Thomson 50UC6316 Test

(50-Zoll-Fernseher)
50UC6316 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 50"
  • Auflösung: Ultra HD
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Ja
  • Anzahl HDMI: 3
  • DVB-T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

50UC6316

Alles, was es braucht für wenig Geld

Stärken

  1. UHD-Auflösung und 50-Zoll-Flachbild
  2. Smart-TV mit Netflix
  3. drei HDMI- und zwei USB-Schnittstellen
  4. Dreifach-Tuner

Schwächen

  1. nur Zweikern-Prozessor
  2. kein dynamisches HDR

Die Ausstattung überrascht angesichts des niedrigen Preises: Ein prall gefülltes Smart-TV-Paket mit Netflix, Youtube und Internet-Browser trifft auf die bei Fernsehern derzeit höchstmögliche Auflösung (4K), die auf einem großen 50-Zoll-Panel bestaunt werden kann. Das TV-Programm empfängt der Thomson 50UC6316 zudem dreigleisig über Kabel, Satellit und Antenne. Dass nur ein Zweikern-Prozessor integriert ist und die erweiterten HDR-Standards (Dolby Vision, HDR10+) nicht unterstützt werden, ist verschmerzbar. Letztere bekommt man derzeit auch nur im hohen Preissegment geboten. Mit drei HDMI-Eingängen und zwei USB-Slots ist ein solides Anschlussfundament gelegt. Damit ist alles an Bord, was ein moderner Fernseher braucht, verzichtet wurde hier auf luxuriöse Extras.

zu Thomson 50UC6316

  • Thomson 55UD6326 Fernseher 139 cm (55 Zoll) Smart TV (4K UHD, HDR,

    Energieeffizienzklasse A + , Dieser 55 Zoll Fernseher vereint ein edles und schmales Design mit einer einzigartigen ,...

Datenblatt zu Thomson 50UC6316

Bild
LCD/LED vorhanden
OLED fehlt
Bildschirmgröße 50"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10
vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision
fehlt
HFR fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Helligkeit 370 cd/m²
Bildfrequenz 1200Hz
Ton
Audio-Systeme Dolby Digital Plus
Ausgangsleistung 16 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
vorhanden
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Prozessor Dual-Core
WLAN vorhanden
HbbTV
vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming
vorhanden
WiDi vorhanden
Smartphonesteuerung
vorhanden
Gestensteuerung
fehlt
Smart Remote
fehlt
Sprachassistent fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal
vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
USB 3.0
fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Extras
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 11,6 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Lass mal sehen! Audio Video Foto Bild 10/2013 - Ursprünglich wurde der DLNA*-Standard (Digital Living Network Alliance) von den großen Elektronikherstellern eingeführt, um Musik, Fotos und Videos etwa von PCs übers lokale Netzwerk an Smart-TVs, Internetradios & Co. zu schicken. Mittlerweile schlüpfen auch Smartphones, etwa per App, in die Rolle eines Abspielers. Der Vorteil: Fast jeder Smart-TV und viele weitere Geräte mit Netzwerkbuchse oder WLAN* wie der Medienspieler WD TV live lassen sich als DLNA-Empfänger nutzen. …weiterlesen


3D im Überblick PC-WELT 1/2013 - Bessere 3D-Wiedergabe durch 4K-Fernseher Auf der diesjährigen IFA in Berlin wurde die neueste Generation ultrahochauflösender TV-Geräte mit 4K-Technologie vorgestellt. Dank einer gegenüber Full-HD um das Vierfache erhöhten Auflösung liefert sie nicht nur ein gestochen scharfes Bild, sondern ist Voraussetzung dafür, dass eine brillenlose 3D-Darstellung in hoher Bildqualität entsteht. Über 8 Megapixel liefert die 4K-Technik. …weiterlesen


Smarte Netzwerk-Tricks PC-WELT 5/2012 - Zu laut, zu hässlich, zu unpraktisch - lautet die verbreitete Meinung. Inzwischen steckt der PC oder zumindest eine PC-ähnliche Technik im Fernseher. Aber auch hier gibt es Startschwierigkeiten. Zwar steht bereits in vielen Haushalten ein Fernsehgerät mit Internetanschluss, aber viele Besitzer nutzen die neuen Funktionen nicht. Das liegt zum Teil daran, dass die Smart-TV-Apps sich nicht so geschmeidig bedienen lassen, wie man es vom iPad oder iPhone her gewohnt ist. …weiterlesen