

360 Live - Wir schreiben das Jahr 2061. Viele Jahre sind seit dem letzten großen Krieg vergangen. Die wenigen Überlebenden haben sich seitdem in Kolonien zusammengerottet. ... …weiterlesen